Windows und SQL Server: Microsoft verlängert Support von Legacy-Versionen mit Premium Assurance um sechs Jahre

Mit Premium Assurance verlängert Microsoft den erweiterten Support für Legacy-Versionen von Windows- und SQL-Server. Das Unternehmen hatte sie vor etwa einem Jahr angekündigt. Microsoft bietet zur Einführung des neuen Angebotes spezielle Rabatte an.

Nach der Veröffentlichung unterstützt Microsoft ein Produkt in der Regel fünf Jahre lang, danach greift der „Extended Support“, bei dem über fünf Jahre Sicherheitsfixes für Lecks veröffentlicht werden, die mit „kritisch“ und „wichtig“ bewertet sind. Mit Premium Assurance erweitert Microsoft diesen erweiterten Support noch einmal um zusätzliche sechs Jahre, womit das Unternehmen insgesamt 16 Jahre Support bietet.

Mit Premium Assurance können Nutzer bis zu 16 Jahre lang Support für SQL Server und Windows Server bekommen. (Bild: Microsoft)

Microsoft will den Nutzern damit eigenen Aussagen zufolge mehr Flexibilität bieten. „Viele Anwendungen werden modernisiert und ziehen schnell in die Cloud um, andere müssen aber „on premises“ und ohne Unterbrechung laufen.“

Microsoft bietet Premium Assurance im Zeitraum vom März bis Juni 2017 für 5 Prozent des aktuellen Listenpreises des betreffenden Produktes. Laut Microsoft lassen sich so bis zu 58 Prozent gegenüber einem späteren Kauf sparen. Vom Juli 2017 bis Juni 2018 kostet der Support dann 7 Prozent und im Jahr darauf werden 9 Prozent auf den Listenpreis fällig.

Enterprise Agreement, Enterprise Agreement Subscription, Enrollment für Education Solutions oder ein Enrollment für Server and Cloud sind Voraussetzung für Premium Assurance. Der Support steht für Windows Server 2008/R2 (Standard, Datacenter und Enterprise), Windows Server 2012/R2 (Standard und Datacenter), Windows Server 2016 (Standard und Datacenter), SQL Server 2008/R2 (Standard, Datacenter und Enterprise), sowie SQL Server 2012, SQL Server 2014 SQL Server 2016 jeweils in den Versionen Standard und Enterprise zur Verfügung.

Wer noch in diesem Monat kauft, kann erheblich Kosten einsparen, verspricht Microsoft. (Bild: Microsoft)

So können Anwender jetzt etwa für Windows Server 2008/R2, für den Extended Support im Januar 2020 ausläuft, bis zum Januar 2016 Premium Assurance kaufen. Den Support für SQL Server 2008/R2 kann so bis zum Juli 2025 verlängert werden. Wer sich für Windows Server 2016 Premium Assurance sichert, kann diese Plattform voraussichtlich dann bis 2033 betreiben.

[Mit Material von Martin Schindler, silicon.de]

Anja Schmoll-Trautmann

Anja Schmoll-Trautmann berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Sie arbeitet mit Windows in allen Varianten, OS X, iOS und Android.

Recent Posts

GandCrab ist häufigste Ransomware

Die GandCrab Ransomware war 2020 die am häufigsten eingesetzte Erpresser-Software, während sich 2021 eher Babuk…

2 Tagen ago

Geld weg statt Liebe: iPhone-Krypto-Betrug eskaliert auch in Europa

1,2 Millionen Euro-Beute in nur einem Wallet entdeckt. Cyberganster nehmen vermehrt europäische und amerikanische Nutzer…

3 Tagen ago

Check Point verhindert Diebstahl von Krypto-Wallets

Die Sicherheitsforscher von Check Point Research entdeckten eine Schwachstelle im größten NFT-Online-Marktplatz Open Sea und…

3 Tagen ago

Trickbot gefährlichste Malware

Laut dem Check Point Research (CPR) Global Threat Index für September 2021 übernimmt Trickbot die…

4 Tagen ago

5G-Transformation – Chancen und Herausforderungen

Wie Unternehmen von der 5G Technologie profitieren und warum eine Multi-Cloud-Strategie sinnvoll ist, schildert David…

5 Tagen ago

ONLYOFFICE: Projektmanagement von unterwegs mit neuer Projects-App für Android, neue Features für bessere mobile Dokumentenbearbeitung auf iOS & Android

Spannende Neuigkeiten an der Mobile-Front von ONLYOFFICE! Die Open-Source-Plattform hat ihre mobile Projektmanagement-App “ONLYOFFICE Projects”-App…

5 Tagen ago