Categories: MobileSmartphone

Galaxy S9 und Galaxy S9+: Juli-Update bringt RCS-Support

Samsung hat die Auslieferung der aktuellen Android-Sicherheitspatches für das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ abgeschlossen. Für alle in der DACH-Region ausgelieferten Modellvarianten ist das Update erhältlich. Laut den Release Notes enthält die Aktualisierung ansonsten keine Verbesserungen. Ein deutscher Nutzer berichtet auf Reddit dass durch das Update nun auch RCS zur Verfügung steht. Laut Samsung können Anwender dank RCS Messaging auch über Wi-Fi miteinander chatten, Rich-Gruppenchats erstellen, sehen, wenn der Chatpartner etwas schreibt, Lesebestätigungen erhalten sowie plattformübergreifend hochauflösende Fotos und Videos miteinander teilen.

Juli-Sicherheitspatches

Die von Google veröffentlichten Juli-Patches schließen auf Samsung-Smartphones insgesamt 20 Schwachstellen, von denen vier mit kritisch eingestuft sind. Kritische Schwachstellen ermöglichen die vollständige Übernahme des Smartphones durch einen Angreifer. Zusätzlich behebt Samsung in der eigenene Software neun Sicherheitslücken, von denen eine als kritisch eingestuft ist. Zu weiteren Lücken liefert Samsung keine Details, um Angreifer nicht zu ermutigen, diese auszunutzen.

Monatliche Sicherheitsupdates liefert Samsung für seine aktuellen Smartphones, die nicht älter als drei Jahre sind. Dazu zählen etwa die Reihen Galaxy S20, S10, S9, sowie Note 10, Note 9 und Note 8. Die drei Jahre alten S8-Modelle erhalten nur noch alle drei Monate Updates. Für das über vier alte Jahre Galaxy S7 liefert Samsung zukünftig hingegen keine Aktualisierungen mehr aus.

Aktualisierung durchführen

Die Aktualisierung sollte unter Einstellungen – Software-Update auf den genannten Geräten zur Installation angeboten werden. Ist das nicht der Fall, kann man mit dem Samsung-Tool Smart Switch versuchen, die Aktualisierung manuell zu installieren. Oft steht diese für Smart Switch früher zur Verfügung als über OTA. Smart Switch gibt es für Windows und macOS.

Wer sich nicht sicher ist, welche Firmwareversion auf seinem Samsung-Smartphone installiert ist, kann dies mit der App Phone INFO Samsung herausbekommen. Die App listet unter anderem den Produktcode auf, sodass man anhand der weiter unten aufgeführter Tabelle überprüfen kann, ob ein Update zur Verfügung steht. Alternativ kann man an diese Informationen auch über die Eingabe von *#1234# in der Telefon-App. Unter CSC wird der entsprechende Provider-Code angegeben.

Samsung Galaxy S9: Firmware-Übersicht (Quelle: Sammobile, Stand 20.7.2020)

Android-Version Sicherheitspatch CSC (Providercode in Rot) Produktcode Provider
10.0 1. Juli 2020 G960FOXMAETG3 DBT Freies Gerät
10.0 1. Juni 2020 G960FOVF9ETF5 VD2 Vodafone
10.0 1. Juni 2020 G960FODX9ETF6 DTM T-Mobile
10.0 1. Juni 2020 G960FCKH9ETF5 DRE Hutchison Drei (Österreich)
10.0 1. Juni 2020 G960FOVF9ETF5 MOB/A1 A1 (Österreich)
10.0 1. Juni 2020 G960FODX9ETF6 MAX T-Mobile (Österreich)
10.0 1. Juni 2020 G960FOXM9ETF2 ATO Freie Geräte (Österreich)
10.0 1. Juli 2020 G960FOXMAETG3 AUT Freies Gerät (Schweiz)
10.0 1. Juni 2020 G960FOVF9ETF5 SWC Swisscom (Schweiz)

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Page: 1 2

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Zertifikatsfehler: macOS X Catalina stuft HP-Druckertreiber als schädlich ein

Apple zieht das Zertifikat des Druckertreibers ohne Angaben von Gründen zurück. Betroffen ist auch macOS…

28 Minuten ago

Update für Windows 10 entfernt Adobe Flash Player

Es steht bisher nur im Microsoft Update Catalog zum Download bereit. Die in den Microsoft-Browsern…

1 Stunde ago

AMD stellt RDNA2-Grafikkarten-Generation RX 6000 vor

AMDs jüngste Grafikkarten-Generation basiert auf der RDNA2-Architektur. Den Anfang machen die Radeon RX 6800, RX…

9 Stunden ago

Ugreen-USB-C-Netzteile mit 65 Watt ausprobiert

Dank Support von Programmable Power Supply (PPS) sind die beiden Ugreen-Modelle besonders gut für das…

15 Stunden ago

LobbyControl: Facebook und Co. legen Mitgliedschaften offen

Die zunehmende Bedeutung der Lobbyarbeit von Digitalkonzernen in Europa spiegelt sich in deren Lobbyausgaben wider.…

17 Stunden ago

Eset: Cyberkriminelle nehmen Mitarbeiter im Home-Office ins Visier

Die Angriffe erfolgen zumeist über das RDP-Protokoll. Allein im deutschsprachigen Raum registrieren die Eset-Forscher rund…

20 Stunden ago