Noch 17 Stunden: Intel verlost 5 GHz schnellen Core i7-8086K

Für Deutschland sind Tausend Stück des 425 Euro teuren Sechs-Kern-Prozessors vorgesehen. Die Gewinner werden am 11. Juni bekanntgegeben.

Die Intel-Verlosung läuft noch gut 17 Stunden (Stand: 8. Juni 8:40 Uhr].

Intel-Verlosung (Screenshot: ZDNet.de)

[Nachricht vom 6. Juni 2018]
Zum 40-jährige Bestehen des ersten 8086-Prozessors kündigt Intel die Verfügbarkeit seines neuen, limitierten Core i7-8086K-Prozessors an. Damit feiert Intel die Einführung des ersten Prozessors der x86-Serie und des ersten 8086-Mikroprozessors, der am 8. Juni 1978 eingeführt wurde. Neben der x86-Architektur feiert Intel mit dem Core i7-8086K auch sein 50-jähriges Firmenjubiläum.

Intel Core i7 8086K mit 5 GHz (Bild: Intel)Intel verlost in Deutschland 1000 Core i7-8086K (Bild: Intel).

Der neue Intel Core-i7-8086K-Prozessor bietet 6 Kerne und 12 Threads sowie eine integrierte Grafik. Als Besonderheit erlaubt der Chip einen bis zu 5,0 GHz schnellen Single-Core-Turbo-Takt. Zur Feier der x86-Architektur und des ersten Intel 8086 Mikroprozessors verlost der Prozessorhersteller 8086 Stück des Jubiläumsmodells. Bewerber können sich 24 Stunden lang ab 17 Uhr am 7. Juni unter www.intel.com/8086sweepstakes bewerben.

Für Deutschland sind 1000 Core i7-8086 vorgesehen. Intel gibt des Preis mit 425 Dollar pro Stück an. Der ungefähre Verkaufswert aller Preise beträgt 3.436.550 Dollar. Am oder nach dem 11. Juni 2018 werden aus allen teilnahmeberechtigten Bewerbern aus allen teilnahmeberechtigten Regionen, die sich während der Gewinnspieldauer angemeldet haben, potentielle Hauptpreisgewinner in einer Ziehung nach dem Zufallsprinzip bestimmt. Alle Preise werden bis zum 15. Oktober 2018 ausgeliefert.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

VERANSTALTUNGSHINWEIS

SolarWinds Roadshow: 15. Mai in Düsseldorf – 16. Mai in Berlin – 17. Mai in Hamburg

Zusammen mit NetMediaEurope veranstaltet Solarwinds eine Vortragsreihe zum Thema "Einheitliches Monitoring für die IT-Komplexität von heute. Der Eintritt ist frei.

Themenseiten: Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Noch 17 Stunden: Intel verlost 5 GHz schnellen Core i7-8086K

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Juni 2018 um 16:49 von Me

    17 Uhr PST!
    => 2 Uhr CEST.

  • Am 7. Juni 2018 um 17:05 von Hans-Joachim Fuß

    Verarschung! 9 Stunden Zeitverschiebeung! Auf Deutsch, um 4 Uhr im der Früh! Und das am 8. Juni. Traurig, dass der Redakteur (Kai Schmerer) das nicht recherchiert hat.

    • Am 7. Juni 2018 um 18:57 von Pischti Hufnagel

      Ja, schlimm, dass Herr Schmerer nicht daran gedacht hat den Tipp mit dem Wecker hineinzuschreiben. Schlimme Zeiten.

  • Am 8. Juni 2018 um 10:09 von Gast

    Details zum Gewinnspiel (mal anklicken). Punkt 10. dort heißt:

    „Werbung. Dem Sponsor und den in seinem Namen handelnden wird, soweit nicht gesetzlich verboten, das Recht und die Genehmigung gewährt, ohne zusätzliche Gegenleistung, Vergütung, Genehmigung oder Mitteilung, jederzeit den Namen, das Porträt, das Bild, die Stimme, das Abbild, den Eintrag und biographische Informationen für Werbung, Handel und Werbezwecke (einschließlich der Bekanntgabe des Namens im Fernsehen oder Radio) in allen Medien, die heute bekannt sind oder später entwickelt werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, World Wide Web, weltweit zu drucken, zu veröffentlichen, zu verbreiten und zu verwenden. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass der Sponsor Eigentümer der nicht anerkannten oder abgelehnten Einträge ist und dass der Sponsor und seine Beauftragten das dauerhafte, weltweite Recht auf Bearbeitung, Veröffentlichung und Nutzung der Einträge in beliebiger Weise und in jedem Medium für Handel, Werbung, Promotion und/oder andere Zwecke, die der Sponsor und/oder seine Beauftragten ohne weitere Rückfrage beim Teilnehmer oder Dritte bestimmen können.“

    ->Es fehlt eigentlich nur noch die Übernahme des Erstgeburtsrechtes…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *