Microsoft deaktiviert versehentlich Windows-10-Pro-Lizenzen

Betroffen sind Nutzer weltweit – auch hierzulande. Die Produktaktivierung stuft ihr System von Windows 10 Pro auf Windows 10 Home herab, wofür sie keinen gültigen Lizenzschlüssel haben. Microsoft will den Fehler inzwischen behoben haben.

Microsoft hat einen Fehler in seinen Aktivierungsservern für Windows 10 eingeräumt. Er führt dazu, dass einige Nutzer von Windows 10 Pro eine Meldung erhalten, wonach ihre Lizenz nicht aktiviert wurde. Der Hinweis sorgte anfänglich bei Nutzern für große Verunsicherung. Inzwischen soll das Problem behoben sein.

Windows-10 (Bild: Microsoft)In den meisten Fällen wurde laut Einträgen auf Reddit unterstellt, ein Nutzer habe sein System von Windows 10 Pro auf Windows 10 Home umgestellt, weswegen der vorhandene Lizenzschlüssel nicht mehr zum Betriebssystem passe. Den Kommentaren ist auch zu entnehmen, dass oftmals Nutzer betroffen waren, die mit einem Schlüssel für Windows 8.x auf Windows 10 umgestiegen sind.

„Nachdem ich jahrelang diesen Schlüssel hatte, der von Windows 8 Pro stammt und mit dem ich kostenlos auf Windows 10 gewechselt bin, erhielt ich plötzlich eine Benachrichtigung, dass mein Schlüssel zu Windows 10 Home gehört und ich es installieren soll. Was passiert hier“, schreibt ein Nutzer auf Reddit. Ein anderer Anwender berichtete von demselben Problem: „Ist mir gerade auch passiert. I hatte einen physischen Windows-8.1-Pro-Schlüssel, den ich schon vor Jahren für Windows 10 Pro aktiviert habe.“

Umfrage

Wie schätzen Sie die Erfolgsaussichten von Samsungs faltbarem Smartphone/Tablet ein?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Microsoft bestätigte kurz darauf, dass ein Fehler seiner Authentifizierungsserver für die Falschmeldungen verantwortlich ist und kündigte einen Fix an. „Wir arbeiten daran, für eine begrenzte Zahl von betroffenen Windows-10-Pro-Kunden die Produktaktivierung wiederherzustellen“, teilte Jeff Jones, Senior Director bei Microsoft, mit.

Ein Reddit-Nutzer will von einem Mitarbeiter des Microsoft-Supports erfahren haben, dass Nutzer in Japan, Korea, den USA und vielen anderen Ländern betroffen waren. Das Problem sei bereits bekannt und werde wahrscheinlich im Lauf von ein bis zwei Arbeitstagen gelöst. Auch hierzulande trat der Fehler auf, wie Kommentaren zu Beiträgen auf Dr. Windows und Borncity zu entnehmen ist.

Inzwischen berichten einige betroffene Nutzer, dass der Fehler behoben und ihre Windows-10-Versionen wieder korrekt aktiviert sind. Sollte die Aktivierung nicht korrekt angezeigt werden, sollten Betroffene in der Einstellungen-App unter Update und Sicherheit den Punkt Aktivierung auswählen und die Problembehandlung ausführen. Dadurch sollte der korrekte Status der Produktaktivierung wiederhergestellt werden.

Microsoft teilte indes mit, dass Nutzer nichts unternehmen müssen und dass der Fehler automatisch in den kommenden 24 Stunden behoben wird. Dann soll auch das Wasserzeichen, mit dem ein nicht korrekt aktiviertes Windows 10 markiert wird, wieder verschwinden.

HIGHLIGHT

Report: Entwicklung der Cloud-Nutzung

McAfee befragte im Rahmen der jährlichen Forschungsstudie zur Cloud-Sicherheit und der Migration zur Cloud mehr als 1.400 IT-Experten. Dieser Bericht zeigt den Stand der Dinge bei Cloud-Sicherheit auf und bietet praktische Hinweise. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft deaktiviert versehentlich Windows-10-Pro-Lizenzen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *