Google kombiniert angeblich Android und Chrome OS für neues Pixel-Notebook

Google arbeitet angeblich ernsthaft an der sich schon lange andeutenden Verschmelzung seiner Betriebssysteme Android und Chrome OS. Nach einem Bericht von Android Police soll das zusammengeführte neue Betriebssystem im nächsten Jahr vorinstalliert auf einem neuen Convertible-Notebook kommen, das bei Google intern unter dem Codenamen Bison oder auch informell als Pixel 3 entwickelt wird. Das Betriebssystem laufe derzeit unter der Bezeichnung Andromeda, könnte aber auch unter einem anderen Namen eingeführt werden.

Die Publikation beruft sich auf zwei verschiedene und verlässliche Quellen. Auch 9to5Google will unabhängig davon erfahren haben, dass ein solches Gerät geplant ist. Es habe aber darüber hinaus gehört, dass auch ein von Google zusammen mit Huawei gebautes Tablet schon in diesem Jahr mit Andromeda vorgestellt werden soll. Bei diesem Gerät soll es sich um den lange erwarteten Nachfolger von Googles erfolgreichem Android-Tablet Nexus 7 handeln, dessen technische Daten vor einigen Wochen der für zutreffende Vorabinformationen bekannte Leaker Evan Blass enthüllte. Es könnte in einer regulären Android-Variante und zusätzlich in einer zunächst für Entwickler gedachten Version mit Andromeda-OS erscheinen.

Das künftige zusammengeführte Betriebssystem soll nicht auf Googles Bemühungen beruhen, Android-Apps auf Chromebooks lauffähig zu machen. Android Police geht bei Andromeda vielmehr von einer größeren und ehrgeizigeren Initiative auf der Basis von Android aus. Sie habe die Verschmelzung von Chrome-Features mit Android zum Ziel.

Bison oder Pixel 3 ist den Informanten zufolge geplant als ultradünnes Notebook mit einem 12,3-Zoll-Display. Gleichzeitig soll das Gerät auch als Tablet genutzt werden können. Das könnte wie bei einem konvertiblen Gerät in der Art von Lenovo Yoga oder mit einem abnehmbaren Tablet wie bei Microsofts Surface Book erfolgen. Offenbar sind zwei verschiedene Modelle vorgesehen mit Core m3 oder i5 von Intel als Prozessor, ergänzt mit 8 oder 16 GByte RAM sowie 32 oder 128 GByte Flash-Speicher. Die Rede ist weiterhin von einem Fingerabdruckleser, zwei USB-C-Anschlüssen, zahlreichen Sensoren sowie Stereolautsprechern. Das gläserne Trackpad soll ähnlich Apples MacBook auf unterschiedliche Druckstärke reagieren und haptische Rückmeldung geben. Auch Stiftbedienung soll Unterstützung finden durch einen optional erhältichen Stift von Wacom.

Den Informanten zufolge peilt Google einen Verkaufspreis von 799 Dollar an, wenn das Bison-Notebook im Herbst 2017 auf den Markt kommt. Bis zur Markteinführung wolle Google in der Lage sein, eine Vielzahl von Apps für das Gerät zu demonstrieren, die auch für Unternehmensanwender gedacht sind und Stifteingaben annehmen. Spekuliert wird außerdem über eine mögliche Vorstellung von Andromeda schon in diesem Jahr bei Googles angekündigtem Medienevent am 4. Oktober – darauf weist ein nicht ganz eindeutiger Tweet von Android-Chef Hiroshi Lockheimer hin.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

ANZEIGE

Sie haben Optimierungsbedarf bei Ihren Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

Bernd Kling

Recent Posts

Ohne Passwort-Management keine IT-Sicherheit

Neben hochentwickelten Firewalls und Authentifizierungsverfahren spielt eine möglichst hohe Passwortsicherheit eine entscheidende Rolle für die…

14 Stunden ago

Starke Leistung im kompakten Desktop-PC | MSI Business & Productivity Desktop-PCs für vielseitige Anwendungen

Ein klassischer Desktop-PC im Tower-Format ist nicht für jeden geeignet, besonders bei begrenztem Arbeitsraum. MSI…

17 Stunden ago

Silicon Security Day Europe

Wie kann Künstliche Intelligenz helfen, den Krieg gegen Ransomware und "Nukleare" Ransomware 3.0 zu gewinnen?

18 Stunden ago

Silicon Security Day Austria

Beim Silicon Security Day in Österreich am 2. Juni 2022 ab 9:45 Uhr dreht sich…

18 Stunden ago

ONLYOFFICE kündigt umfangreiches Update für Kollaborationsplattform und Dokumenten-Editoren an

Die quelloffene Online-Office-Lösung ONLYOFFICE kündigt ein umfangreiches Update für ihre Kollaborationsplattform (ONLYOFFICE Workspace 12.0) und…

19 Stunden ago

VeeamON: Veeam wird Marktführer bei Data Protection

Auf der Konferenz VeeamON zeigt sich Veeam sehr optimistisch. Die Zahlen unabhängiger Marktforscher bestätigen den…

2 Tagen ago