OnePlus bringt Android P für OnePlus 3 und OnePlus 3T

Die beiden 2016 vorgestellten Smartphones erhalten mit Android P bereits die dritte Android-Version. Andere namhafte Anbieter stellen in der Regel maximal zwei neue Versionen bereit. OnePlus 3/3T werden das Update allerdings erst nach dem OnePlus 6 und OnePlus 5/5T erhalten.

OnePlus hat bereits angekündigt, welche Smartphones es auf Android P aktualisieren wird. Die kommende Android-Version, die Google wahrscheinlich im August freigeben wird, wird – wie zu erwarten war – ihren Weg auf das aktuelle Modell OnePlus 6 sowie dessen Vorgänger OnePlus 5 und 5T finden. Einem Blogeintrag des Mitarbeiters Gary C. zufolge soll das Update auch für die 2016 vorgestellten OnePlus 3 und 3T bereitgestellt werden.

OnePlus 3 (Bild: OnePlus)Damit hebt sich OnePlus von den meisten Mitbewerbern in der Android-Welt ab. Sie versorgen ihre Geräte in der Regel maximal zwei Jahre lang mit neuen Android-Versionen. Beispielsweise wird das 2016 vorgestellte Samsung Galaxy S7 auf Android 8.0 Oreo verharren. Selbst Google verspricht für seine Pixel-Smartphones lediglich zwei neue OS-Version – beim OnePlus 3/3T werden es aber nun insgesamt drei Versionen sein: Android 7.0 Nougat, 8.0 Oreo und eben 9.0 P.

Zum Zeitplan machte OnePlus indes keine Angaben. Dem Mitarbeiter zufolge sollen in den nächsten Monaten weitere Informationen zu den geplanten Updates folgen. Lediglich bei der Reihenfolge legte er sich fest. Android P soll zuerst für das OnePlus 6, danach für das OnePlus 5/5T und zuletzt für das OnePlus 3/3T zur Verfügung stehen.

Das Android-P-Update für das OnePlus 3/3T hat allerdings einen „Preis“. Während neuere Geräte wie das OnePlus5/5T ein Update auf Android 8.1 erhalten haben, muss sich das OnePlus 3/3T weiterhin mit Android 8.0 begnügen. Die Entwicklung des Updates auf Android 8.1 gibt OnePlus zugunsten des Android-P-Updates auf.

Zur Entscheidung, Android P auch für den Jahrgang 2016 zu entwickeln, hat offenbar die Zusammenarbeit mit Google beigetragen. Gary C. schreibt dazu: „In den letzten Monaten haben wir beim Android-P-Beta-Programm eng mit Google zusammengearbeitet. Dank der Beteiligung aller und des kontinuierlichen Feedbacks konnten die gemeinsamen Fortschritte deutlich beschleunigt werden.“

Bleiben Sie in Kontakt mit ZDNet.de

 

ZDNet-Newsletter

Täglich alle relevanten Nachrichten frei Haus.

Jetzt anmelden!

 

Für Android P hatte Google erstmals sein Beta-Programm auch für seine Partner geöffnet. Ermöglicht wurde dies unter anderem durch Project Treble, das künftig die Entwicklung und Verteilung von Android-Updates und neuen OS-Versionen vereinfachen soll. Die Beta von Android P ist als Folge derzeit auch für das Essential Phone, das Nokia 7 Plus, das Sony Xperia XZ2, das Xiaomi Mi Mix 2S und eben auch das OnePlus 6 erhältlich.

HIGHLIGHT

Report: Entwicklung der Cloud-Nutzung

McAfee befragte im Rahmen der jährlichen Forschungsstudie zur Cloud-Sicherheit und der Migration zur Cloud mehr als 1.400 IT-Experten. Dieser Bericht zeigt den Stand der Dinge bei Cloud-Sicherheit auf und bietet praktische Hinweise. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: Android, OnePlus, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu OnePlus bringt Android P für OnePlus 3 und OnePlus 3T

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. August 2018 um 18:06 von Paul Harandt

    Wer sich das Oneplus 6 kaufen will , kann bei oneplus-voucher.com sich einen Rabatt Gutschein holen. Lohnt sich .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *