Skype ermöglicht Aufnahme von Gesprächen

Das native Feature ist auf fast allen Plattformen für Audio- und Videoanrufe verfügbar. Windows-10-Nutzer müssen sich noch einige Wochen bis zu einer neuen Skype-Version gedulden. Die Aufzeichnungen stehen für alle Teilnehmer zum lokalen Download bereit.

Microsoft führt die Cloud-basierte Aufnahme von Skype-Gesprächen ein. Das native Feature ist mit der aktuellsten Version von Skype und bereits auf den meisten unterstützten Plattformen verfügbar. Ausgerechnet die Nutzer von Windows 10 müssen sich aber noch mehrere Wochen bis zur Veröffentlichung einer neuen Skype-Version für Microsofts eigenes Desktop-Betriebssystem gedulden, bis die Funktion für sie verfügbar wird.

Eine Aufzeichnung lässt sich während eines Gesprächs einfach starten mit dem Plus-Zeichen rechts unten und der Auswahl des Aufnahmestarts. Skype zeichnet Audioanrufe ebenso wie Videoanrufe auf, hält auch während eines Gesprächs geteilte Screens fest. Damit sollen sich besondere Momente in privaten Unterhaltungen oder auch wichtige Meetings mit Kollegen festhalten lassen.

Eine unbemerkte Aufnahme ist nicht möglich, vielmehr blendet die Messenger-App bei allen Teilnehmern einen Banner oberhalb ein, der ihnen die laufende Aufnahme anzeigt. Microsoft fordert außerdem dazu auf, zur Vermeidung rechtlicher Probleme die Gesprächspartner rechtzeitig über die Aufzeichnung zu informieren.

Skype: Aufzeichnung von Gesprächen (Screenshot: ZDNet.de)

Nach Gesprächsende erfolgt die Speicherung online als MP4-Datei, die über das Chat-Fenster erreichbar ist. Allen Teilnehmern ist anschließend 30 Tage lang möglich, diese Datei lokal zu speichern oder sie mit anderen zu teilen.

Aufnahmen mit Microsofts Kommunikationslösung waren auch bisher schon möglich, setzten aber Anwendungen von Drittanbietern voraus, die nicht immer zufriedenstellend funktionierten. Mit Skype for Content Creators unterstützt Microsoft seit April außerdem offiziell die Schnittstelle NewTek NDI und erlaubt damit Drittanbieter-Apps, einfacher auf den Skype-Stream zuzugreifen.

Themenseiten: Kommunikation, Messenger, Microsoft, Skype

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Skype ermöglicht Aufnahme von Gesprächen

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. September 2018 um 18:30 von S. Nowden

    Gehässig: Aufnahme von Gesprächen gibt es schon seit Jahren, siehe Prism und NSA und Snowden:
    https://is.gd/7uGRMS

    Neu scheint mir zu sein, dass nun auch die Anwender aufnehmen dürfen. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *