Categories: Cloud

Lenovo wird SAPs Cloud-Partner in China

Lenovo kann sich über einen namhaften Kunden freuen. In China wird sich SAP bei der Bereitstellung der SAP HANA Platform auf die Infrastruktur des chinesischen Herstellers verlassen. Dafür werde Lenovo, wie das Unternehmen mitteilt eine neue Enterprise-Cloud-Lösung bereitstellen.

Die „Lenovo Enterprise Cloud designed for SAP HANA“ wird auf den Lenovo-Servern System x3850 and x3950 X6 basieren. Das System x3650 M5 hingegen wird auf die Bereitstellung von Anwendungen abzielen. Über diesen Managed Services sollen Anwender in China einen neuen Migrationspfad bereit gestellt bekommen.

Die beiden Unternehmen kooperieren seit 2010 in China. Lenovo werde die Cloud-Umgebung für den SAP-Service anpassen und SAP werde weitere Optimierungen für echtzeitbasierte Anwendungen wie Data Analytics vornehmen, teilt Lenovo mit.

Laut dem Vertrag wird Lenovo die komplette Lösung bereitstellen und auch die SAP HANA-Datenbanken pflegen und technischen Support für die Lösungen bereitstellen. SAP werde während des Deployments und im Support für entsprechende Qualitätssicherung sorgen.

Derzeit ist Lenovo selbst einer der größten Anwender von SAP HANA und unterhält auch eine der größten Installationen in der Region. Dadurch habe Lenovo laut eigenen Angaben intern Expertise für den Betrieb der Lösung aufbauen können.

Vor allem für die Rechenzentrums-Gruppe von Lenovo könnte dieser Managed Service frischen Wind in den Segeln bedeuten. Zudem kann Lenovo damit unter Beweis stellen, dass es auch in der Lage ist, komplexe Infrastrukturen und Projekte anzupacken.

SAP selbst unterhält nur wenige Rechenzentren. Für die Bereitstellung der eigenen Cloud-Dienste verlässt sich SAP auf Partner, die in aller Regel nicht kommuniziert werden.

Dass ein einzelner Hersteller die Verantwortung für einen kompletten Markt bekommt, wie in diesem Fall, dürfte allerdings eine Ausnahme bleiben. Vermutlich hängt das auch mit der Wirtschaftspolitik der kommunistischen Regierung in Peking zusammen, die peinlich darauf achtet, dass heimische Unternehmen bei den Operationen ausländischer Unternehmen ebenfalls zum Zug kommen.

Ob das Abkommen zwischen Lenovo und SAP tatsächlich exklusiv ist, teilt Lenovo nicht mit. Die Lenovo Enterprise Cloud designed for SAP HANA werde von SAP und Lenovo noch in der ersten Jahreshälfte 2017 verfügbar sein.

SAP hatte 2013 ein Joint Venture mit der China Datacom Corporation Limited (DCD) gegründet und darüber Cloud-Lösungen hinter der großen chinesischen Firefall an Kunden geliefert. Allerdings ist die damals kommunizierte Webseite nicht mehr erreichbar.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

7 Stunden ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

7 Stunden ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

8 Stunden ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

8 Stunden ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

12 Stunden ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

13 Stunden ago