Categories: MobileMobile OS

Android-Patchday: Google stopft kritische Kernel-Löcher

Google hat die Sicherheitsupdates für den Monat Oktober veröffentlicht. Sie beseitigen insgesamt 78 Schwachstellen, aufgeteilt auf zwei Patches. Darunter sind sieben Anfälligkeiten, die das Unternehmen als kritisch einstuft. Ein Angreifer kann unter Umständen Schadcode aus der Ferne einschleusen und ausführen und dabei ein Gerät auch dauerhaft kompromittieren.

Den höchsten Schweregrad vergaben die Entwickler an drei Kernel-Lücken im Networking-Subsystem, im Treiber für den gemeinsam genutzten Speicher sowie im ASN.1-Decoder. Ebenfalls als kritisch sind Fehler in mehreren nicht näher genannten Qualcomm-Komponenten sowie im Video-Treiber für MediaTek-Prozessoren eingestuft.

Die Fixes mit der Android-Sicherheitspatch-Ebene 1. Oktober betreffen Android 4.4.4 KitKat, 5.x Lollipop, 6.x Marshmallow und 7.0 Nougat. Beim zweiten Patch – hier wird die Android-Sicherheitspatch-Ebene 5. Oktober erreicht – nennt Google lediglich die betroffenen eigenen Geräte: Nexus 5, 5X, 6, 6P, 9, Android One und Pixel C. Die Entwickler teilen die Patches auf zwei Updates auf, um den Herstellern von Android-Geräten die Implementierung in eigene Sicherheitsaktualisierungen zu erleichtern.

Die Firmware-Images für Googles Nexus-Geräte können bereits von der Entwickler-Website heruntergeladen werden. Sie stehen zudem in Kürze auch als Over-the-Air-Update zur Verfügung und heben die Google-Smartphones und –Tablets auf die Sicherheitspatch-Ebene 5. Oktober.

Neben Google haben auch Blackberry, LG und Samsung die aktuellen Patches freigegeben. Der kanadische Anbieter stopft 57 Löcher im Blackberry Priv und DTEK50 und erreicht damit ebenfalls die Sicherheitspatch-Ebene 5. Oktober. Nutzer der LG-Smartphones G3, G4, G4 Stylus, G5, V10, CK und G Stylo erhalten bis zu 49 Fehlerkorrekturen und damit die Sicherheitspatch-Ebene 1. Oktober 2016.

Samsung wiederum schließt 68 Lücken, ohne jedoch die Sicherheitspatch-Ebene zu nennen. Da das koreanische Unternehmen beispielsweise die kritischen Kernel-Lücken in seinem Advisory nicht erwähnt, ist jedoch davon auszugehen, das Samsungs Update nur die Sicherheitspatch-Ebene 1. Oktober erzielt. Die zur Patch-Ebene 5. Oktober gehörenden Fixes wird Samsung also erst im November nachreichen. Ähnlich ist es auch schon im August verfahren – die September-Patches stehen zudem noch nicht für alle in Deutschland erhältlichen Geräte zur Verfügung. Das Galaxy S7 Edge ist beispielsweise weiterhin auf dem Stand 1. August.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Windows 10: Microsoft erlaubt Umgehung von Update-Sperren

Der Oktober-Patchday bringt eine neue Gruppenrichtlinie. Mit ihr lassen sich die Sperren generell abschalten. In…

21 Stunden ago

Mozilla testet Seitenisolierung für Firefox

Der Browser führt künftig alle Tabs in einem eigenen Prozess aus. Das verbessert die Sicherheit…

22 Stunden ago

Intel erfüllt die Erwartungen im dritten Quartal

Umsatz und Gewinn schrumpfen jedoch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Vor allem die Data Center Group…

23 Stunden ago

Huawei stellt Mate 40 Pro

Das neue Flaggschiff-Smartphone basiert auf dem hauseigenen Kirin-9000-Prozessor. Im Benchmark hängt dieser Qualcomms Snapdragon 865…

1 Tag ago

Hacker kontrollieren Windows-Trojaner per Telegram-Channel

T-RAT erhält per Telegram 98 unterschiedliche Befehle. Sie erlauben es der Malware, umfangreiche Daten zu…

1 Tag ago

WordPress verteilt Zwangs-Update für unsicheres Plug-in

Betroffen ist die Erweiterung Loginizer. Ein Angreifer kann unter Umständen eine WordPress-Website vollständig kompromittieren. Die…

2 Tagen ago