Categories: MobileSmartphone

Sony stellt Flaggschiff-Smartphone Xperia XZ2 Premium vor

Sony hat weniger als zwei Monate nach dem Mobile World Congress die dort vorgestellte Produktreihe Xperia XZ2 um eine weitere Variante erweitert. Das Xperia XZ2 Premium soll vor allem durch neue Kamerafeatures überzeugen. Unter anderem bewirbt Sony die außergewöhnlich hohe Lichtempfindlichkeit von ISO 51.200 für Fotos. Videos soll das Smartphone mit einer Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 12.800 aufzeichnen. Beides sind laut Sony neue Höchstwerte im Smartphone-Segment.

Die hohen ISO-Werte sollen vor allem Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen, wie sie nach Herstellerangaben bisher nur Spiegelreflexkameras vorbehalten waren – wahrscheinlich jedoch auch mit den üblichen Qualitätseinbußen bei extrem hohen ISO-Werten.

Bei der Hauptkamera setzt Sony wie viele andere Anbieter auch auf ein Dual-System. Einem 1/2,3″ großen 19-Megapixel-Sensor vom Typ Exmor RS mit 25-Millimeter-Optik stellt Sony einen ebenfalls 1/2,3″ großen Schwarz-Weiß-Sensor mit Blende F1.6 und 12 Megapixeln zur Seite. Ein AUBE genannter Bildprozessor unterstützt zudem Superzeitlupenaufnahmen mit 960 Bildern pro Sekunde und einen 8-fachen digitalen Zoom.

Zudem nimmt die Kamera HDR-Fotos und 4K-HDR-Videos auf. Sie lassen sich Sony zufolge optimal auf dem 5,8 Zoll großen HDR-Display des XZ2 Premium wiedergeben. Es löst 3840 mal 2160 Pixel auf – verfügt jedoch nicht über besonders schmale Ränder. Als Folge hält Sony auch am üblichen Seitenverhältnis von 16:9 fest.

Bei der Recheneinheit setzt Sony auf Qualcomms aktuelles Premium-SoC Snapdragon 845. Es greift auf 6 GByte RAM zu. Der 64 GByte große interne Speicher lässt sich mit MicroSD-Speicherkarten um bis zu 400 GByte erweitern. Der 3540 mAh große Akku wiederum unterstützt Qualcomms Schnellladetechnik Quick Charge 3.0 und auch drahtloses Laden.

Das 158 mal 80 mal 11,9 Millimeter große Gehäuse ist wahlweise in den Farben Chrome Black und Chrome Silver erhältlich. Es ist nach IP65/68 gegen Spritzwasser geschützt. Zudem setzt Sony auf Gorilla Glas 5 von Corning als Displayschutz.

Sony setzt beim XZ2 Premium auf eine besonders lichtempfindliche Dual-Kamera, die für Fotos einen ISO-Wert von 51.200 erreicht ( Bild: Sony).Mit an Bord sind auch LTE (Cat. 18), GPS, WLAN, Bluetooth 5.0, NFC und eine USB-3.1-Schnittstelle vom Typ-C, die auch als Ladeanschluss und Kopfhöreranschluss dient. Ein Adapter auf 3,5 Millimeter Klinke liegt dem Smartphone bei. Auf der Gehäuserückseite befindet sich zudem unterhalb der Kamera ein Fingerabdruckscanner. Ins 236 Gramm schwere Gehäuse verbaut Sony zudem Stereo-Lautsprecher.

Zu Preisen machte Sony bisher noch keine Angaben. Weltweit soll das Xperia XZ2 Premium jedoch im Sommer in den Handel kommen. Sony stattet es ab Werk mit Android 8.0 Oreo aus. Damit sollte auch der Support für Project Treble gewährleistet sein, der künftige schnellere und einfachere OS-Updates verspricht.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

HIGHLIGHT

Report: State of Digital Transformation EMEA 2019

Zu den größten Hürden der digitalen Transformation zählen der mobile Zugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen, die Nutzung unsicherer Netzwerke und nicht verwalteter Geräte. Das geht aus dem Report „State of Digital Transformation EMEA 2019“ von Zscaler hervor. Jetzt den vollständigen Report herunterladen!

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Corona befördert das Wachstum von Cloud-Services

Corona hat sowohl die Bedeutung der IT als auch von Public Cloud Services gesteigert. Die…

2 Tagen ago

ZTNA versus Remote Access VPN – 6 Vorteile

Remote Access Virtual Private Networks (VPN) haben lange gute Dienste geleistet, aber der Trend zum…

2 Tagen ago

AWS nutzt Fedora Linux für sein cloudbasiertes Amazon Linux

Ziel ist die Integration von Red Hat Enterprise Linux. Das Betriebssystem ist für Amazon EC2…

2 Tagen ago

So setzen Ransomware-Verbrecher ihre Opfer unter Druck

Ransomware-Angreifer setzen eine breite Palette von rücksichtslosen Druckmitteln ein, um die Opfer zur Zahlung des…

2 Tagen ago

Kubernetes gegen Ransomware

Container sind mittlerweile nicht mehr vor Attacken gefeit. Veritas verrät sechs Tipps, um Kubernetes-Daten vor…

2 Tagen ago

Storage-Tiering – ein obsoletes Paradigma

Das traditionelle Tiering von Speicherinfrastruktur in verschiedene Klassen je nach Alter der Daten und Zugriffswahrscheinlichkeit…

2 Tagen ago