Categories: MobileMobile Apps

SMS-Funktion kehrt in Facebook Messenger zurück

Facebook Messenger ermöglicht unter Android nun neuerlich den Versand und Empfang von SMS-Nachrichten. Damit versucht es, seine Nutzer zu noch längerem Verweilen in seinen Angeboten einzuladen. „Es gibt andere SMS-Clients, und manche sind ziemlich populär, da sie viele Anpassungen ermöglichen“, kommentierte Produktmanager Andrea Vaccari gegenüber TechCrunch. „Aber was wir glauben anbieten zu können ist Bequemlichkeit.“

Facebook hatte SMS 2012 schon einmal in den Messenger eingebaut. Im November 2013 strich es die Funktion mit der Begründung, sie werde zu wenig genutzt, um den Aufwand zu rechtfertigen. Einen Hinweis auf eine Rückkehr gab es dann im Februar 2016 mit einer Test-Implementierung.

Ab sofort lässt sich die Facebook-Messenger-App unter Android wieder als Standard-SMS-Client definieren. SMS erscheinen dann in violetter Schrift zwischen den blau gehaltenen Messenger-Chats. Die providerabhängigen Preise für den Versand von SMS ändern sich dadurch natürlich nicht. Aber immerhin ist die Funktion Chat Heads, die eingehende Nachrichten in anderen Apps einblenden kann, auch für SMS verfügbar.

Vaccari betont, Facebook speichere SMS zu keinem Zeitpunkt auf seinen Servern. Technisch ändere sich nichts am SMS-System, Messenger diene nur als alternativer Client. Dadurch ist es allerdings auch nicht möglich, SMS-Konversationen mit Messenger-Nachrichten derselben Person zusammenzuführen – anders als es etwa Google Hangouts automatisch macht.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Facebooks Messenger wird derzeit von etwa 900 Millionen Anwendern genutzt – mehr User hat nur WhatsApp aus gleichem Haus. Dennoch drängt Facebook seine Nutzer weiter mit allen Mitteln zur Verwendung dieser App. Ähnlich wie es 2014 schon Chat aus seiner Haupt-App verbannte, hat es diesen Monat die Chatfunktion von seiner Mobilsite gestrichen.

Üblicherweise führt Facebook neue Messenger-Funktionen zeitnah auch für iOS ein – so zum Beispiel im April die Unterstützung von Telefonkonferenzen mit bis zu 50 Teilnehmern, wenn auch ohne Video. Bei der SMS-Funktion ist das anders, weil iOS es Fremd-Apps nicht ermöglicht, sich als Standardlösung für Empfang und Versand von Nachrichten zu registrieren.

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Was macht attraktive Onlineshops und Co. in den Augen von Kunden aus?

Onlineshopping ähnelt zunehmend einem persönlichen Einkaufserlebnis in einem Offline-Geschäft. Mittlerweile haben Unternehmen reichliche Erfahrungen sammeln…

18 Stunden ago

Intel übertrifft die Erwartungen im vierten Quartal

Der Umsatz steigt auf 19,5 Milliarden Dollar. Es ist der höchste Quartalsumsatz in der Geschichte…

2 Tagen ago

Android-Apps unter Windows 11: Microsoft kündigt Betatest für Februar an

Microsoft realisiert die Funktion in Zusammenarbeit mit Intel und Amazon. Eigentlich sollte Windows 11 schon…

2 Tagen ago

Gartner: CO2-Emissionen von Hyperscalern beeinflussen Cloud-Einkauf

Nachhaltigkeitsinvestitionen werden zunehmen, da Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) die Berichterstattung der Unternehmen verändern.

2 Tagen ago

US-Handelsministerium: Chipkrise zieht sich bis ins zweite Halbjahr 2022

Ein Grund für die anhaltende Knappheit ist die weiterhin hohe Nachfrage. Ereignisse wie die Corona-Pandemie…

3 Tagen ago

Android-Malware stiehlt Geld und löscht Daten

Der Trojaner BRATA nimmt inzwischen auch Nutzer in den USA und Spanien ins Visier. Er…

3 Tagen ago