Windows 10 soll deutlich sicherer sein als Windows 7

Im Vergleich zwischen Windows 7 und Windows 10 hinsichtlich Sicherheit, schneidet die neue Version deutlich besser ab, berichtet der Sicherheitsanbieter Webroot. So liege die Zahl von Malware, die auf Windows-10-Rechnern entdeckt werde, deutlich niedriger.

Der Sicherheitsanbieter Webroot berechnet das folgendermaßen. Im Schnitt finde die Webroot-Lösung auf einem Windows-10-Rechner 0,04 infizierte Dateien. Auf Rechnern mit Windows 7 sind es dagegen 0,08 Dateien. Gleichzeitig habe die Lösung 15 Prozent der mit Malware infizierten Dateien auf Windows-10-Rechnern gefunden. Auf dem Vorgängersystem sind es dagegen 63 Prozent.

Deutlich mehr Malware und mehr infizierte Dateien erkennt der Sicherheitsanbieter Webroot auf Windows 7 im Vergleich zu Windows 10 (Bild: Webroot).

Webroot sieht jedoch gerade unter Unternehmen eine relativ geringe Verbreitung des neuen Betriebssystems. Ende 2017 liefen nur 32 Prozent der Unternehmensrechner unter Windows 10. Im Jahresvergleich zu 2016 bedeute das einen Zuwachs von 20 Prozent. Im Unternehmensumfeld sind laut Webroot noch immer 62 Prozent der Rechner unter Windows 7.

Diese Zahl könnte aber in den nächsten Jahren deutlich ansteigen, nachdem der Support für Windows am 14. Januar 2020 auslaufen wird. Auf XP und Vista entfallen jeweils etwa 1 Prozent der Systeme. Windows 10 ist dennoch laut StatCounter das weltweit am häufigsten verwendete Betriebssystem.

Unter Verbrauchern scheint dagegen die neue Version deutlich besser anzukommen: von Januar bis Dezember stieg die Zahl der Rechner mit dem jüngsten Betriebssystem von 65 auf 72 Prozent. Im gleichen Zeitraum ging der Marktanteil von Windows 7 um 15 Prozent zurück. Doch auch hier zeige sich das gleiche Bild. Die Zahl der infizierten Dateien auf Rechnern von Verbrauchern liegt zwar höher als auf Unternehmensrechenrn, doch auch hier liegt Windows 10 noch mit 0,07 zu 0,16 Dateien auf Windows 7 besser.

Whitepaper

CAD-Daten optimal verwalten: ECM-Lösungen vereinfachen Planmanagement

Wie ECM-Systeme CAD-Prozesse verbessern können, was eine gute ECM-Lösung beim Planmanagement auszeichnet und warum sich nscale CAD als spezialisierte Lösung für das Planmanagement anbietet, erklärt dieses Whitepaper.

Tatsächlich scheint Microsofts Sicherheitslösung, Windows Defender Antivirus, vor allem im Unternehmensbereich recht verbreitet zu sein. Laut Webroot sollen etwa 50 Prozent der Unternehmen die Microsoft-Version verwenden. Lediglich 18 Prozent der Geräte mit den beiden Vorgängerversionen werden mit Windows Defender betrieben.

Wie andere Sicherheitsanbieter auch, registriert Webroot einen massiven Anstieg des so genannten Cryptojacking. Dabei übernehmen die Hacker die Rechenleistung des angegegriffenen Systems und rechnen damit Kryptowährungen wie Bitcoin, Monero oder Ethereum.

Vor wenigen Tagen hatte auch Microsoft die wichtigsten Sicherheitstrends in einem Report zusammengefasst. Die Sicherheitsexperten von Microsoft sehen nach wie vor Phishing, Ransomware und Botnets als die häufigsten Bedrohungen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows 10? Machen Sie den Test in unserem Quiz auf silicon.de!

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Martin Schindler

Recent Posts

Chief Digital Officer an Bord

Es gibt einen Wandel in der Verantwortlichkeit für Informationstechnologie in Unternehmen. Zunehmend treten Chief Digital…

2 Tagen ago

Digitale OT-Supply-Chain gefährdet

Operational Technology (OT) oder auf Deutsch die Steuerung von Produktionsanlagen gerät immer mehr ins Visier…

2 Tagen ago

FBI warnt vor Diebstahl von Passwörtern per QR-Code

Cyberkriminelle haben es auch auf Finanzdaten abgesehen. Sie machen sich den Umstand zunutze, dass QR-Codes…

2 Tagen ago

Project: Opera stellt Browser für Krypto-Dienste vor

Im Mittelpunkt steckt die Web3-Integration. Project unterstützt Bitcoin, Celo, Ethereum und Nervos. Weitere Kryptowährungen sollen…

2 Tagen ago

Cybersicherheit ohne menschliches Zutun

Solid-State Drives (SSD) mit integrierter künstlicher Intelligenz (KI) bieten Hardware-Schutz vor Cyberangriffen. Jetzt gibt es…

3 Tagen ago

Netzwerkadministration wird zu Strategy First

Netzwerkadministratoren stehen dieses Jahr vor neuen Herausforderungen wie Zero Trust, Forderungen nach höherer Konnektivität und…

3 Tagen ago