Telefónica startet neue O2 Free-Tarife mit bis zu 25 GByte

Telefónica hat heute seine neuen o2 Free-Smartphone-Tarife an den Start geschickt. Zur Verfügung stehen Datenpakete mit 10, 20 und 25 GByte – Telefon- und SMS-Flat sowie EU-Datenroaming inklusive. Damit können unterwegs Daten gestreamt und Fußballspiele live online verfolgt werden oder auch das Home Office an Orte ohne WLAN verlegt werden. Auch Hotspot-Hopping soll damit überflüssig werden. Die neuen Tarife werden unter dem Motto „Mega Daten. Mega Preis.“ beworben. Die Jubiläums-Aktion mit 15 GByte für 29,99 Euro monatlich ging dafür gestern zu Ende.

O2 Free-Tarife mit 1, 10 20 und 25 GByte (Bild: Telefonica)

Der neue O2 Free M bietet 10 GByte Datenvolumen für 29,99 Euro im Monat – die für 20 Stunden Video-Streaming oder 120 Stunden online Musik hören reichen sollen. Wenn die 10 GByte Highspeed-Volumen aufgebraucht sind, bleiben die Nutzer „always on“, wie der Anbieter erklärt. Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens kann unendlich im O2 2G/GSM und 3G/UMTS Netz mit bis zu 1000 KBit/s (im Durchschnitt 994 KBit/s) weiter gesurft werden. HD-Video-Streaming und Internetanwendungen mit ähnlich hohen oder höheren Bandbreitenanforderungen sind laut Datenblatt allerdings nicht uneingeschränkt möglich.

Im O2 Free L gibt es 20 GByte für 39,99 Euro, im O2 Free XL-Paket 25 GByte für 49,99 Euro. Bei flexibler Vertragslaufzeit wird ein monatlicher Aufpreis von 5 Euro die Flex-Variante fällig.

Zum Start der neuen Tarife gibt es für Neukunden im September das Samsung Galaxy S8 im Bundle mit dem O2 Free M für 1 Euro Anzahlung und einer Rate von 44,99 Euro bei 24 Monaten Laufzeit. Exklusiv online bietet O2 das Samsung Galaxy S8 inklusive Tablet für 49 Euro Anzahlung in Kombination mit dem O2 Free M für 44,99 Euro monatlich an.

Studenten und alle unter 26 erhalten in den O2 Free Tarifen XL, L und M 5 Euro Rabatt auf die monatliche Grundgebühr. Kunden, die bereits einen O2 DSL- oder Mobilfunk-Tarifvertrag haben, erhalten bei Abschluss einer der neuen O2 Free Tarife zusätzlich 5 Euro Rabatt auf die monatliche Rechnung.

„Wir läuten das Ende der Zurückhaltung beim schnellen mobilen Surfen in Deutschland ein“, sagt Wolfgang Metze, Chief Consumer Officer (CCO) von Telefónica Deutschland. „Mit den extra großen Highspeed-Datenpaketen des O2 Free setzen wir einen neuen Standard für mobile Freiheit. Nirgendwo ist es für Mobilfunkkunden einfacher, mobil „always on“ zu sein und ihre digitalen Dienste nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu nutzen.“

Whitepaper

CAD-Daten optimal verwalten: ECM-Lösungen vereinfachen Planmanagement

Wie ECM-Systeme CAD-Prozesse verbessern können, was eine gute ECM-Lösung beim Planmanagement auszeichnet und warum sich nscale CAD als spezialisierte Lösung für das Planmanagement anbietet, erklärt dieses Whitepaper.

Vor zwei Tagen hat der Anbieter auch seine neuen Business-Tarife veröffentlicht, die ab 18. September erhältlich sein werden. Für 25 Euro im Monat erhalten Geschäftskunden von O2 dann mit dem O2 Free Business S-Tarif 1 GByte Highspeed-Datenvolumen. Im O2 Free Business M-Tarif gibt es für monatlich 5 Euro mehr 15 GByte Datenvolumen. Im O2 Free Business L stehen Geschäftskunden für 40 Euro im Monat ab sofort 25 GByte zur Verfügung. Der O2 Free Business XL wartet für monatlich 50 Euro mit 30 GByte monatlichem Highspeed-Datenvolumen auf. Telefonieren und SMS in alle deutschen Mobilfunk- und Festnetze sind in allen O2 Free Business-Tarifen inklusive. Für monatlich 10 Euro mehr gibt es in allen vier Tarifen auch passenden Smartphones oder Tablets dazu.

(Bild: Telefonica)

Tipp: Was wissen Sie über Mobile Apps? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann

Anja Schmoll-Trautmann berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Sie arbeitet mit Windows in allen Varianten, OS X, iOS und Android.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

3 Tagen ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

3 Tagen ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

3 Tagen ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

3 Tagen ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

3 Tagen ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

3 Tagen ago