Categories: LTEMobile

LTE-Modem: Nächstes iPhone ohne Chips von Qualcomm

Qualcomm geht davon aus, dass Apple in kommenden iPhone in Sachen LTE-Modem ausschließlich Chips von Mitbewerbern einsetzt. „Wir glauben, dass Apple beabsichtigt, in seiner nächsten iPhone Version ausschließlich die Modems unserer Mitbewerber zu verwenden.“, sagte Qualcomms Finanzchef George Davis während der Besprechung der jüngsten Quartalsergebnisse.

Für das iPhone X verwendete Apple noch LTE-Modems von Intel und Qualcomm (Bild: iFixit).

Der Grund für Apples Abkehr von Qualcomm-Modems liegt in dem jahrelangen Streit der beiden Parteien um Lizenzzahlungen. Im Zuge der Auseinandersetzung hatte Qualcomm Apple sogar wegen Geheimnisverrat an seinen direkten Konkurrenten Intel verklagt. Qualcomm geht davon aus, dass Apple Teile seines Quellcodes Intel zur Verfügung gestellt hat, um dem Unternehmen bei der Weiterentwicklung seiner eigenen Chips zu helfen.

LTE-Modem: Intel langsamer als Qualcomm

Exakt diese Chips sollen in die für September erwarteten neuen iPhones verbaut werden. Demnach plant Apple den XMM 7560 als LTE-Modem zu verwenden. Dieser bietet eine Downloadrate von 1 GBit/s während der aktuelle Snapdragon X24 2 GBit/s erzielt. Da allerdings nur wenige Mobilfunknetze derart hohe Datenraten bieten, dürfte das in der Praxis kaum einen Unterschied machen. Jedenfalls nicht zum jetzigen Zeitpunkt.

Zu beachten ist aber auch, dass Intel-Chips bisher bei schwachen Verbindungen deutliche geringere Bandbreite boten als Qualcomm-Lösungen. In einem Test erwies sich die Intel-Lösung im iPhone X als im Durchschnitt 67 Prozent langsamer als das Qualcomm-Pendant, das Apple für das in Europa verkaufte iPhone X nutzt.

Die Abkehr von Qualcomm kommt nicht überraschend. Entsprechende Gerüchte tauchten bereits vor Monaten auf. Bereits im Februar berichtete der Apple-Kenner Ming-Chi Kuo in einer Investorenmitteilung, dass Apple für die 2018er iPhones ausschließlich auf Intel-Lösungen setze.

Bleiben Sie in Kontakt mit ZDNet.de

ZDNet-Newsletter

Täglich alle relevanten Nachrichten frei Haus.

Jetzt anmelden!

Doch auch Intel darf jetzt nicht damit rechnen, auf Dauer exklusiver Lieferant für LTE-Chips zu sein. Kuo schließt nicht aus, dass auch Qualcomm wieder zum Zuge kommt. Der iPhone-Hersteller könnte erneute Aufträge als Konzession anbieten, wenn Qualcomm und Apple über eine Beilegung ihrer laufenden Streitigkeiten um Lizenzforderungen und Patentrechte verhandeln, die mit gerichtlichen Klagen und Gegenklagen eskalierten.

So sieht es auch Qualcomm, die nach wie vor den Ton in Sachen LTE-Modems angeben. „Und wenn sich die Gelegenheit bietet, denke ich, dass wir ein Lieferant von Apple sein werden.“ sagte Cristiano R. Amon, Präsident von Qualcomm.

HIGHLIGHT

Report: State of Digital Transformation EMEA 2019

Zu den größten Hürden der digitalen Transformation zählen der mobile Zugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen, die Nutzung unsicherer Netzwerke und nicht verwalteter Geräte. Das geht aus dem Report „State of Digital Transformation EMEA 2019“ von Zscaler hervor. Jetzt den vollständigen Report herunterladen!

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Nach NSO-Skandal: Israel verspricht strengere Export-Kontrollen für Cyber-Produkte

Auslöser ist ein weiterer Bericht über den Einsatz von NSO-Tools gegen US-Bürger. Israel untersagt nun…

9 Stunden ago

Erste zertifizierte Secured-Core Windows-Server verfügbar

Sie sind die Gegenstücke sie Secured-Core-PCs. Server mit Secured-Core-Zertifizierung nutzen ein Trusted Platform Module und…

9 Stunden ago

Jede Woche ein Betrugsversuch

Deutsche Verbraucher sind ständig im Visier von Cyberbetrügern. Die Gauner nutzen immer raffiniertere Methoden.

16 Stunden ago

G-Nachweis am Arbeitsplatz

Das Infektionsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeber dazu, die Covid-Zertifikate ihrer Mitarbeiter vor Betreten der Arbeitsstätte zu überprüfen…

17 Stunden ago

Kriminelle ködern mit Covid-Omikron

Cyberkriminelle nutzen neue Entwicklungen rund um das Corona-Virus als thematische Köder für digitale Angriffe verwenden,…

17 Stunden ago

Microsoft drängt Kunden mit höheren Preisen zu langfristigen Abonnements

Betroffen sind kommerzielle Angebote wie Microsoft 365, Windows 365 und Dynamics 365. Der Preisunterschied zwischen…

1 Tag ago