Apple: Anwender klagen wegen fehlerhafter Tastatur

Grund für die Klage sei die mangelhafte Qualität der von Apple in MacBook und MacBook Pro verwendeten Tastatur. Sie fallen laut Anklageschrift häufig aus: Tasten würden nicht mehr auf Eingaben reagieren. 

Apple-Kunden haben beim US-Bezirksgericht in Nordkalifornien eine Klage eingereicht. Grund dafür sei die mangelhafte Qualität der von Apple in MacBook und MacBook Pro verwendeten Tastatur. Sie fallen laut Anklageschrift häufig aus: Tasten würden nicht mehr auf Eingaben reagieren.

Die Klage strebt den Status einer Sammelklage an und fordert unter anderem, dass Apple gezwungen wird, „die mangelhafte Beschaffenheit der MacBooks angemessen offenzulegen“ und „den Klägern alle Kosten zurückzuerstatten, die auf die Behebung oder den Ersatz defekter MacBook-Laptops zurückzuführen sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf wirtschaftliche Verluste durch den Kauf von Ersatz-Laptops“.

Girard Gibbs Ltd., die Anwaltskanzlei der Kläger, hat eine Webseite zur Klage veröffentlicht, auf der sich betroffene MacBook-Anwender dem Verfahren anschließen können.

Apple: Sammelklage wegen Butterfly-Tastatur (Bild: Apple)

Betroffene Kunden mussten bei Apple teilweise länger als eine Woche auf die Reparatur der Tastatur warten. Außerhalb der Garantie müssen die Kunden die Kosten für die Reparatur von bis zu 700 Dollar selber tragen.

Offenbar wird der Fehler durch Schmutzpartikel verursacht. Im Juni hatte das Kundensupport-Team des Unternehmens Informationen veröffentlicht, auf der beschrieben wird, wie man die Tastatur mit Druckluft reinigen kann. Doch das scheint nicht in jedem Fall zu helfen. Im März tauchten Berichte darüber auf, dass Apple ein Patent für eine krümelresistente MacBook-Tastatur angemeldet hat.

Apple-Tastatur mit Butterfly-Technik (Bild: Apple)Apple-Tastatur mit Butterfly-Technik (Bild: Apple)

Um die Tastatur möglichst dünn zu halten, nutzt Apple den sogenannten Butterfly-Mechanismus. Anders als bei traditionellen Tastaturen mit Scherenmechanik, die häufig an der Kante wackeln und zu einem ungenauen Anschlag führen, sorgt die von Apple entwickelte Butterfly-Mechanik, die breiter als die Scherentechnik ist und aus einer einzigen Einheit besteht, für eine höhere Stabilität. Zudem haben die Tasten im Vergleich zum Vorgängermodell eine größere Oberfläche mit einer tieferen Wölbung, sodass die Finger beim Tippen besser den optimalen Bereich treffen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Whitepaper

Die Vorteile der Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort

Mac-Computer werden immer beliebter. IT-Abteilungen stehen vor der Aufgabe, diese Geräte zu verwalten und tun sich damit oft schwer. Welche Vorteile die Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort bietet, erklärt dieses Whitepaper.

Themenseiten: Apple, MacBook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple: Anwender klagen wegen fehlerhafter Tastatur

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Mai 2018 um 12:08 von th2010

    Na Toll. Blöderweise kann man sich nur als Amerikanischer Staatsbürger der Klage anschliessen.
    Ich habe im Dezember 2016 ein MacBook Pro Late 2016 gekauft.

    Folgende Probleme habe ich seitdem:

    sporadisch auftauchend:
    – Unvorhersehbares Klacken des Gehäuses
    – Touchbar reagiert nicht und bleibt ausgeschaltet (manchmal Neustart erforderlich)
    – Lautsprecher krächzten einmal aber seitdem nie wieder
    – Das MacBook Pro friert ein (manchmal Neustart erforderlich, leider passiert das sehr oft)
    – Programmfenster haben plötzlich einen roten Hintergrund (ebenso passiert das sehr oft)
    – Grafikfehler bis hin zum Komplettabsturz

    permanent:
    – USB-C Anschluss ist so ausgeleiert dass das Ladekabel bei der kleinsten Berührung sofort raus fällt, das selbe selbstverständlich auch mit Adaptern sowie Speichersticks
    – Vor kurzem hat sich die linke CMD Taste komplett gelöst und ist rausgefallen!!!!
    Abhilfe: Ich hab sie durch die rechte ersetzt, zwar wackelt jetzt die rechte (liegt nur noch oben auf) aber da ich die nicht so oft nutze kann ich damit leben.

    Fazit:
    Bis zu diesem habe ich hauptsächlich gebrauchte Macs gehabt bei denen es noch nicht einmal Probleme gab.
    Ich habe für dieses MacBook Pro NEU über 3K Euro bezahlt und erwarte von einem solch teueren Apple Produkt etwas anderes.

    Selbstverständlich habe ich beim Support angerufen -> Kurzfassung:
    kostenlose Reparatur ja, aber nur in einem der Apple Shops (der nächste ist 150km weit entfernt, ein autorisierter Servicehändler 40 km aber da muss ich den Kostenvoranschlag bezahlen und womöglich auch die Reparatur) und dann ist das Mac Book mind. 3-4 Wochen weg. Da ich das Gerät für meine tägliche Arbeit (IT-ler) benötige ist daran gar nicht zu denken.

    Antwort von Apple: Das wäre mein Problem nicht Ihres. Kostenloser Austausch machen se nicht.
    Ich könnte gerade k****n.
    Ein verärgerter Apple user.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *