Categories: MobileMobile Apps

NCP stellt VPN-Client für iOS 9 und iOS 10 vor

Der Nürnberger Softwareanbieter NCP Engineering hat einen VPN-Client für iPhones und iPads mit iOS 9 oder iOS 10 vorgestellt. Der NCP Secure Enterprise iOS Client soll es den Apple-Smartphones und –Tablets ermöglichen, „hochsichere VPN-Verbindungen mit zentralen Datennetzen von Unternehmen“ herzustellen. Zudem soll er eine Integration von iPhones und iPads in ein zentrales Managementsystem erlauben.

Die Authentifizierung der VPN-Clients erfolgt über Einmal-Passwörter und Zertifikate in einer Public Key Infrastructure (PKI). Darüber hinaus lässt sich der Aufbau der VPN-Verbindung durch eine Authentifizierung via Apples biometrischem Sicherheitssystem Touch ID schützen.

Die Funktion VPN on Demand soll automatisch eine VPN-Verbindung herstellen, sobald Daten zum oder vom Unternehmensnetzwerk übertragen werden sollen. Auch nach einem Verbindungsabbruch wird der VPN-Tunnel automatisch wieder aufgebaut. Per 3D Touch kann zudem ein VPN-Profil ausgewählt und eine Verbindung manuell hergestellt werden.

Einen Fernzugriff auf Netzwerke hinter Firewalls und Proxies, deren Einstellungen eigentlich IPsec-Verbindungen untersagen, ermöglicht eine VPN Path Finder genannte Technologie. Für den Zugriff auf unterschiedliche Datennetze im Unternehmen lassen sich zudem eigene VPN-Profile einrichten.

Die Client-Anwendung soll nach Herstellerangaben seine Nutzer über eine bedienfreundliche Oberfläche über die verfügbaren VPN-Profile sowie den Verbindungsstatus informieren. Die App bietet zudem eine Diagnosefunktion.

NCP komplettiert mit dem iOS-Client nach eigenen Angaben die Unterstützung für die wichtigsten Betriebssysteme. Seine Remote-Access-Lösungen sowie zentral administrierbaren VPN-Clients bietet das Unternehmen bereits für Windows, Android, macOS und Linux an. NCP verspricht zudem eine Kompatibilität zu allen gängigen VPN-Gateways.

Loading ...

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Sicherheitsvorfall bei Nitro PDF betrifft Microsoft, Google und Apple

Unbekannte stehlen angeblich Datenbanken mit Kundendaten und in der Cloud gespeicherte Dokumente von Nutzern. Bleeping…

12 Stunden ago

Streit um Youtube-Downloader auf GitHub entbrannt

Die RIAA veranlasst die Sperrung von Projekten, die die Bibliothek für einen Youtube-Downloader beinhalten. Nutzer…

14 Stunden ago

Mehr als 7 Millionen Downloads: Avast entdeckt Adware-Apps im Play Store

Insgesamt 21 Apps zeigen unerwünschte und aufdringliche Werbung an. Sie enthalten die Adware HiddenAds. Bis…

16 Stunden ago

KashmirBlack: Botnet attackiert WordPress, Joomla und Drupal

Die Hintermänner nutzen bekannte Schwachstellen in CMS-Plattformen und Plug-ins. Darüber schleusen sie einen Cryptominer ein.…

18 Stunden ago

Hintergrundprozesse: Microsoft beschleunigt Start seines Browsers Edge

Windows 10 lädt Kernprozesse des Browsers bereits beim Start des Betriebssystem. Sie erhalten eine geringe…

20 Stunden ago

Umsatz- und Gewinnrückgang, schwache Prognose: SAPs Aktienkurs bricht ein

Der Überschuss verschlechtert sich um 12 Prozent. Beim Umsatz ergibt sich ein Minus von 4…

21 Stunden ago