Categories: MobileSmartphone

Qualcomm steigert Umsatz und Gewinn im vierten Fiskalquartal

Der US-Chiphersteller Qualcomm hat im vierten Fiskalquartal (bis 25. September) 6,2 Milliarden Dollar erwirtschaftet, 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Seinen Nettogewinn steigerte das Unternehmen sogar um 51 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (PDF), den Bruttogewinn um 41 Prozent auf 1,28 Dollar je Aktie. Beide Kategorien übertreffen die Erwartungen von Analysten.

Sie hatten einen Non-GAAP-Überschuss pro Aktie von 1,13 Dollar bei Einnahmen von 5,84 Milliarden Dollar vorausgesagt. Im nachbörslichen Handel gab der Kurs der Qualcomm-Aktie trotzdem leicht nach und verschlechterte sich um 0,28 Prozent auf 66,90 Dollar. Den gestrigen Handelstag hatte das Papier bereits mit einem Minus von 1,83 Prozent abgeschlossen. Das aktuelle 52-Wochen-Hoch liegt bei 71,62 Dollar.

Zwischen Juli und September lieferte Qualcomm 211 Millionen MSM-Chips für Smartphones aus. Das entspricht einem Plus von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Dezemberquartal rechnet das Unternehmen mit 205 bis 225 Millionen Einheiten, bis zu 15 Prozent weniger als im Vorjahr.

Das Geschäftsjahr 2016 schloss Qualcomm mit 23,6 Milliarden Dollar Umsatz (plus 7 Prozent) und 5,7 Milliarden Dollar Gewinn (plus 8 Prozent) ab. Der operative Cash Flow kletterte um 34 Prozent auf 7,4 Milliarden Dollar. Das Barvermögen belief sich zum Ende des Quartals auf 32,4 Milliarden Dollar (plus 5 Prozent).

Im ersten Fiskalquartal 2017 (bis Ende Dezember) strebt Qualcomm nun Einnahmen zwischen 5,7 und 6,5 Milliarden Dollar, was einem Umsatzplus von bis zu 12 Prozent entsprechen würde. Der Nettogewinn pro Aktie soll indes um bis zu 8 Prozent zurückgehen oder bestenfalls um 2 Prozent steigen.

Ende Oktober hatte Qualcomm die Übernahme des Rivalen NXP Semiconductor für 47 Milliarden Dollar angekündigt. Ziel der Akquisition ist die Erschließung neuer Märkte in Bereichen wie Mobile und Automotive, um die Abhängigkeit von Smartphones zu reduzieren.

Qualcomm-Konkurrent Marvell begegnet dem schwachen Wachstum des Smartphonemarkts indes mit Entlassungen. Gestern kündigte das kalifornische Unternehmen den Abbau von 900 Arbeitsplätzen an. Sie sollen unter anderem im Bereich Forschung und Entwicklung wegfallen. Qualcomm verspricht sich dadurch Einsparungen von 180 bis 200 Millionen Dollar pro Jahr. Die Restrukturierung soll im Lauf der nächsten vier Quartale jedoch 90 bis 110 Millionen Dollar kosten.

ANZEIGE

Sie haben Optimierungsbedarf bei Ihren Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

[mit Material von Stephanie Condon, ZDNet.com]

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

it-sa 2021: „Die richtigen Leute waren da“

Auch wenn die it-sa 2021 gegenüber der letzten Präsenzveranstaltung deutlich geschrumpft ist, zeigten sich die…

6 Stunden ago

Das sind die Hardware Top-Seller

Trotz des Chipmangels ist die Nachfrage nach Hardware ungebrochen, es gibt aber Befürchtungen, dass es…

7 Stunden ago

Datenstrategie mangelhaft

Der Weg von der Datenanarchie zur Datenstrategie ist lang und die deutschsprachigen Unternehmen haben noch…

23 Stunden ago

Europas Zukunft ist digital

Einen wirtschaftspolitischen Appell richtet Yann Lechelle, CEO von Scaleway, an die Europäische Union. Die EU…

24 Stunden ago

HP Presence: HP stellt Kollaborations- und Konferenzsysteme vor

Das Programm umfasst PCs, Audio- und Videobars sowie Raumsteuerungen. Ausgerichtet ist es auf große Meetingräume.…

1 Tag ago

Facebook legt Streit um Benachteiligung von US-Arbeitern bei

Inhaber von befristeten Visas erhielten Vorzug vor US-Arbeitskräften. Facebook zahlt unter anderem Entschädigungen und Geldstrafen…

1 Tag ago