Categories: BrowserWorkspace

Google: Per HTTPS verschlüsselter Datenverkehr nimmt deutlich zu

Google hat seinen Transparenzbericht für HTTPS-Datenverkehr aktualisiert. Darin stellt das Unternehmen eine deutliche Zunahme von Traffic fest, der per sicherem HTTP (HTTPS) verschlüsselt ist. Unter anderem sollen inzwischen 71 der 100 beliebtesten Websites weltweit standardmäßig ihren Datenverkehr verschlüsseln. Vor einem Jahr waren es nur 37 Seiten aus den Top 100.

Der Anteil des verschlüsselten Traffics ist unter Chrome OS am höchsten (Bild: Google).Ein Grund für diese Entwicklung ist laut Google die vor rund einem Jahr umgesetzte Entscheidung, nicht verschlüsselte Websites in Chrome als „unsicher“ einzustufen. Sie können zwar weiterhin uneingeschränkt mit dem Google-Browser geöffnet werden, links von der URL weist jedoch ein Ausrufezeichen darauf hin, dass der eigene Browser ungeschützt mit dieser Website kommuniziert.

Googles aktueller Statistik zufolge ist inzwischen 64 Prozent des Traffics, der über Chrome für Android läuft, verschlüsselt. Der Anteil lag vor einem Jahr bei 42 Prozent. Chrome für Chrome OS und Mac verbesserten sich von 67 beziehungsweise 60 Prozent im Vorjahr auf jetzt 75 Prozent. Windows schneidet mit 66 Prozent schlechter ab als Mac OS X und Chrome OS, jedoch etwas besser als Android.

In einem Blogeintrag weist Emily Schlechter, Chrome Security Product Manager, auf lokale Unterschiede hin. In Japan liegt der Anteil des HTTPS-Traffics –gemessen mit Chrome für Windows – bei 55 Prozent. In Brasilien sind es 66 Prozent, in den USA sogar 73 Prozent. Hierzulande waren am 21. Oktober 71 Prozent des Webtraffics unter Windows verschlüsselt. Denselben Wert ermittelte Google für Android.

Diese laut Google positive Entwicklung wird auch durch Initiativen wie Let’s Encrypt ermöglicht, die den Zugang zu den benötigten Zertifikaten vereinfachen. Let’s Encrypt bietet kostenlose Zertifikate an. Auch immer mehr Webhoster machen kostenlose Zertifikate zu Bestandteilen ihrer Hosting-Pakete oder unterstützen die Let’s-Encrypt-Initiative.

Google selbst verschlüsselt allerdings noch nicht jeglichen Traffic zu seinen Online-Angeboten. Anfang Oktober lag der Anteil bei 89 Prozent, vier Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr. 100 Prozent erreicht Google lediglich bei Google Drive. Youtube kratzt indes mit 99 Prozent an dieser Marke. Das Schlusslicht bildet Google Finance mit 63 Prozent. Laut Google kommt 95,2 Prozent des unverschlüsselten Traffics für die Google-Angebote von mobilen Geräten.

Let’s Encrypt stellt nach eigenen Angaben inzwischen mehr als eine Million Zertifikate pro Tag aus. Seine eigene Statistik, die auf Daten von Mozilla Firefox basiert, meldet derzeit 63 Prozent verschlüsselten Datenverkehr weltweit.

Whitepaper

CAD-Daten optimal verwalten: ECM-Lösungen vereinfachen Planmanagement

Wie ECM-Systeme CAD-Prozesse verbessern können, was eine gute ECM-Lösung beim Planmanagement auszeichnet und warum sich nscale CAD als spezialisierte Lösung für das Planmanagement anbietet, erklärt dieses Whitepaper.

[mit Material von Liam Tung, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Chief Digital Officer an Bord

Es gibt einen Wandel in der Verantwortlichkeit für Informationstechnologie in Unternehmen. Zunehmend treten Chief Digital…

2 Tagen ago

Digitale OT-Supply-Chain gefährdet

Operational Technology (OT) oder auf Deutsch die Steuerung von Produktionsanlagen gerät immer mehr ins Visier…

2 Tagen ago

FBI warnt vor Diebstahl von Passwörtern per QR-Code

Cyberkriminelle haben es auch auf Finanzdaten abgesehen. Sie machen sich den Umstand zunutze, dass QR-Codes…

2 Tagen ago

Project: Opera stellt Browser für Krypto-Dienste vor

Im Mittelpunkt steckt die Web3-Integration. Project unterstützt Bitcoin, Celo, Ethereum und Nervos. Weitere Kryptowährungen sollen…

2 Tagen ago

Cybersicherheit ohne menschliches Zutun

Solid-State Drives (SSD) mit integrierter künstlicher Intelligenz (KI) bieten Hardware-Schutz vor Cyberangriffen. Jetzt gibt es…

2 Tagen ago

Netzwerkadministration wird zu Strategy First

Netzwerkadministratoren stehen dieses Jahr vor neuen Herausforderungen wie Zero Trust, Forderungen nach höherer Konnektivität und…

3 Tagen ago