Categories: MobileSmartphone

Clickrepair: Apple-Geräte haben trotz hoher Reparaturpreise längsten Lebenszyklus

Der Trend zu großen und abgerundeten Displays wirkt sich nicht immer positiv auf die Robustheit der Geräte aus. Clickrepair, der Reparatur-Marktplatz für Handys und Smartphones, hat sich auch im August wieder ausgewählte Hersteller genauer angeschaut. Für den Reparatur-Check wertet die Firma die Daten von mehr als einer Million Smartphones aus.

Keinen Grund zum Klagen haben bei der aktuellen Auswertung aus August laut Clickrepair die Smartphone-Nutzer von HTC und LG. Beide punkten mit einer geringen Schadenhäufigkeit (2,0) und –höhe (1,3). Dies verschafft ihnen jeweils eine 1,6 in der Gesamtnote.

Wenige Schadenfälle und geringe Kosten bei der Reparatur katapultieren den finnischen Hersteller Nokia mit dem 925 auf das Siegertreppchen im Reparatur-Check. Mit einer durchschnittlichen Gesamtnote von 1,5 zählen dessen Geräte laut Clickrepair zu den Champions unter den robusten Smartphones. Doch obwohl Nokia robuste Smartphones baut, erfreuen sich die Geräte in Deutschland nicht größter Beliebtheit: In einer Umfrage von Statista aus April 2017 gaben lediglich 3,4 Prozent der Befragten an, ein Nokia-Handy zu besitzen. Samsung und Apple kommen zusammen auf 63,5 Prozent, obwohl sie nicht als besonders robust gelten.

Clickrepair-Reparaturcheck August 2017 (Bild: Clickrepair)

Das zeigen auch die Ergebnisse der Auswertung: Während Samsung mit einer Gesamtnote von 1,8 noch relativ gut abschneidet, bewegen sich Sony und Apple auf den hinteren Rängen. Allerdings werden die anfälligen Edge-Modelle in der riesigen Produktpalette von Samsung aufgefangen. Sony schneidet mit Note 2,0 ab. Apple kann mit einer Note von 2,5 kaum mithalten und bildet das Schlusslicht im Hersteller-Vergleich. Hier schlagen nicht nur die hohe Anzahl an Reparaturen zu Buche, sondern auch die Reparaturpreise.

Die Strahlkraft der Marke Apple sorgt aber für lange Lebenszyklen der iPhones – manchmal über den ersten Besitzer hinaus. Allein 44 Prozent der Reparaturen über clickrepair sind Apple-Geräte.

„Ein iPhone scheint länger in Benutzung zu sein als andere Smartphones. Denn selbst die iPhones der vierten Generation aus 2010 werden noch repariert“, stellt clickrepair-Geschäftsführer Marco Brandt fest.

Der monatlich erscheinende clickrepair Reparatur-Check bewertet eigenen Aussagen zufolge herstellerunabhängig auf Grundlage umfangreicher Reparaturdaten der vergangenen zwölf Monate von über einer Million Geräten die Reparaturanfälligkeit aktueller Handy- und Smartphone-Modelle. In die Note gehen je zur Hälfte die Häufigkeit von Schäden und die Höhe der Reparaturkosten ein. Das Testverfahren wurde von Statista entwickelt und geprüft.

Die ersten 25 Plätze im Clickrepair-Check August 2017 (Screenshot: ZDNet)

Die aktuelle August-Gesamtauswertung des clickrepair Reparatur-Checks mit 158 Geräten ist unter auf Clickrepair zu finden.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Hacker attackieren ZIP und RAR

Die Dateitypen ZIP und RAR werden am häufigsten von Hackern verwendet, um ihre Malware zu…

5 Stunden ago

Black Friday sorgt für Verbrechenswelle

Die Cyberbedrohungsfälle in Deutschland sind während der Black Friday Woche um 75% gestiegen. Die Rabattwoche…

5 Stunden ago

Cyberkriminalität: Diese Branchen trifft es besonders oft

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Dieses Grundprinzip, auf dem die Welt aufgebaut zu sein…

11 Stunden ago

Betrugsgefahr durch Deepfakes

Auch wenn die Wirksamkeit von Deepfakes gern übertrieben wird, sind sie dennoch kein Mythos, sondern…

12 Stunden ago

Chinesische Spyware entdeckt

Staatliche Überwachung per Spyware. Die von der chinesischen Zentralregierung gezielt unterdrückte Volksgruppe der Uighuren soll…

13 Stunden ago

So gelingt ein E-Commerce-Projekt

Mit einer durchdachten Strategie und den richtigen Tools gelingt es auch kleineren und mittleren Unternehmen…

3 Tagen ago