Wikitude und Lenovo New Vision kündigen Zusammenarbeit zur Entwicklung einer AH Cloud an

Wikitude und Lenovo New Vision (LNV), eine Tochtergesellschaft von Lenovo, deren Schwerpunkt im Bereich Augmented Reality (AR) liegt, haben auf der Augmented World Expo eine Zusammenarbeit zur Entwicklung einer Augmented Human (AH) Cloud angekündigt. Diese Zusammenarbeit hat laut Lenovo zum Ziel, die Kenntnisse und Fähigkeiten professioneller Anwender zu verbessern, indem sie Augmented Reality, Künstliche Intelligenz (KI) und große Datenmengen nutzt und die Art und Weise, wie sie bisher gearbeitet haben, verändert.

Die Unternehmen wollen gemeinsam eine vollständig integrierte AR- und AH Cloud-Applikationsplattform schaffen, indem sie die intelligente Erkennungs-Engine und die Markerless SLAM-Technologie von Wikitude zusammen mit einer Remote-Videoanwendung (Kepler), einem Workflow- und 3D-AR-Content-Bearbeitungswerkzeug (Titan) und einem Deep Learning Erkennungssystem (Martin) von Lenovo New Vision nutzen.

Die Kombination dieser Technologien mit Smart Glass von Lenovo New Vision ermögliche ein Industrie-4.0 Gerät mit einer AR-getriebenen Cloud-Plattform, so Lenovo.

(Bild: Wikitude)

Prognosen von IDC zufolge (IDC FutureScape: Worldwide IT Industry 2017 Predictions) werden AH Cloud-Technologie, allgegenwärtige Sensorik, Wearable Computing, Internet der Dinge sowie Künstliche Intelligenz Mitte der 2020er Jahre im Mainstream angekommen sein.

Die AH Cloud-Plattform ist mit Lenovo Glass C200 und alternativen intelligenten mobilen Geräten kompatibel und ermöglicht intelligentes visuelles Erkennen, Speichern in der Cloud, Bearbeiten von Inhalten und Videokommunikation. Die Lösung sei für eine Reihe von Feldanwendungen konzipiert und verfüge über Funktionen zur industriellen Wartung und Instandhaltung, intelligenten Steuerung und Versand, Telemedizin, 3D-Diagnose, für smarten Tourismus und viele andere Anwendungsbereiche, wie Lenovo erklärt.

Die Plattform ermöglicht es, Arbeitsprozesse, elektronische Handbücher, 2D/3D-Produktmodelle und Videos mit AR dynamisch zu bearbeiten. AH Cloud-Technologien werden in Produktions-Prozesse eingebettet und ermöglichen beispielsweise eine visuelle Erkennung von Arbeitsschritten auf Basis von AR und durch im Hintergrund von KI ausgelösten Push-Benachrichtigungen.

Das LNV-Videosystem Kepler ermöglicht eine Fern-Anleitung durch Experten in Echtzeit. Seine vielseitigen, plattformübergreifenden, maßgeschneiderten und offenen Funktionen gewährleisten dem Hersteller zufolge eine einfache Bedienung und Verwaltung. Auch wenn es unzählige Einsatzgebiete gibt, werde sich diese Zusammenarbeit laut den Partnern zunächst auf industrielle Prozesse, öffentliche Sicherheit, medizinische Versorgung und Tourismus konzentrieren.

„Durch unsere Zusammenarbeit mit Wikitude, einem globalen Pionier und Marktführer der AR-Industrie, können wir komplette Lösungen wie die Lenovo AH Cloud auf den Markt bringen, traditionelle Industrien ablösen und unseren Kunden andere, bessere Lösungen bieten, die ihrem Geschäft einen echten Mehrwert bieten“, erklärt Bai Yuli, VP und General Manager von Lenovo New Vision.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Lenovo New Vision, denn sie eröffnet phantastische Möglichkeiten, die es nie zuvor in diesem Markt gab. Die Kombination von weltweit führenden AR- und KI-Technologien sowie der Nutzung der Kern- und Marktkompetenz von zwei bewährten Innovatoren, versetzt uns in die Lage, einen erkennbaren Unterschied bei der Verwirklichung unserer Vision von Industrie 4.0 zu machen“, sagt Martin Herdina, CEO Wikitude, zur Zusammenarbeit.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Lenovo New Vision, eine Tochtergesellschaft der Lenovo Capital und Inkubator Group, ist ausschließlich der AR-Industrie gewidmet. Sein Vorgänger, NBD, stellte seine erste Generation von AR-Smart-Brillen, die C100 im Jahr 2014 vor.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit der europäischen Technologie-Geschichte aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann @Anja_NME

Anja Schmoll-Trautmann berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Sie arbeitet mit Windows in allen Varianten, OS X, iOS und Android.

Recent Posts

Anker-Netzteil PowerPort+ Atom III lieferbar

Ausgerüstet ist das Netzteil mit den neuen PowerIQ-Chips der dritten Generation. Damit unterstützt das 60-Watt-Modell Qualcomm Quick Charge 3.0 und…

3 Stunden ago

VSC-4: Österreich erhält neuen Supercomputer

Insgesamt verfügt der VSC-4 Supercomputer über 790 Knoten zu je zwei Prozessoren mit je 24 Kernen – also insgesamt 37.929…

4 Stunden ago

Windows 10 19H2 erlaubt Nutzung von Alexa & Co. im Sperrbildschirm

Eine Aktivierung von Alexa & Co., also einem Digitalassistenten eines Drittanbieters, ist per Sprachaktivierung vom Sperrbildschirm aus möglich. Das Build…

5 Stunden ago

PC-Markt: Windows 10 sorgt für Wachstum

Laut Gartner hat die Auslieferung von PCs in den letzten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,5 Prozent zugelegt.…

8 Stunden ago

Galaxy S8 und Galaxy S8+: Update bringt Android-Sicherheitspatch Juli

Das Juli-Sicherheitsupdate schließt mehrere kritische Sicherheitslücken und verbessert die Stabilität der Kamera.

11 Stunden ago

200 Euro sparen: OnePlus 7 mit 256 GByte Speicher für knapp 409 Euro

Das Spitzenmodell OnePlus 7 Pro in der Ausführung mit 256 GByte Speicher und 8 GByte RAM in den Farben Grau…

12 Stunden ago