Google testet neue Oberfläche seines Browsers Chrome

Es dominieren abgerundete Bedienelemente wie Tabs und Adressleiste. Der Button für neue Tabs wandert von der rechten an die linke Seite der Tab-Leiste. Chrome 68 Canary gibt einen ersten Ausblick auf das neue Design. Die Final soll Ende Juli folgen.

Google hat die neue Oberfläche seines Browsers Chrome enthüllt. Sie basiert auf der Designsprache Material Design 2. Überarbeitet wurden vor allem die Tabs, die nun abgerundete Ecken bieten. Auch die Enden der Adressleiste sind abgerundet. Zudem wurde die Schaltfläche für das Öffnen neuer Tabs durch ein Plus-Zeichen ersetzt.

Chrome Material Design 2 (Screenshot: ZDNet.de)Material Design 2 verschafft den Tabs des Browsers Chrome abgerundete Ecken (Screenshot: ZDNet.de).Darüber hinaus wurde der Farbkontrast zwischen Tabs und Titelleiste reduziert. Aktuell ist die Titelleiste weiß und nicht aktive Tabs sind dunkelgrau gehalten. Die neue Oberfläche färbt die Titelleiste indes hellgrau und die inaktiven Tabs etwas dunkler ein. Der aktive Tab hat weiterhin denselben helleren Grauton der Symbolleiste sowie der Lesezeichenleiste, während die Adressleiste grau und nicht weiß abgesetzt ist.

Nutzer, die die neue Optik testen wollen, müssen in Googles Canary Channel wechseln – der allerdings nicht für den produktiven Einsatz geeignet ist. Dort ist bereits Chrome 68 erhältlich. Das neue Design bietet Google bisher aber nur für Windows und noch nicht für macOS an. Außerdem ist es nur eine Option und muss über die Eingabe von „chrome://flags/#top-chrome-md“ aktiviert werden, und zwar über die Auswahl von „Refresh“ im Dropdown-Menü.

Intern wird Material Design 2 auch als Material Design Refresh oder MdRefresh bezeichnet. Laut Googles Bug Tracker werden auch Elemente wie Farben von Symbolen, Lesezeichen, die Werkzeugleiste und Animationen neu gestaltet. Zudem wird nun auch das Icon des angemeldeten Benutzers direkt in der Symbolleiste beziehungsweise links vom Hamburger-Menü des Browsers angezeigt.

Material Design 2 ist ein Bestandteil der kommenden Android-Version P. 9to5Google weist in dem Zusammenhang darauf hin, dass Google einige der neuen Designelemente wie die abgerundete Adressleiste bereits unter Android testet. Darüber hinaus sollen im Bug Tracker veröffentlichte Screenshots zeigen, dass der Button für neue Tabs künftig links vor dem ersten geöffneten Tab platziert wird. Nur unter macOS soll er offenbar an der rechten Seite der Tableiste verbleiben.

Im Stable Channel bietet Google derzeit Chrome 66 an. Dessen Nachfolger Chrome 67 soll Ende Mai erscheinen. Chrome 68 ist indes für 24. Juli geplant. Ab der zweiten Juniwoche soll Chrome 68 als Betaversion verfügbar sein.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Whitepaper

Die Vorteile der Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort

Mac-Computer werden immer beliebter. IT-Abteilungen stehen vor der Aufgabe, diese Geräte zu verwalten und tun sich damit oft schwer. Welche Vorteile die Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort bietet, erklärt dieses Whitepaper.

Themenseiten: Browser, Chrome, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google testet neue Oberfläche seines Browsers Chrome

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *