Categories: MobileMobile Apps

Apples iMessage App Store startet für Beta-Nutzer

Apple hat den Betrieb seines angekündigten iMessage App Store aufgenommen. Er ist nur für iOS 10 verfügbar, kann also im Augenblick nur von Nutzern der Betaversion verwendet werden. Mit dem Start von iOS 10 heute, 13. September, wird er aber für alle Apple-Nutzer verfügbar sein, sofern sie kompatible Geräte einsetzen.

Schwerpunkt des iMessage App Store sind zunächst so genannte Sticker, wie 9to5Mac berichtet. Dabei handelt es sich um das virtuelle Analogon zu einem Aufkleber – eine lustige, oft animierte Grafik, mit der Anwender ihre Chats in der Apple-System-App Nachrichten verschönern können. Den Anfang hatte Nintendo mit Super-Mario-Stickern gemacht; mit dem vollwertigen iMessage App Store sind nun auch Sticker von Firmen wie Bandai Namco, Disney und Sanrio verfügbar.

Wie der Name sagt, hält der neue App Store auch Apps bereit, von denen viele sich ausschließlich in den Apple-Messenger einfügen. Mit Square Cash steht beispielsweise ein Programm für Geldüberweisungen bereit – eine Funktion, die auch Facebook gerade standardmäßig in seinem Messenger eingeführt hat.

Neben reinen Nachrichten-Apps gibt es aber auch solche im iMessage App Store, die bestehende Apps um ein Modul für Nachrichten erweitern. Was zutrifft, merke man dann beim Download, schreibt 9to5Mac: Eigenständige Apps finden sich ausschließlich in Nachrichten.

Das trifft übrigens auch auf die Sticker zu, die als Nachrichten-Ergänzung oder als Erweiterung einer anderen App angeboten werden können. Ein typisches Sticker-Pack kostet 1,99 Dollar.

ANZEIGE

Sie haben Optimierungsbedarf bei Ihren Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

Der iMessage App Store ist Teil von Apples Services-Offensive mit iOS 10: Dieser Bereich soll angesichts rückläufiger Smartphone-Verkäufe mehr zum Umsatz beitragen. Apple stärkt sich zugleich im Wettkampf der Mesenger-Apps, in denen gerade junge Anwender zunehmend Zeit verbringen, wenn sie über interessante oder witzige Zusatzfunktionen verfügen, wie Snapchat exemplarisch vorführt.

Mit Hilfe von Bots können Chatprogramme auch als Schnittstelle für Dienste aller Art fungieren, bis hin zum Online-Einkauf. In diesem Bereich hat Apple bisher – anders als Facebook oder Kik – noch nichts angekündigt.

Die Verteilung von iOS 10 soll heute beginnen. Voraussetzung für die Installation ist mindestens ein iPad 4 oder iPad Mini 2, ein iPod Touch der jüngsten (sechsten) Generation oder ein iPhone ab Version 5.

Tipp: Was wissen Sie über Mobile Apps? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Was macht attraktive Onlineshops und Co. in den Augen von Kunden aus?

Onlineshopping ähnelt zunehmend einem persönlichen Einkaufserlebnis in einem Offline-Geschäft. Mittlerweile haben Unternehmen reichliche Erfahrungen sammeln…

18 Stunden ago

Intel übertrifft die Erwartungen im vierten Quartal

Der Umsatz steigt auf 19,5 Milliarden Dollar. Es ist der höchste Quartalsumsatz in der Geschichte…

2 Tagen ago

Android-Apps unter Windows 11: Microsoft kündigt Betatest für Februar an

Microsoft realisiert die Funktion in Zusammenarbeit mit Intel und Amazon. Eigentlich sollte Windows 11 schon…

2 Tagen ago

Gartner: CO2-Emissionen von Hyperscalern beeinflussen Cloud-Einkauf

Nachhaltigkeitsinvestitionen werden zunehmen, da Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) die Berichterstattung der Unternehmen verändern.

2 Tagen ago

US-Handelsministerium: Chipkrise zieht sich bis ins zweite Halbjahr 2022

Ein Grund für die anhaltende Knappheit ist die weiterhin hohe Nachfrage. Ereignisse wie die Corona-Pandemie…

3 Tagen ago

Android-Malware stiehlt Geld und löscht Daten

Der Trojaner BRATA nimmt inzwischen auch Nutzer in den USA und Spanien ins Visier. Er…

3 Tagen ago