Apple behebt Ladeprobleme des iPhone XS mit iOS 12.1

Der Fehler tritt in der aktuellen Beta von iOS 12.1 nicht mehr auf. In den Versionshinweisen erwähnt Apple den Fix jedoch nicht. Das Unternehmen sucht zudem nach den Ursachen für die von Nutzern beschriebenen Verbindungsprobleme.

Apple arbeitet offenbar an einem Fix, der die Ladeprobleme des iPhone XS beheben soll/. Wie iMore berichtet, soll das kommende Update iOS 12.1 das Problem beheben. Offiziell hat der iPhone-Hersteller den Fehler bisher allerdings nicht eingeräumt.

iPhone XS (Bild: Apple)Betroffen sind iPhone XS und iPhone XS Max. Bei beiden Modellen startet der Ladevorgang nach Anschluss eines Stromkabels nur bei eingeschaltetem Display. Werden iPhone XS oder XS Max mit einem ausgeschalteten Display an ein Lightning-Kabel angeschlossen, wird der Akku erst geladen, nachdem das Display aktiviert wurde.

Bisher war nicht klar, ob es sich um einen Hardware- oder Software-Fehler handelt. Diese Frage scheint aber nun durch das das Update beantwortet zu werden. Allerdings wird das Akku-Problem nicht in den Versionshinweisen der aktuellen Beta von iOS 12.1 erwähnt. Mit der finalen Version wird noch in diesem Monat gerechnet.

Beschwerden von Nutzern über einen schlechten Mobilfunkempfang und WLAN-Verbindungsprobleme soll Apple indes inzwischen nachgehen. MacRumors hat demnach von mehreren Nutzern erfahren, dass sie von Apple angesprochen wurden und Fragen über ihre Verbindungsprobleme beantworten sollten. Zudem soll das Unternehmen sie gebeten haben, einen Baseband-Logger zu installieren, der die Signalstärke überwacht.

iPhones XS und XS Max sollen vor allem einen schlechteren Mobilfunkempfang bieten als der Vorgänger iPhone X. Ein betroffener Nutzer schreibt in Apples Support-Forum, dass an Orten, an denen sein iPhone X alle Balken des Signalstärkesymbols anzeige, das iPhone XS nur zwei Balken zeige. WLAN-Verbindungen scheiterten zudem nach Verlassen des Flugzeugmodus. Auch hier ist nicht bekannt, der Fehler in der Hardware oder der Software steckt.

Das bestimmte Fehler erst nach Veröffentlichung einer neuen iOS-Version entdeckt werden, ist nicht ungewöhnlich. Im vergangenen Jahr konnten einige Nutzer nach der Installation von iOS 11.1 nicht mehr den Buchstaben „i“ eingeben. Er wurde durch die Autokorrektur stets durch ein „a“ und ein Unicode-Symbol ersetzt. Allerdings schon das Unternehmen kurz darauf die Version 11.1.1 nach, um den Fehler zu beseitigen.

Whitepaper

Die Vorteile der Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort

Mac-Computer werden immer beliebter. IT-Abteilungen stehen vor der Aufgabe, diese Geräte zu verwalten und tun sich damit oft schwer. Welche Vorteile die Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort bietet, erklärt dieses Whitepaper.

Themenseiten: Akku, Apple, Smartphone, iOS, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple behebt Ladeprobleme des iPhone XS mit iOS 12.1

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *