Ultrastar He14: Western Digital kündigt Enterprise-Festplatte mit 14 TByte an

Western Digital, Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen, hat mit der Ultrastar Hs14, wie bereits erwartet, die weltweit erste 14-TByte-Festplatte der Enterprise-Klasse mit Shingled Magnetic Recording (SMR) offiziell angekündigt. Die von Western Digital unter der Marke HGST angebotene Ultrastar Hs14 soll im Vergleich zu den Vorgängermodellen eine 40 Prozent höhere Speicherkapazität sowie eine mehr als doppelt so schnelle sequentielle Schreibleistung aufweisen, wie der Hersteller erklärt. Dadurch werde eine kostengünstigere und effizientere Erfassung der wachsenden Datenmengen ermöglicht.

Das 3,5-Zoll-Laufwerk ist für Cloud- und Hyperscale-Rechenzentren konzipiert und soll ihnen die für Big Data erfolderlichen Kapazitäten zur Verfügung stellen. Laut Hersteller werden gegenwärtig ausgesuchte OEMs mit dem Ultrastar-Hs14-Laufwerk, das einer Herstellergarantie von 5 Jahren unterliegt, bemustert. Preise wurden bislang noch nicht veröffentlicht.

HGST Ultrastar Hs14 mit HelioSeal-Technologie (Bild: Western Digital).

Der Hersteller setzt bei der He14 auf die Kombination der beiden Technologien HelioSeal (Helium-gefüllte Laufwerke) der vierten Generation sowie die Host-managed-SMR-Technologie der zweiten Generation. Sie sollen die Grundlage für Effizienz, Qualität und zuverlässige Leistung, die von Cloud- und Hyperscale-Umgebungen vorausgesetzt wird, schaffen. Sie eignen sich laut Western Digital für ultra-dichte Scale-out-Storage-Systeme mit sequentiellen Schreib-Workloads. Mit der SMR-Technologie weisen die Ultrastar-Hs14-Festplatten 16 Prozent mehr Kapazität im Vergleich zu 12-TByte-Festplatten mit Perpendicular Magnetic Recording-Technology (PMR) auf. Ihre Leistung bleibe weiterhin absolut prognostizierbar und zuverlässig, so der Hersteller. Host-managed SMR-Festplatten sind speziell für sequentielle Schreib-Umgebungen ausgelegt und eignen sich nicht als Drop-in-Ersatz für klassische Enterprise-Laufwerke dieser Kapazitätsklasse.

Wie schon das He12 wird auch das He14 mit SATA- oder SAS-Schnittstelle verfügbar sein. Gleich geblieben ist auch die Rotationsgeschwindigkeit von 7200 U/min. Die Cache-Größe beträgt jetzt statt 256 MByte 512 MByte. Die mit 233 MByte angegebene sequenzielle Transferrate liegt allerdings unter der von 255 MByte/s der kleineren He12 auf PMR-Basis. Mit 2,5 Millionen Stunden bietet die Ultrastar Hs14 laut Hersteller den besten Mean-Time-Between-Failures-Wert (MTBF) der Branche. Weitere Details zur Ultrastar Hs14 bietet das Datenblatt.

Whitepaper

CAD-Daten optimal verwalten: ECM-Lösungen vereinfachen Planmanagement

Wie ECM-Systeme CAD-Prozesse verbessern können, was eine gute ECM-Lösung beim Planmanagement auszeichnet und warum sich nscale CAD als spezialisierte Lösung für das Planmanagement anbietet, erklärt dieses Whitepaper.

„Über 70 Prozent der von Western Digital für den Enterprise-Einsatz ausgelieferten Exabyte finden auf heliumbasierten Festplatten Platz und bieten den Verbrauchern herausragende Zuverlässigkeit, Leistung und wertvollen Quality of Service (QoS)“, bestätigte Mark Grace, Senior Vice President of Devices bei Western Digital. „Die Gesamtbetriebskosten und die Zuverlässigkeit unserer HelioSeal-Plattform bilden die Grundlage unserer Führungsposition im Bereich leistungsstarker Enterprise-Speicher.“

Tipp: Was haben Sie über Big Data abgespeichert? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann @Anja_NME

Anja Schmoll-Trautmann berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Sie arbeitet mit Windows in allen Varianten, OS X, iOS und Android.

Recent Posts

Supercomputer Hawk mit 11.260 AMD-Prozessoren geht in Betrieb

Das Höchstleistungsrechenzentrum in Stuttgart (HLRS) hat heute offiziell den Supercomputer Hawk in Betrieb genommen. Der Großrechner stammt von Hewlett Packard…

1 Tag ago

BlackBerry: Automobilindustrie und Einzelhandel sollten sich auf mehr Bedrohungen einstellen

Der Anstieg von Angriffen in der Automobilindustrie werde durch die fortschreitende Vernetzung der PKWs begünstigt. Das ist das Ergebnis des…

1 Tag ago

Telekom blickt auf ein Rekordjahr zurück

Der Konzern erzielt 2019 einen Umsatz von 80,5 Milliarden Euro, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 6.4 Prozent entspricht.…

1 Tag ago

Dell will RSA Security an Symphony Technology Group verkaufen

Dieser Schritt soll das Portfolio von Dell vereinfachen und der RSA ermöglichen, sich auf ihre Kernaufgabe im Bereich Sicherheit zu…

2 Tagen ago

Webinar: BlackBerry Intelligent Security – Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Die meisten Unified Endpoint Management Produkte platzieren Richtlinien auf einem Gerät oder in einer Anwendung nach eng umrissenen Vorgaben. Entscheidend…

2 Tagen ago

Deutschland vor Hybrid-Cloud-Welle

Interessant sind die Ergebnisse des Enterprise Cloud Index 2019 für Deutschland. Denn die hiesigen Entwicklungen zeigen: Nicht jede App soll…

2 Tagen ago