Categories: MobileTablet

HP Elite x2 1012 G2: HP bringt im Juli neue Generation seines Detachables

HPs Detachable-PC Elite x2 1012 G1 bekommt im Juli einen Nachfolger, wie das Unternehmen angekündigt hat. Die Tablet-Keyboard-Kombination HP Elite x2 1012 G2 soll die Produktkategorie in Bezug auf die Leistung näher an Notebooks heranrücken. Das neue Modell kommt mit aktuellsten Core-i-Prozessoren der Kaby Lake-Generation und mit bis zu 16 GByte RAM. Das HP Elite x2 1012 G2 ist speziell auch für die mobile Kommunikation – vor allem mit Skype for Business – ausgelegt und hat dafür einige Sonderfunktionen im Gepäck. Das Detachable ist außerdem durch einige Sicherheitsfunktionen für den Einsatz in Firmen vorbereitet. Die Preise hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben.

HP Elite x2 1012 G2 (Bild: HP Inc.)

Das 12,3 Zoll große, hintergrundbeleuchtete Display bietet eine WQXGA-Auflösung von 2736 mal 1824 Pixel im Seitenverhältnis 3:2 und wird von Corning Gorilla Glass 4 geschützt. In der Vorderseite ist im Rahmen eine 5-Megapixel-Kamera verbaut, in der Rückseite eine Kamera mit 8-Megapixel-Sensor. Die Frontkamera unterstützt mit dem integrierten Infrarotsensor auch die Anmeldung per Gesichtserkennung mit Windows Hello. Mit dem HP Active Pen ist für das Elite x2 1012 G2 optional auch ein Stylus erhältlich.

HPs Detachable wird von Intel-Core-Prozessoren der siebten Genration angetrieben. Zum Einsatz kommen der i3-7100U, der i5-7200U, der i5-7300U oder der i7-7600U). Für die Grafik ist Intels HD Graphics 620 zuständig. Dem Ganzen stehen bis zu 16 GByte LPDDR3-1866 SDRAM zur Seite. Damit bietet es im Vergleich zu den aktuell verfügbaren Modellen des Elite x2 1020 doppelt so viel RAM. Beim internen Speicher reicht die Auswahl von einer 128 GByte großen M.2-SATA-SSD über eine 512-GByte-M.2-PCIe-SSD bis zu einer 1 TByte großen M.2-PCIe-NVMe-TLC-SED-SSD.

Die Datenkommunikation kann über WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.2 Combo und je nach gewählter Option in Mobilfunknetzen auch per LTE erfolgen. Ein GPS-Modul ist ebenfalls erhältlich. Neben einem Steckplatz für microSD-Karten ist auch ein USB 3.1 Type-C- Port mit Thunderbolt-Unterstützung an Bord, der für die Verbindung zu einer Docking-Station, das Aufladen und die Datenübertragung genutzt werden kann, sowie ein USB 3.0-Anschluss. Auch ein SIM-Karteneinschub und ein Kombo-Anschluss für Kopfhörer und Mikrofon sind vorhanden.

HP Elite x2 1012 G2 im Tablet-Modus mit dem zusätzlich erhältlichen HP Active Pen (Bild: HP Inc.)

Neben den üblichen Sensoren (Beschleunigung und Lage) ist auch ein Umgebungslichtsensor und Sensor für die Messung der Sound-Qualität an Bord. Damit soll dafür gesorgt werden, dass die Kommunikation – für die wie bei anderen HP-Modellen insbesondere Skype for Business vorgeschlagen und unterstützt wird – möglichst reibungslos funktioniert. Die HP Noise Cancellation-Software, die Hintergrundgeräusche und Tastaturgeräusche unterdrücken soll, ist vorinstalliert. Zusätzlich soll HP Audio Boost für eine bessere Qualität der Sprachübertragung sorgen.

Zu den umfangreichen Sicherheitsfunktionen gehört auch HP Sure Start Gen3, ein HP-eigener Mechanismus zum Schutz des BIOS. Es lässt sich zentral verwalten und hilft auch bei der Wiederherstellung nach einer Malwareinfektion.

Auf dem HP Elite x2 1012 G2 ist standardmäßig Windows 10 vorinstalliert. HP empfiehlt Nutzern allerdings die Variante Windows 10 Pro.

Das HP Elite x2 1012 G2 misst 30 mal 21,97 Zentimeter und ist 1,46 Zentimeter dick. Die Tablet-Einheit ohne Keyboard kommt auf eine Höhe von 9,1 Millimetern. Sie wiegt alleine 800 Gramm. Je nach Keyboard (Travel oder Advanced) kommt der Rechner auf insgesamt 1,15 respektive 1,33 Kilogramm.

[Mit Material von Peter Marwan, silicon.de]

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Anja Schmoll-Trautmann

Anja Schmoll-Trautmann berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Sie arbeitet mit Windows in allen Varianten, OS X, iOS und Android.

Recent Posts

FBI warnt vor MedusaLocker

Mehrere US-Strafverfolgungsbehörden haben MedusaLocker ins Visier genommen, eine Ransomware-Bande, die es auf Organisationen im Gesundheitswesen…

1 Tag ago

Diskussion um Zahlungsverbot bei Ransomware

Ransomware-Erpresser fordern Lösegeldzahlungen und viele Unternehmen knicken ein. In einem offenen Brief fordern Forscher ein…

1 Tag ago

Kampf der Papierflut

Wie Scanner für effizientes und nachhaltiges Arbeiten am Erzbischöflichen Berufskolleg Köln sorgen, erläutert Frank Mihm-Gebauer,…

2 Tagen ago

NASA entdeckt Raketeneinschlag auf dem Mond

Die NASA entdeckt einen Doppelkrater auf dem Mond, der durch einen mysteriösen Raketenabsturz verursacht wurde.…

2 Tagen ago

ZuoRAT greift Router an

Die ausgeklügelte Malware ZuoRAT hat es auf Router abgesehen, um in Netzwerke einzudringen und nutzt…

2 Tagen ago

Sicherheitsrisiko Schatten-IoT

Schatten-IT im Internet der Dinge (IoT) verbirgt zahlreiche Risiken. Mirko Bülles, Director TAM bei Armis,…

3 Tagen ago