Schnäppchen: OnePlus 6 für unter 400 Euro erhältlich

Wer das OnePlus 6 aus China bei Gearbest bestellt, spart gegenüber dem regulären Preis mehr als 120 Euro.

Der chinesische Online-Händler Gearbest bietet das im Mai vorgestellte Android-Smartphone OnePlus 6 im Rahmen einer Rabattaktion für knapp 399 Euro an. Damit ist das fast rahmenlose Flaggschiff-Smartphone mit Snapdragon 845, 64 GByte Speicher und 6 GByte RAM im Vergleich zum offiziellen Verkaufspreis von 519 Euro circa 120 Euro günstiger.

Gearbest veranstaltet gerade eine große Rabattaktion, die noch weitere, interessante Angebote enthält. So ist beispielsweise das Huawei Honor 10 mit 128 GByte für 320,79 Euro erhältlich. Hierfür muss man allerdings den Rabattcode „GB$MPH10“ im Warenkorb anwenden. Außerdem ist die Aktion auf 200 Stück limitiert. Regulär kostet die 128-GByte-Variante hierzulande 449 Euro. Mit einem Preis von 164,73 Euro ist auch das Xiaomi Mi A2 Lite 64 GByte günstig zu haben. Hierzulande bieten das 5,82-Zoll große Android-One-Gerät mit 64 GByte einige Händler ab 205 Euro an.

OnePlus 6 für 399 Euro (Bild: ZDNet.de)

Die Auslieferung der Geräte beginnt in wenigen Tagen (OnePlus 6, Huawei Honor 10: zwischen dem 10. und 15. September, Xiaomi Mi A2 Lite: zwischen 4. und 6. September). Bis die Bestellung beim Kunden in Deutschland ankommt, vergehen weitere 10 bis 20 Werktage. Zusätzlichen Kosten wie Einfuhrumsatzsteuer entfallen in der Regel, weil der Versand über Großbritannien oder einem anderen EU-Land erfolgt. Hierfür muss man allerdings im Warenkorb die Versandoption Priority Line – Germany Express wählen. Einen Rechtsanspruch auf eine zollfreie Zustellung gewährt Gearbest allerdings nicht.

Ein bisschen Risikofreude gehört bei Bestellungen aus China allerdings dazu, weil im Fall der Garantieabwicklung der Rückversand ins Reich der Mitte wegen neuer Luftfrachtbestimmungen der IATA in Bezug auf Produkte mit nicht herausnehmbarer Batterien schwierig ist. Häufig lehnen Paketdienste diesen sogar generell ab.

OnePlus 6 (Bild: OnePlus)

OnePlus 6 mit Display-Aussparung

Das OnePlus 6 hatte die Oppo-Tochter Mitte Mai vorgestellt. Es verfügt mit einem 6,28 Zoll großen OLED-Bildschirm, Snapdragon 845 und 6 GByte RAM über eine spitzenmäßige Ausstattung. Angetrieben wird es mit Android 8.1. Umstritten ist allerdings die Display-Ausbuchtung am oberen Bildschirmrand. Damit schafft der Hersteller Raum für die nach vorne gerichtete Kamera, einen Lausprecher, Sensoren und die LED-Benachrichtigungsleuchte. Laut einer ZDNet-Umfrage findet eine Mehrheit der Befragten eine solche Kerbe als störend. Manche bezeichnen sie auch als Pixelfehler.

Dennoch setzt sich dieser Designtrend allgemein durch. Neben dem OnePlus 6 findet sich eine solche Ausbuchtung auch am iPhone X, Xiaomi Mi 8, Huawei P20 und weiteren Smartphones. Wer die Ausbuchtung nicht mag, kann sie beim OnePlus 6 immerhin über das Einstellungsmenü durch einen schwarzen Balken ersetzen, der die Flächen links und rechts der Ausbuchtung auffüllt. Andere Smartphones mit Ausbuchtung bieten eine ähnliche Software-Funktion.

Weitere Informationen

Bleiben Sie in Kontakt mit ZDNet.de

 

ZDNet-Newsletter

Täglich alle relevanten Nachrichten frei Haus.

Jetzt anmelden!

 

Themenseiten: Android, OnePlus

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Schnäppchen: OnePlus 6 für unter 400 Euro erhältlich

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. August 2018 um 22:54 von Schtief

    Wenn man auf Garantie verzichten kann ;) Die gibt’s nämlich bei OnePlus nicht wenn man in China kauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *