Categories: Sicherheit

Galaxy S8: Auslieferung von Mai-Sicherheitspatches beginnt

Nach Angaben von Sammobile hat Samsung damit begonnen, die Mai-Sicherheitsaktualisierungen für das Galaxy S8 auszuliefern. Als erstes können sich Nutzer in Indien über die Patches freuen. Mit über 600 MByte ist das Update recht groß und dürfte damit weitere Features als nur die Sicherheitsaktualisierung enthalten. Allerdings liegen dazu noch keine weiteren Details vor.

In Indien liefert Samsung die Mai-Sicherheitsupdates für Galaxy S8 aus. Google hatte Anfang Mai zahlreiche kritische Android-Schwachstellen geschlossen (Quelle: Sammobile).

Google hatte Anfang Mai zahlreiche schwerwiegende Lücken in Android geschlossen. Im Android Security Bulletin für Mai 2017 nennt der Android-Entwickler Einzelheiten zu den Schwachstellen. Besonders schwerwiegend ist eine kritische Schwachstelle, die auf betroffenen Geräten Remotecodeausführung auf verschiedenen Wegen wie E-Mail, Websurfen und MMS bei der Verarbeitung von Mediendateien erlaubt. Google erklärt jedoch, dass bislang keine Berichte über eine aktive Ausnutzung der jetzt enthüllten Anfälligkeiten eingingen. Das Bulletin gruppiert die Sicherheitspatches erneut in zwei Ebenen, um Herstellungspartnern die flexible und schnelle Behebung von Schwachstellen zu erlauben, die auf allen Android-Geräten in ähnlicher Weise auftreten.

Als kritisch eingestuft in der Sicherheitspatch-Ebene 1. Mai 2017 ist weiterhin eine Schwachstelle in den Framework-APIs, durch die eine lokale bösartige Anwendung höhere Berechtigungen erlangen könnte. Sie ist deshalb gefährlich, weil sich damit allgemeine Schutzvorkehrungen umgehen lassen, die Anwendungsdaten gegenüber anderen Anwendungen isolieren.

Galaxy S8: Wann erhalten Geräte aus der DACH-Region die Mai-Updates

Zum zeitlichen Ablauf der Mai-Updates für Geräte in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es von offizieller Seite keine Auskünfte. In der Regel erhalten Galaxy-Modelle von Vodafone in Deutschland als erstes die Aktualisierung. Jedenfalls war das in der Vergangenheit bei den Aktualisierungen für die Galaxy-S7-Modelle der Fall. Auch werden diese häufiger mit Sicherheitsupdates versorgt als beispielsweise Geräte von der Telekom oder 1&1. Aus diesem Grund flashen einige Anwender auf ihre Galaxy-S7-Smartphones die Vodafone-Firmware. Wie wichtig eine regelmäßige Aktualisierung eines Betriebssystem ist, hat man gerade an der WannaCry-Attacke gesehen.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Was macht attraktive Onlineshops und Co. in den Augen von Kunden aus?

Onlineshopping ähnelt zunehmend einem persönlichen Einkaufserlebnis in einem Offline-Geschäft. Mittlerweile haben Unternehmen reichliche Erfahrungen sammeln…

18 Stunden ago

Intel übertrifft die Erwartungen im vierten Quartal

Der Umsatz steigt auf 19,5 Milliarden Dollar. Es ist der höchste Quartalsumsatz in der Geschichte…

2 Tagen ago

Android-Apps unter Windows 11: Microsoft kündigt Betatest für Februar an

Microsoft realisiert die Funktion in Zusammenarbeit mit Intel und Amazon. Eigentlich sollte Windows 11 schon…

2 Tagen ago

Gartner: CO2-Emissionen von Hyperscalern beeinflussen Cloud-Einkauf

Nachhaltigkeitsinvestitionen werden zunehmen, da Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) die Berichterstattung der Unternehmen verändern.

2 Tagen ago

US-Handelsministerium: Chipkrise zieht sich bis ins zweite Halbjahr 2022

Ein Grund für die anhaltende Knappheit ist die weiterhin hohe Nachfrage. Ereignisse wie die Corona-Pandemie…

3 Tagen ago

Android-Malware stiehlt Geld und löscht Daten

Der Trojaner BRATA nimmt inzwischen auch Nutzer in den USA und Spanien ins Visier. Er…

3 Tagen ago