Categories: MobileSmartphone

Verkaufsstart von iPhone XS: Weniger Andrang als letztes Jahr

Lange Schlangen vor den Retail Stores sind nicht mehr die Regel, wenn Apple eine neue iPhone-Generation an den Start bringt. Online-Vorbestellungen, die anschließende Abholung im Laden sowie Angebote von Netzbetreibern haben den Anreiz verringert. In diesem Jahr verkürzten sich die Schlangen noch mehr als im Vorjahr, als das iPhone X mit sichtbaren Neuerungen aufwartete. Besonders loyale Fans waren aber auch im elften Jahr nach Vorstellung des ersten iPhones erneut bereit, sich anzustellen und eine lange Nacht auf ein neues Smartphone zu warten.

Eine halbe Stunde vor Öffnung des Apple-Stores im australischen Sidney warteten eine Gruppe von Studenten sowie Youtube-Filmer, die neue Geräte für die Vorstellung in ihren Youtube-Channels erwerben wollten. Geschäftliche Gründe führten Vertreter eines kleinen britischen Cover-Herstellers her, die vor allen anderen in Großbritannien an die neuen Smartphones kommen wollten. Eine 37-jährige Pilotin aus Indien nutzte ihren Urlaub, um ein in die Toilette entglittenes iPhone zu ersetzen. Sie war überrascht, hier überhaupt eine Schlange von Kaufwilligen zu sehen, da sie das vor einem Apple Store in Indien noch nie beobachten konnte.

Käufer aus südostasiatischen Ländern frequentieren den Apple Store in Singapur (Bild: Aloysius Low / CNET.com).
Eine ansehnliche Menschenmenge versammelte sich hingegen vor dem Apple Store in Singapur, nachdem sich Schlangen schon am Morgen des Vortags gebildet hatten. Im Inselstaat befindet sich für viele Länder in Südostasien der einzige offizielle Apple Store in relativer Nähe, daher kamen hier insbesondere iPhone-Käufer aus Ländern wie Vietnam.

Vertreter von Huawei nutzten die Gelegenheit, hier an einem Ort besonders enthusiastische Apple-Fans ansprechen zu können. Sie verteilten kostenlose Powerbanks mit einer Kapazität von jeweils 10.000 mAh. „Hier ist eine Powerbank“, hieß es dazu auf der Packung. „Sie werden sie brauchen. Mit Empfehlungen on Huawei.“ Der konkurrierende Hersteller wollte mit dieser Marketing-Aktion offenbar für eigene Smartphones mit besonders langer Akkulaufzeit werben. Am selben Tag wiesen Tweets von Huawei Mobile außerdem auf die für den 16. Oktober in London angesetzte Vorstellung des Huawei Mate 20 hin, das anders als iPhone XS echte Innovationen biete. Laut den Marktforschern von IDC konnte Huawei im zweiten Quartal dieses Jahres Apple bei den weltweiten Smartphoneverkäufen überholen.

Apple Store München: Verkaufsstart iPhone XS 8:20 Uhr (Bild: ZDNet.de)

Im Apple Store in der Londoner Regent Street hingegen waren es meist Einheimische, die der kühlen Nacht in einer relativ kurzen Schlange trotzten. Auf der Fifth Avenue in New York war die Schlange einen Block lang und damit ebenfalls weit kürzer als in früheren Jahren. Auch das könnte darauf hinweisen, dass viele Interessenten auf das weniger kostspielige iPhone XR warten, das Apple erst Ende Oktober auf den Markt bringt.

Ähnlich übersichtlich blieben in diesem Jahr die Schlangen vor den deutschen Apples Stores. Auch Telefónica zeigte die neuen iPhones XS und XS Max in einigen O2 Live Stores in Großstädten von Hamburg bis München und versprach „iPhone-Fans ganztägig ein buntes Rahmenprogramm“.

[mit Material von Claire Reilly, Marrian Zhou, Katie Collins und Aloysius Low, CNET.com]

Bernd Kling

Recent Posts

Nolte Küchen setzt auf Cloud-basierte Lösung für Geschäftsautomatisierung von IBM

In einem gemeinsamen Projekt von IBM und X-INTEGRATE optimiert der Küchenhersteler Bestellablauf und Kundenservice mit Public Cloud und On-Premise-Lösungen von…

16 Stunden ago

Microsoft verschiebt Windows-10-X-Geräte angeblich auf 2021

Die Änderung gilt für das Surface Neo und wohl auch für Geräte anderer Hersteller. Das Android-Gerät Surface Duo soll es…

20 Stunden ago

Bericht: Google macht mit Android 11 nahtlose OS-Updates verpflichtend

Darauf weist eine Änderung der Vendor Test Suite hin. Sie schreibt offenbar die benötigte A/B Partition ab API-Level 30 vor.…

22 Stunden ago

Microsoft erweitertet Exchange Online um DANE- und DNSSEC-Support

Beide Protokolle sollen den E-Mail-Verkehr sicherer machen. Sie verhindern unter anderem ein Downgrade auf unverschlüsselte SMTP-Verbindungen. Microsoft führt DANE und…

1 Tag ago

Kursverfall: Investor verklagt Zoom wegen Sicherheitsmängeln

Das Start-up soll die Wahrheit über die Sicherheit seiner Plattform verschleiert haben. In den vergangenen Wochen fällt der Kurs der…

1 Tag ago

Chrome 81 unterstützt Web NFC Standard

Der Browser liest und schreibt NFC-Tags. Chrome 81 blockiert zudem das Laden unverschlüsselter Inhalte bei bestehender HTTPS-Verbindung. Außerdem verlängert auch…

2 Tagen ago