Categories: CloudCloud-Management

IT-Automatisierung und Sicherheit: VMware aktualisiert Cloud-Dienste

VMware hat auf seiner Hausmesse VMworld eine Reihe neuer und erweiterter Cloud-Dienste angekündigt. Sie sollen Kostenverwaltung, Betrieb, Sicherheit und Compliance über verschiedene Clouds hinweg erleichtern und werden ab heute ausgerollt. Das Angebot unterstreicht VMwares Konzentration auf Enterprise-Kunden mit Multi-Cloud-Strategien.

Zu VMwares Cloud-Automatisierungsdiensten zählen VMware Cloud Assembly, VMware Service Broker sowie VMware Code Stream. Cloud Assembly steht für eine einheitliche Bereitstellung über sämtliche Clouds hinweg durch deklarative Infrastruktur als Code. Dazu zählen AWS, Azure und VMware Cloud on AWS. VMware kündigte auf seiner Konferenz gleichzeitig eine weiter ausgebaute Zusammenarbeit mit Amazon Web Services an.

VMware Service Broker ist für einfachen Self-Service-Zugriff auf Multi-Cloud-Infrastruktur und Anwendungsressourcen aus einem einzigen Katalog gedacht, ohne unterschiedliche Tools zu erfordern. VMware Code Stream automatisiert den Freigabeprozess für Codes und Anwendungen mit Funktionen für Anwendungsbereitstellung, Tests und Fehlerbehebung. Codes und Anwendungen sollen so schneller auf den Markt kommen, während sich die Zeit für Fehlerbehebung verringert.

„VMware baut auf die marktführende VMware vRealize Cloud-Management-Plattform auf, um eine Reihe integrierter SaaS-Services bereitzustellen, die die Herausforderungen des Cloud-Betriebs einheitlich angehen und konsistent über native Public Clouds und Private Cloud hinweg funktionieren“, lässt sich Raghu Raghuram zitieren, bei VMware als Chief Operating Officer für den Bereich Products and Cloud Services verantwortlich. „Mit der umfassenden Cloud-Operations-Plattform sind unsere Kunden bestens gerüstet, um Mehrwert zu schaffen, die Geschäftsleistung zu verbessern und Risiken zu reduzieren, da sie Workloads in der Cloud effektiver verwalten, absichern und betreiben können.“

Die Risiken in Multi-Cloud-Umgebungen zu verringern, ist die Aufgabe von VMware Secure State. Es soll Verstöße in Cloud-Konfigurationen in Echtzeit durch automatisierte Konfigurationssicherheit und Compliance-Überwachung in nativen Cloud-Umgebungen beheben. Das soll Unternehmen ermöglichen, verwertbare Sicherheitsinformationen über Cloud-Teams hinweg zu skalieren und kostspielige Sicherheitsvorfälle zu vermeiden.

Eine Reihe von Verbesserungen erfährt außerdem Wavefront, VMwares Cloud-native Monitoring- und Analytics-Plattform. Diese neuen Funktionen sind bereits allgemein verfügbar. Ab sofort erhältlich sind auch VMware Cloud Assembly, VMware Service Broker und VMware Code Stream, während sich VMware Secure State noch in der öffentlichen Betaphase befindet.

[mit Material von Stephanie Condon, ZDNet.com]

Bernd Kling

Recent Posts

Supercomputer Hawk mit 11.260 AMD-Prozessoren geht in Betrieb

Das Höchstleistungsrechenzentrum in Stuttgart (HLRS) hat heute offiziell den Supercomputer Hawk in Betrieb genommen. Der Großrechner stammt von Hewlett Packard…

7 Stunden ago

BlackBerry: Automobilindustrie und Einzelhandel sollten sich auf mehr Bedrohungen einstellen

Der Anstieg von Angriffen in der Automobilindustrie werde durch die fortschreitende Vernetzung der PKWs begünstigt. Das ist das Ergebnis des…

8 Stunden ago

Telekom blickt auf ein Rekordjahr zurück

Der Konzern erzielt 2019 einen Umsatz von 80,5 Milliarden Euro, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 6.4 Prozent entspricht.…

9 Stunden ago

Dell will RSA Security an Symphony Technology Group verkaufen

Dieser Schritt soll das Portfolio von Dell vereinfachen und der RSA ermöglichen, sich auf ihre Kernaufgabe im Bereich Sicherheit zu…

15 Stunden ago

Webinar: BlackBerry Intelligent Security – Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Die meisten Unified Endpoint Management Produkte platzieren Richtlinien auf einem Gerät oder in einer Anwendung nach eng umrissenen Vorgaben. Entscheidend…

16 Stunden ago

Deutschland vor Hybrid-Cloud-Welle

Interessant sind die Ergebnisse des Enterprise Cloud Index 2019 für Deutschland. Denn die hiesigen Entwicklungen zeigen: Nicht jede App soll…

17 Stunden ago