Categories: MobileMobile OS

Android-Statistik: Oreo überholt Marshmallow – Pie weiter bei unter 0,1 Prozent

Google hat neue Zahlen zur Verteilung der Android-Versionen vorgelegt. Der Zeitraum vom 19. bis 26. Oktober brachte einen wichtigen Meilenstein: Android 8.x Oero überholte Marshmallow und erreichte hinter Android 7.x Nougat den zweithöchsten Marktanteil. Android 9 Pie schaffte es jedoch nicht, die 0,1-Prozent-Hürde zu nehmen und taucht deswegen weiterhin nicht in der Statistik auf.

Gegenüber der letzten Septemberwoche verbesserte sich Android 8 Oreo um 2,6 Punkte auf 21,5 Prozent. Der Anteil von Android Nougat schrumpfte um 1,1 Punkte auf 28,2 Prozent. Android 6.x Marshmallow gab ebenfalls Nutzer an Oreo ab, aber deutlich weniger. Ein aktueller Anteil von 21,3 Prozent bedeutet für Marshmallow lediglich ein Minus von 0,3 Punkten.

Auch von Android 5.x Lollipop stiegen nur wenige Nutzer – zumindest im Vergleich zu Nougat – auf eine neuere OS-Version um. 17,9 Prozent entsprechen einem Rückgang von 0,4 Punkten. Android 4.4 KitKat verschlechterte sich sogar nur um 0,2 Punkte auf 7,6 Prozent. Der Anteil von Android 4.1.x bis 4.3 gab ebenfalls nur um 0,2 Punkte auf 3 Prozent nach.

Nahezu unverändert präsentierten sich die Anteile von Android 4.0.x Ice Cream Sandwich und 2.3.x Gingerbread. Die sieben beziehungsweise acht Jahre alten OS-Versionen behaupteten sich mit 0,3 und 0,2 Punkten in der Statistik. Gingerbread sackte damit aber lediglich auf den Stand von Juli ab, nachdem es sich um September auf 0,3 Punkte verbessert hatte.

Während sich Android Oreo schneller verbreitet als sein Vorgänger, kommt Android 9 Pie im Vergleich zu Oreo derzeit noch nicht aus den Startlöchern. Lag Android Pie Ende Oktober 2018 noch unter der Marke von 0,1 Prozent, hatte Android Oreo vor rund einem Jahr schon einen Anteil von 0,3 Prozent. Vor allem Marktführer Samsung hat sich bisher nicht zu einem Zeitplan für das Pie-Update geäußert. Erste durchgesickerte Vorabversionen des Updates deuten jedoch darauf hin, dass schon in Kürze das Betaprogramm für Android 9 startet – wie in den Vorjahren ist es wahrscheinlich auf die Snapdragon-Variante des Galaxy S9 beschränkt.

HIGHLIGHT

Report: State of Digital Transformation EMEA 2019

Zu den größten Hürden der digitalen Transformation zählen der mobile Zugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen, die Nutzung unsicherer Netzwerke und nicht verwalteter Geräte. Das geht aus dem Report „State of Digital Transformation EMEA 2019“ von Zscaler hervor. Jetzt den vollständigen Report herunterladen!

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

3 Tagen ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

3 Tagen ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

3 Tagen ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

3 Tagen ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

3 Tagen ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

3 Tagen ago