Categories: MobileSmartphone

Motorola kündigt Moto C und Moto C Plus an

Motorola Mobility – eine Tochtergesellschaft von Lenovo – hat heute die beiden Einsteiger-Smartphones Moto C und Moto C Plus angekündigt, von denen die Plus-Variante sicherlich die interessantere sein dürfte. Beide Modelle werden im Juni erhältlich sein und mit Android 7.0, Nougat, 1 GByte RAM sowie 16 GByte internem Speicher ausgeliefert. Der unverbindliche Verkaufspreis für das Moto C liegt bei 109 Euro, der für das Moto C Plus bei 139 Euro.

Motorola Moto C (Bild: Motorola)

Das Moto C ist mit einem 5-Zoll-FWVGA-Display mit einer Auflösung von 854 mal 480 Pixel ausgestattet. Auf der Vorderseite befindet sich eine 2-Megapixel-Front-Kamera mit Blende f/2.8 und Fixfokus für Selfies und Videochats, auf der Rückseite die 5-Megapixel-Hauptkamera mit Blende f/2.4, Fixfokus und LED-Blitz. HD-Videos lassen sich mit 30 Bildern pro Sekunde erstellen.

Angetrieben wird das Dual-SIM-Gerät von einem Quadcore-Prozessor von MediaTek mit 1,1 GHz Takt, dem 1 GByte RAM zur Seite stehen. Des Weiteren bietet das Moto C 16 GByte internen Speicher, der mittels microSD-Karten um bis zu 32 GByte erweitert werden kann.

Die Datenkommunikation kann über LTE, HSPA+, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.2 und GPS erfolgen. NFC wird nicht unterstützt. Das Moto C verfügt außerdem über einen Micro-USB- und einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss.

Für die Stromversorgung ist ein austauschbarer 2300-mAh-Akku zuständig. Das Moto C misst 145,5 mal 73,6 mal 9,0 Millimeter und wiegt 154 Gramm.

Das Moto C ist in den Farben Starry Black, Metallic Cherry oder Fine Gold erhältlich und kommt mit einer Mikrotextur-Rückseite.

Motorola Moto C Plus (Bild: Motorola)

Eine etwas umfangreichere Ausstattung bietet das Moto C Plus. Es bringt ein höher auflösendes Display, einen Akku mit höherer Kapazität, einen stärkeren Prozessor und eine Kamera mit höherer Auflösung mit.

Der Bildschirm des Moto C Plus bietet immerhin schon eine HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixel. Das Moto C Plus kommt mit einer 2-Megapixel-Frontkamera und einer 8-Megapixel-Hauptkamera mit LED-Blitz.

Im Inneren arbeitet ein schnellerer Quadcore-Prozessor von MediaTek mit 1,3 GHz Takt. Auch hier sind 1 GByte RAM und 16 GByte erweiterbarer Speicher an Bord. Mit 4000 mAh fällt die Kapazität des Akkus größer als beim Moto C aus. Er soll mit einer Ladung mehr als 30 Stunden im normalen Betrieb durchhalten.

Die Datenkommunikation kann wie beim Moto C über LTE, HSPA+, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.2 und GPS erfolgen. Außerdem sind ein Micro-USB- und einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss verfügbar.

Das 162 Gramm schwere Gerät misst 144 mal 72,3 mal 10 Millimeter. Dank des Dual-SIM-Slots kann bequem zwischen privater und beruflicher Telefonnummer gewechselt werden. Das Moto C Plus ist in Starry Black, Metallic Cherry oder Whole Gold erhältlich.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann

Anja Schmoll-Trautmann berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Sie arbeitet mit Windows in allen Varianten, OS X, iOS und Android.

Recent Posts

it-sa 2021: „Die richtigen Leute waren da“

Auch wenn die it-sa 2021 gegenüber der letzten Präsenzveranstaltung deutlich geschrumpft ist, zeigten sich die…

6 Stunden ago

Das sind die Hardware Top-Seller

Trotz des Chipmangels ist die Nachfrage nach Hardware ungebrochen, es gibt aber Befürchtungen, dass es…

7 Stunden ago

Datenstrategie mangelhaft

Der Weg von der Datenanarchie zur Datenstrategie ist lang und die deutschsprachigen Unternehmen haben noch…

23 Stunden ago

Europas Zukunft ist digital

Einen wirtschaftspolitischen Appell richtet Yann Lechelle, CEO von Scaleway, an die Europäische Union. Die EU…

23 Stunden ago

HP Presence: HP stellt Kollaborations- und Konferenzsysteme vor

Das Programm umfasst PCs, Audio- und Videobars sowie Raumsteuerungen. Ausgerichtet ist es auf große Meetingräume.…

1 Tag ago

Facebook legt Streit um Benachteiligung von US-Arbeitern bei

Inhaber von befristeten Visas erhielten Vorzug vor US-Arbeitskräften. Facebook zahlt unter anderem Entschädigungen und Geldstrafen…

1 Tag ago