Categories: Mobile Notebook

Apple unterstützt externe GPUs mit macOS und einigen Mac-Rechnern

Apple teilt mit, dass MacBook Pro ab dem Jahrgang 2016, iMacs ab 2017 und iMac Pro künftig externe Grafikkarten unterstützen. Wie der Hersteller mitteilt, sollen damit vor allem Entwickler von Virtual-Reality-Anwendungen mehr Grafikleistung bekommen.

Weder Modelle wie Razer Core oder eGPUs von Nvidia laufen derzeit mit Apple Hardware (Bild: Josh Miller/CNET)

Die unterstützen Macs brauchen macOS High Sierra 10.13.4 und müssen dafür mit den entsprechenden Grafikkarten verbunden werden.

Diese sind:
AMD Radeon RX 570, RX 580, and Radeon Pro WX 7100
AMD Radeon RX Vega 56
AMD Radeon RX Vega 64, Vega Frontier Edition Air, Radeon Pro WX 9100
Sowie Thunderbolt 3 all-in-one eGPUs

Laut einem Bericht von CNET unterstützt Apple derzeit keine externen GPUs und teilt nicht mit, ob ein Support geplant ist. Zudem müsse ein zusätzlicher externer Monitor
angeschlossen werden, um den zusätzlichen Nutzen der externen Grafikkarte ausnutzen zu können.

Auf den eigenen Support-Seiten teilt Apple mit:

Es ist wichtig, dass eine eGPU mit einer empfohlenen Grafikkarte und einem Thunderbolt-3-Chassis verwendet wird. Verwendet man ein MacBook Pro, muss das eGPU-Thunderbolt-3-Chassis ausreichend Strom liefern, um die Karte zu betreiben und gleichzeitig den Computer zu laden. Prüfen sie beim Hersteller, wie viel Strom die Karte liefert und stellen Sie sicher, dass ausreichend Strom vorhanden ist, um ein angeschlossenes Mac-Notebook zu laden.

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Der Support von eGPUs in macOS High Sierra 10.13.4 soll Anwendungen beschleunigen, die auf Meal, OpenGL und OpenCL basieren, die dann auch von einer kraftvollen eGPU profitieren können. Allerdings können längst nicht alle Anwendungen externe Grafikkarten unterstützen.

Möglicherweise bereitet Apple mit dem Support in macOS ein eigenes 5K-Display vor, in dem ebenfalls eine GPU verbaut ist. Bislang gibt es zu diesem Display jedoch lediglich Gerüchte.

Ersten Tests zufolge soll die Performance mit externen Grafikkarten im Vergleich zu Windows-PCs jedoch deutlich schlechter sein. Apple tut damit einen ersten wichtigen Schritt.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Martin Schindler

Recent Posts

Google erhöht Prämien für Sicherheitslücken deutlich

Die maximale Basisprämie für Schwachstellen in Chrome und Chrome OS steigt von 5000 auf 15.000 Dollar. Hochqualitative Fehlerberichte bringen Forschern…

13 Stunden ago

Cloudgeschäft beschert Microsoft Rekordquartal

Umsatz und Gewinn steigen um 12 beziehungsweise 49 Prozent. Die Cloud-Sparte meldet erstmals höhere Einnahmen als die Windows-Sparte. Der Kurs…

18 Stunden ago

Microsoft registriert fast 10.000 staatliche Hackerangriffe auf seine Nutzer

Die Opfer sind mehrheitlich Firmenkunden. Rund 16 Prozent der Attacken richten sich aber auch gegen Verbraucher. Die Urheber wiederum stammen…

20 Stunden ago

242 Millionen Euro: EU verhängt weitere Kartellstrafe gegen Qualcomm

Es geht erneut um einen Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung. Diesmal soll Qualcomm UTMS-Chipsätze zu Verdrängungspreisen verkauft haben. Das Bußgeld entspricht…

21 Stunden ago

Auch Firefox stuft künftig HTTP-Websites als unsicher ein

Ab Werk aktiv ist die Funktion in Firefox 70. Aktuell ist die Funktion im Nightly Channel erhältlich. Aber auch Firefox…

2 Tagen ago

Smartphones mit 12 GByte RAM: Samsung kündigt neue Low-Power-Speichermodule an

Sie ermöglichen Übertragungsraten von 5500 Mbit/s. 44 GByte Daten übertragen sie somit innerhalb einer Sekunde. Samsung fertigt die Chips mit…

2 Tagen ago