Mac mini 2018 bietet aufrüstbaren Arbeitsspeicher

iFixit hofft auf einen reparaturfreundlichen Trend, auch wenn das RAM-Upgrade nicht eben einfach ist. Für die Reparierbarkeit des Mac mini vergeben die Experten sechs von zehn Punkten. Auch das neue MacBook Air fällt etwas reparaturfreundlicher aus.

Der neue Mac mini bietet einen aufrüstbaren Arbeitsspeicher, wie die Reparaturspezialisten von iFixit bestätigen. Die Aufrüstung erweist sich allerdings als eine gar nicht so einfache Prozedur. Das war auch bereits zu erwarten, nachdem Apple ein RAM-Upgrade dieses Rechners ausdrücklich nicht für Verbraucher empfahl. Um die Prozedur zu erleichtern, will iFixit eine offizielle Anleitung sowie Upgrade-Kits bereitstellen.

ZDNet.com-Autor David Gewirtz hat sich bereits an der RAM-Aufrüstung versucht und kommt zum Schluss, dass es machbar ist. Während in ganz frühen Mac-mini-Tagen nur die rückseitige Klappe zu öffnen war, um an den Arbeitsspeicher zu gelangen, beschreibt er den jetzt gangbaren Weg zum RAM als „den gleichen schweren chirurgischen Eingriff, den man einst vornehmen musste, um ein Laufwerk auszutauschen“. Ein Verlust der Garantie sei zu befürchten, und aufgrund der vielen winzigen Bauteile sei es leicht möglich, den Rechner zu beschädigen.

(Bild: iFixit)

Den Zugriff auf den Arbeitsspeicher erschweren nicht nur winzige Schrauben und zuvor auszubauende Module. Der Arbeitsspeicher ist außerdem eingeschlossen in etwas, das ein Faradayscher Käfig aus Metall zu sein scheint und auf dem Mainboard befestigt ist. Es handelt sich um eine EMI-Abschirmung für die Speichersticks, wie sie auch schon in früheren iMacs verbaut wurde. Vor dem RAM-Austausch sind außerdem Lüfter und Mainboard zu entfernen.

Während iFixit die „Rückkehr des aufrüstbaren RAM“ hoffnungsvoll begrüßt, beklagen die Reparaturexperten zugleich, dass „Prozessor und Speicher fest auf dem Logicboard verwurzelt bleiben wie diese vielen erfreulichen Anschlüsse“. Falle auch nur eines der Bauteile aus, sei es daher auch um das ganze Logicboard geschehen. Unter dem Strich erhält der neue Mac mini daher sechs von zehn erreichbaren Punkten für die Reparierbarkeit.

Anlass zur Hoffnung sieht iFixit auch beim neuen MacBook Air, das leichte Verbesserungen bei der Reparierbarkeit mitbringt. Aber auch hier bleibt es schwer, ins Innere vorzudringen, müssen für typische Reparaturen reichlich Komponenten entfernt werden, RAM und Speicher sind auf das Logicboard gelötet. „Wir hoffen, dass das nur der Beginn eines Aufwärtstrends zu reparaturfreundlichem Design ist“, kommentieren die Reparaturspezialisten und gestehen dem Macbook Air drei von zehn Punkten für die Reparierbarkeit zu.

Themenseiten: Apple, Mac, MacBook, iFixit

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mac mini 2018 bietet aufrüstbaren Arbeitsspeicher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *