Categories: KomponentenWorkspace

Samsung kündigt 4-TByte-SSD mit QLC-NAND-Flash für Consumer an

Samsung hat nach eigenen Angaben als erster Anbieter weltweit die Massenfertigung von Consumer-SSDs aufgenommen, die vier Bits pro Speicherzelle ablegen können. Die Quad-Level-Cell (QLC) genannte Technik wurde bisher nur von Toshiba angeboten, und zwar ausschließlich für Enterprise-SSDs.

Vier Bit pro Speicherzelle erhöhen die Speicherdichte und erlauben damit SSDs mit größeren Kapazitäten zu günstigeren Preisen. So will Samsung ab Herbst QLC-SSDs für Consumer im 2,5-Zoll-Formfaktor in den Handel bringen, die ein, zwei und vier Terabyte aufnehmen.

QLC-Speicherzellen haben aber auch einen Nachteil: Für die höhere Speicherdichte werden geringere Spannungen benötigt, die es erschweren, die Performance und Geschwindigkeit der SSD zu erhalten. Eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von 540 MByte/s sowie eine sequentielle Schreibgeschwindigkeit von 520 MByte/s sichert Samsung im Rahmen einer dreijährigen Herstellergarantie zu.

Nach Angaben des Unternehmens sollen die verwendeten 4-Bit-V-NAND-Speicherchips mit einer Kapazität von einem Terabit dauerhaft sogar dieselbe Performance bieten wie eine 3-Bit-SSD. Das soll durch eine TurboWrite genannte Technik in Kombination mit einem 3-Bit-SSD-Controller erreicht werden.

Der neue 4-Bit-Speicherchip soll aber auch in 128-GByte-Speicherkarten für Smartphones zum Einsatz kommen und helfen, die für mobile Geräte zur Verfügung stehenden Speicherkapazitäten zu erhöhen. Darüber hinaus plant Samsung M.2 NVMe SSDs für den Enterprise-Sektor, die auf 4-Bit-V-NAND basieren. Sie sollen noch in diesem Jahr erhältlich sein.

HIGHLIGHT

Report: State of Digital Transformation EMEA 2019

Zu den größten Hürden der digitalen Transformation zählen der mobile Zugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen, die Nutzung unsicherer Netzwerke und nicht verwalteter Geräte. Das geht aus dem Report „State of Digital Transformation EMEA 2019“ von Zscaler hervor. Jetzt den vollständigen Report herunterladen!

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Google meldet Zunahme der staatlichen Anfragen zur Löschung von Inhalten

Auslöser sind oftmals neue Gesetze. Diese Gesetze sind laut Google aber nicht auf repressive Regime…

3 Tagen ago

Bericht: Ransomware-Gruppe REvil durch koordinierte Aktion mehrerer Staaten zerschlagen

An der Aktion sind unter anderem die USA beteiligt. In Sicherheitskreisen ist die Aktion wohl…

3 Tagen ago

Threat Intelligence ist gefragt

Threat Intelligence ist derzeit das wichtigste Thema für Managed Service Provider, die ihre Cybersecurity-Angebote ausbauen…

3 Tagen ago

Malware auf Discord

Check Point Research (CPR) entdeckte eine multifunktionale Malware auf Discord, die in der Lage ist,…

3 Tagen ago

it-sa 2021: „Die richtigen Leute waren da“

Auch wenn die it-sa 2021 gegenüber der letzten Präsenzveranstaltung deutlich geschrumpft ist, zeigten sich die…

4 Tagen ago

Das sind die Hardware Top-Seller

Trotz des Chipmangels ist die Nachfrage nach Hardware ungebrochen, es gibt aber Befürchtungen, dass es…

4 Tagen ago