Categories: PC Workspace

Surface Book 2 jetzt auch mit 15-Bildschirm in Deutschland vorbestellbar

In insgesamt 17 Ländern ist die größere Variante des Surface 2 vorbestellbar, wie Microsoft mitteilt. Seit dem 9. November liefert Microsoft in Deutschland und anderen Märkten bereits die kleinere Variante mit 13,5 Zoll aus, das 15-Zoll-Gerät war bislang nur in den USA verfügbar.

Das Surface Book 2 im Tablet-Modus. (Bild: Microsoft)

Ab heute soll sich das Gerät in den Ländern Australien, Belgien, Kanada, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Luxemburg, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Polen, Schweden, Schweiz und dem Vereinigten Königreich auch in der Version mit dem großen Bildschirm vorbestellen lassen. Aktuell ist im deutschen Shop noch die 13,5-Zoll-Variante gelistet.

Microsoft will sich mit Surface gegen das MacBook Pro in Stellung bringen. Microsoft erntet für die Geräte auf Basis von Intels Core i5 oder Core i7 gute Kritiken. Mit dem Surface will Microsoft auch Geräteherstellern eine Orientierungshilfe beim Design von neuen Premium-Geräten geben.

Microsoft bietet derzeit das 13,5-Zoll-2-in-1 in Deutschland in vier Varianten an. Das günstigste Gerät mit 256 GB und Intel Core i5 und Intel HD Graphics 620 ist ab 1749 Euro zu haben. Die nächste Ausbaustufe bringt bei gleicher Speicherkapazität einen Intel Core i7-8650U (Quad-Core) der 8. Generation mit bis zu 4,20 GHz Max Turbo und der dedizierten GPU NVIDIA GeForce GTX 1050 mit 2 GB GDDR5 Grafikspeicher und 8 GB LPDDR3-Arbeitsspeicher. Für 2849 Euro verdoppelt Microsoft die Speicherkapazität und den Arbeitsspeicher. Und das Top-Gerät umfasst für 3449 Euro die gleichen Spezifikationen verdoppelt aber noch einmal den SSD-Speicher auf 1 TB.

Das Convertible mit 13,5-Zoll misst 312 mal 232 mal 15 beziehungsweise 23 Millimeter und bringt zusammen mit Tastatur insgesamt 1.642 Gramm auf die Waage. Die 13,5-Zoll-Modelle des Surface Book 2 löst das Display 3000 mal 2000 Bildpunkte auf (267 ppi). In der Vorderseite sitzt eine 5-Megapixel-Kamera für Videos mit 1080p und 30 fps. Die Kamera in der Rückseite nimmt mit einem 8-Megapixel-Sensor auf und arbeitet zudem mit Autofokus.

Das 15-Zoll-Surface Book 2 liefert etwa 20 Prozent mehr Bildschirmfläche und ist mit 1905 Gramm auch etwas schwerer als die 13,5-Zoll-Variante. Allerdings verfügt es über die Nvidia GTX 1060 Grafikkarte und verbessert auch den Grafikspeicher von 2 auf maximal 6 GDDR5.

Laut Microsoft soll die große Variante bis zu 17 Stunden Video-Playback mit einer Akkuladung schaffen (5 Stunden im Tablet-Modus). Laut einem Test von ZDNet.com soll dieser Wert sogar halbwegs realistisch sein. Als Arbeitsgerät mit verschiedenen Workloads scheint eine Laufzeit zwischen zehn und 14 Stunden jedoch realistischer.

[Update 17:51] Die 15-Zoll-Version ist nun auch bestellbar.

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Martin Schindler

Recent Posts

Galaxy Note 8: Update bringt August-Sicherheitspatches

Das August-Sicherheitsupdate schließt mehrere kritische Sicherheitslücken. Laut den Release Notes enthält die Aktualisierung ansonsten keine Verbesserungen.

3 Tagen ago

Windows 10: Werbung ausschalten

An zahlreichen Stellen blendet Microsoft in Windows 10 Hinweise und Werbung ein, die in den seltensten Fällen wirklich hilfreich sind.…

4 Tagen ago

Galaxy S10: Update bringt August-Sicherheitspatches für Android

Das August-Update steht derzeit für die freien Galaxy-S10-Modelle in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Verfügung. Laut den Release Notes…

4 Tagen ago

US-Regierung verschiebt Zölle auf Smartphones und Notebooks aus China

Ursprünglich sollten die Zölle auf weitere chinesische Waren am 1. September eingeführt werden. Nun verschiebt die US-Regierung diese für bestimmte…

4 Tagen ago

August-Patchday: Microsoft schließt 93 Sicherheitslücken

Davon sind 29 Schwachstellen mit "kritisch" eingestuft und 64 mit "wichtig". Die größte Gefahr geht von den Schwachstellen CVE-2019-1181 und…

4 Tagen ago

Wurmgefahr: Microsoft warnt vor zwei kritischen Schwachstellen – Patch sofort installieren

Die beiden neuen BlueKeep-ähnlichen Lücken werden mit CVE-2019-1181 und CVE-2019-1182 bezeichnet. Sobald ein System erfolgreich attackiert wurde, breitet sich der…

4 Tagen ago