Categories: MobileSmartphone

Bloomberg: iPhone 7 kommt mit druckempfindlichem Home-Button

Apple stattet die kommende iPhone-Generation angeblich mit einem druckempfindlichen Home-Button aus. Die nicht näher genannten Quellen von Bloomberg bestätigen zudem frühere Berichte, wonach Apple das iPhone 7 Plus mit einem Dual-Kamera-System ausstattet und generell auf den klassischen Klinkenanschluss für Kopfhörer verzichtet.

Der Home-Button soll per Vibration künftig ein haptisches Feedback geben und auch verschiedene Gesten, beispielsweise für das Aufrufen des Home-Bildschirms ermöglichen. Beim Gehäuse setzt Apple demnach auf das Design von iPhone 6S und 6S Plus sowie die bekannten Displaygrößen von 4,7 und 5,5 Zoll. Es sollen aber die beiden inneren Linien, die sich aus der Integration der Antennen im Metallgehäuse ergeben, verschwinden.

Eine der Quellen hatte nach eigenen Angaben bereits Gelegenheit, einen Prototyp der neuen iPhone-Generation zu testen. Das Dual-Kamera-System liefere hellere und detailreichere Fotos als die Kamera von iPhone 6S und 6S Plus. Beide Sensoren nähmen Bilder mit unterschiedlichen Farbeinstellungen auf. Das Gerät füge beide Aufnahmen dann automatisch zu einem Foto zusammen. Das System biete Nutzern aber auch eine verlustfreie Zoomfunktion. Bloomberg geht wie der Analyst Ming-Chi Kuo davon aus, dass nur das iPhone 7 Plus die Kamera mit zwei Linsen erhält.

ANZEIGE

Sie haben Optimierungsbedarf bei Ihren Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

Der Wegfall des Kopfhöreranschluss soll indes Platz schaffen für einen zweiten Lautsprecher. Kopfhörer lassen sich weiterhin per Bluetooth oder mittels Adapter mit dem Ladeanschluss des iPhone verbinden.

Auch erwartet, dass Apple die neue iPhone-Generation im September vorstellt. Mit einer vollständigen Neugestaltung des Apple-Smartphones sei erst 2017 zu rechnen, wenn das iPhone seinen zehnten Geburtstag feiert.

[mit Material von Jake Smith, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Datenschutz & LinkedIn

Von über 830 Millionen Mitgliedern weltweit verwaltet das kalifornische Online-Karriereportal LinkedIn inzwischen Daten und Kontakte.…

2 Tagen ago

Matter: Neuer Standard für Smart Home

Die Connectivity Standards Alliance (CSA) will Matter zum neuen Konnektivitätsstandard für Smart Homes machen.

2 Tagen ago

Unverschlüsselte Geräte sind gefährlich

Unverschlüsselte Geräte sind ein Einfallstor für Hacker. Es ist schwierig, den Überblick über sämtliche Endpoints…

2 Tagen ago

Altanwendungen eine Chance geben

Altanwendungen besitzen keinen guten Ruf, obwohl sie viele Jahre treu und zuverlässig funktioniert haben. Es…

3 Tagen ago

Angriffe auf Computerspiele verdoppelt

Spielehersteller und Gamer-Accounts sind durch den Anstieg der Angriffe auf Webanwendungen nach der Pandemie gefährdet.…

3 Tagen ago

Backup-Kosten sparen

Datensicherung ist unabdingbar, kann aber ins Geld gehen. André Schindler, General Manager EMEA bei NinjaOne…

3 Tagen ago