Categories: MobileMobile Apps

Google Assistant auch in Deutschland für zusätzliche Smartphones verfügbar

Google bringt Google Assistant nun auch in Deutschland auf eine Vielzahl weiterer Smartphones. Bislang konnte Googles digitaler Assistent nur mit den Pixel-Geräten, Google Home, Google Allo und mit Android Wear 2.0 genutzt werden. Als Voraussetzung nennt Gummi Hafsteinsson, Product Lead für Google Assistant, im Google-Blog lediglich Android 7.0 Nougat oder Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem. Außerdem muss Google Play Services installiert sein – wovon Google aber wohl automatisch ausgeht – da der Google Assistant darüber ausgeliefert wird.

Mit dem Schritt setzt Google eine Ankündigung von Februar nun auch in Deutschland um. Damals wurde zunächst mit der Auslieferung an englischsprachige Nutzer in den USA begonnen. Danach folgten andere Nutzer in englischsprachigen Ländern, darunter Australien, Kanada und Großbritannien.

Mit seinem digitalen Assistenten will der Konzern ein „eigenes, persönliches, hilfreiches Google“ auf Android-Smartphones in den Taschen der Nutzer platzieren. Sie können nach einem langen Druck auf den Home-Button die Funktion mit „OK Google“ aufrufen und beliebige Fragen stellen oder diverse Anweisungen geben. Als Beispiele nennt Hafsteinsson unter anderem „Weck mich morgen früh um 7 Uhr“, „Zeig mir den Weg zum Pergamonmuseum in Berlin“, „Zeig mir meine Fotos aus Thailand von vor zwei Jahren“ oder „Sende eine WhatsApp-Nachricht an Jan: Ich komme später.“

Google Assistant soll auf zahlreichen Plattformen nutzbar sein

Im Januar wurde die Integration des Sprachassistenten auch schon für Fernseher, Streamingboxen und Auto-Infotainmentsysteme angekündigt. Allerdings will sich Google auch da zunächst auf die USA beschränken.

Dort steht seit Mitte Mai der Google Assistant zudem auch für iOS zur Verfügung. Vorgestellt hatte Google diese Variante auf seiner Entwicklermesse I/O. Dort wurde auch in Aussicht gestellt, dass deutschsprachige iOS-Anwender „im Sommer“ darauf Zugriff bekommen. Unter iOS integriert sich die Assistant-App in andere Google-Anwendungen auf dem iPhone und ermöglicht deren Steuerung per Sprachbefehl. So können Nutzer beispielsweise nach einem bestimmten Video fragen, das anschließend in Youtube wiedergegeben wird.

Loading ...
Peter Marwan

Für ZDNet veröffentlicht Peter immer wieder Beiträge zum Thema IT Business.

Recent Posts

Nach NSO-Skandal: Israel verspricht strengere Export-Kontrollen für Cyber-Produkte

Auslöser ist ein weiterer Bericht über den Einsatz von NSO-Tools gegen US-Bürger. Israel untersagt nun…

10 Stunden ago

Erste zertifizierte Secured-Core Windows-Server verfügbar

Sie sind die Gegenstücke sie Secured-Core-PCs. Server mit Secured-Core-Zertifizierung nutzen ein Trusted Platform Module und…

10 Stunden ago

Jede Woche ein Betrugsversuch

Deutsche Verbraucher sind ständig im Visier von Cyberbetrügern. Die Gauner nutzen immer raffiniertere Methoden.

17 Stunden ago

G-Nachweis am Arbeitsplatz

Das Infektionsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeber dazu, die Covid-Zertifikate ihrer Mitarbeiter vor Betreten der Arbeitsstätte zu überprüfen…

18 Stunden ago

Kriminelle ködern mit Covid-Omikron

Cyberkriminelle nutzen neue Entwicklungen rund um das Corona-Virus als thematische Köder für digitale Angriffe verwenden,…

18 Stunden ago

Microsoft drängt Kunden mit höheren Preisen zu langfristigen Abonnements

Betroffen sind kommerzielle Angebote wie Microsoft 365, Windows 365 und Dynamics 365. Der Preisunterschied zwischen…

1 Tag ago