Categories: CloudRechenzentrum

Linux-Performance vor und nach Meldtown und Spectre

Unter Linux scheinen die Auswirkungen der Patches für die Sicherheitslecks weniger gravierend auszufallen, als zunächst befürchtet. Dennoch: die Performance wird beeinträchtigt. Nun berichtet der Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman, der für den Stable Branch zuständig ist, von verschiedenen Benchmarks von Nutzern der jüngsten Kernel-Version mit einem speziellen Netzwerk-Load. Ohne die Anti-Meltdown-Patches der Kernel Page Tabel Isolation (KPTI), ist die Kernelversion 4.15 zwischen 7 und 9 Prozent schneller ist als die Version 4.11, die im April veröffentlicht wurde.

Allerdings ist mit den KPTI-Patches die Version 4.15 rund 1 bis 2 Prozent langsamer als 4.11. „Damit sind wir wieder, kurz gesagt, genau da, wo wir gestartet sind. Das zeigt, dass die Meltdown-Patches tatsächlich kein allzu großes Problem sind“, so Kroah-Hartman.

Jedoch dürften die Entwickler, die im Vergangenen Jahr die 7-9 Prozent Performance-Optimierung erreicht haben, nicht sonderlich glücklich sein. Der Kernel-Entwickler habe jedoch die Hoffnung, dass das Problem künftig etwas nüchterner betrachtet wird.

Der NGINX Benchmark v1.9.9. Version 4.15 mit Schutz gegen Meltdown und Spectre ist nicht die langsamste Version in den vergangenen drei Jahren. Die Updates verlangsamen zwar die Kernel-Version doch diese Verluste werden offenbar an anderer Stelle teilweise ausgeglichen. (Höhere Werte sind besser) (Bild: Phronix).

Jedoch gilt das nur mit Einschränkungen: „Wenn Sie aber auf einer älteren Kernel-Version feststecken (zum Beispiel 3.10, 4.4 oder 4.9, oder auf was ihre Distribution für die nächste Dekade überwintern will) dann verhält es sich völlig anders.“ Kroah-Hartman rät diesen Anwendern die eigenen Betriebssysteme zu testen und dann gegebenenfalls auf eine neuere Kernel-Version zu aktualisieren. „Die Chancen stehen gut, dass man dadurch eine deutliche Verbesserung erreicht.“

Phoronix, ein Unternehmen, das auf die Entwicklung von Linux-Benchmarks spezialisiert ist, hat die verschiedenen Kernel-Versionen der zurückliegendne drei Jahre getestet. In dem NGINX Benchmark v1.9.9 zeige die Version 4.15 „einige Verlangsamungen“ auf. Aber es erreiche im Vergleich mit den den Releases der vergangen drei Jahren nicht den schlechtesten Wert. Natürlich hängt aber die Performance auch stark von dem jeweiligen Workload ab.

Linux-Kernel-Entwickler Linus Torvalds hat seine Meinung über Intel in der Frage der Sicherheitslecks bereits kund getan. Nach wie vor versucht Intel über Microcode-Updates der Sicherheitslecks Herr zu werden. Und inzwischen scheint Intel hier auch einen guten Schritt vorangekommen zu sein, das Problem ist aber noch lange nicht behoben. Auch AMD sieht sich auf gutem Weg und will im Verlauf der nächsten Monate CPUs ohne die Sicherheitslecks an Kunden liefern. Allerdings wird die Zeit für die Entwickler langsam knapp, denn erste Hacker scheinen Angriffe auf die Lecks Spectre und Meltdown vorzubereiten und könnten damit erheblichen Schaden anrichten.

[mit Material von Steven Vaughan-Nichols, ZDNet.com]

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Martin Schindler

Recent Posts

it-sa 2021: „Die richtigen Leute waren da“

Auch wenn die it-sa 2021 gegenüber der letzten Präsenzveranstaltung deutlich geschrumpft ist, zeigten sich die…

6 Stunden ago

Das sind die Hardware Top-Seller

Trotz des Chipmangels ist die Nachfrage nach Hardware ungebrochen, es gibt aber Befürchtungen, dass es…

7 Stunden ago

Datenstrategie mangelhaft

Der Weg von der Datenanarchie zur Datenstrategie ist lang und die deutschsprachigen Unternehmen haben noch…

23 Stunden ago

Europas Zukunft ist digital

Einen wirtschaftspolitischen Appell richtet Yann Lechelle, CEO von Scaleway, an die Europäische Union. Die EU…

24 Stunden ago

HP Presence: HP stellt Kollaborations- und Konferenzsysteme vor

Das Programm umfasst PCs, Audio- und Videobars sowie Raumsteuerungen. Ausgerichtet ist es auf große Meetingräume.…

1 Tag ago

Facebook legt Streit um Benachteiligung von US-Arbeitern bei

Inhaber von befristeten Visas erhielten Vorzug vor US-Arbeitskräften. Facebook zahlt unter anderem Entschädigungen und Geldstrafen…

1 Tag ago