Categories: PCWorkspace

Raspberry Pi Foundation stellt Compute Module 3 vor

Die Raspberry Pi Foundation hat das Compute Module 3 vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine verkleinerte Variante des Einplatinen-Computers Raspberry Pi 3, die in Consumer-Elektronik wie Fernsehern und Media-Playern oder auch Industriekontrollsystemen zum Einsatz kommen soll. Im Vergleich zum 2014 veröffentlichten ersten Raspberry Pi bietet das neue Modell die zehnfache Rechenleistung und verdoppelt den Arbeitsspeicher.

Compute Module 3 auf dem Compute Module IO Board V3 (Bild: Raspberry Pi Foundation) Die Entwickler setzen wie beim Raspberry Pi 3 auch beim Compute Module 3 auf den 64-Bit-Prozessor BCM2837 von Broadcom, der bis zu 1,2 GHz schnell ist. Ihm stellen sie 1 GByte RAM und einen 4 GByte großen Flash-Speicher zur Seite. Um die Größe zu reduzieren und den Anforderungen an Industrie-Applikationen gerecht zu werden, wurde auf jegliche Anschlüsse verzichtet.

Wie schon der Vorgänger, das auf dem ersten Raspberry Pi aufbauende Compute Module, hat auch das neue Modul die Form eines DDR2-SODIMM-Speicherbausteins. Die Raspberry Pi Foundation hat sich nach eigenen Angaben erneut für dieses Format entschieden, da die dafür benötigten Sockel von verschiedenen Hersteller angeboten würden und günstig seien.

Alternativ zum Computer Module 3 steht Kunden aber auch das Computer Module 3 Light zur Verfügung. Es besitzt ebenfalls den BCM2837-Prozessor mit einem Gigabyte RAM, kommt aber ohne eigenen Flash-Speicher. Stattdessen erlaubt ein SD-Card-Interface die Nutzung einer SD-Speicherkarte oder einer eMMC als Massenspeicher.

Die Raspberry Pi Foundation hat aber auch das Breakout Board für das Compute Module 3 aktualisiert. Die als Computer Module IO Board V3 bezeichnete Platine bietet die Möglichkeit, das Compute Module 3 zu starten und per HDMI- und USB-Anschluss ein vollständiges System aufzubauen, um Raspbian oder ein anderes Betriebssystem auszuführen. Es soll zudem die Entwicklung eigener Boards vereinfachen und es ist auch kompatibel zum ersten Compute Module.

Loading ...

Das Compute Module 3 sowie die Light-Variante kosten 30 beziehungsweise 25 Dollar zuzüglich Steuern und Versand. Der Preis des ersten Compute Module wurde ebenfalls auf 25 Dollar reduziert.

Die Raspberry Pi Foundation weist zudem darauf hin, dass die neue Version des Compute Module fast vollständig abwärtskompatibel zum ersten Compute Module ist. Die Version 3 sei jedoch einen Millimeter dicker und die CPU benötige mehr Strom und erzeuge folglich auch mehr Abwärme – je nach Nutzung und CPU-Auslastung müsse eine Kühllösung berücksichtigt werden.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

7 Stunden ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

7 Stunden ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

8 Stunden ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

8 Stunden ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

12 Stunden ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

13 Stunden ago