Categories: MobileMobile Apps

Google Maps für iOS erlaubt spontane Zwischenstopps

Google hat die Maps-Anwendung für iOS aktualisiert. Die neue Version 4.16.0 behebt mehrere nicht näher genannte Fehler und bringt auch neue Funktionen. Nutzer können nun während einer Navigation ihre eingegebene Route um Zwischenstopps erweitern, um beispielsweise zu tanken oder ein Restaurant zu besuchen. Bisher mussten sie dafür die Maps-App verlassen.

Spontane Zwischenstopps sind ab sofort in mehr als 100 Ländern möglich. Ein Klick auf das Lupensymbol in der Navigationsansicht öffnet ein Drop-down-Menü, das mögliche interessante Orte entlang der Route anbietet, darunter Tankstellen, Lebensmittelgeschäfte und auch Restaurants. Das Such-Symbol erlaubt es aber auch, nach in der Liste nicht enthaltenen Orten zu suchen – auch per Sprachbefehl. Danach kann der gewünschte Zwischenhalt der Route hinzugefügt werden.

Google Maps für iOS erlaubt es nun, spontan Zwischenstopps einzulegen (Bild: Google).

Darüber hinaus unterstützt Google Maps nun Apples 3D Touch. „Wenn Du mit 3D Touch das Google Maps App-Symbol gedrückt hältst, erfährst Du sofort, wie Du am besten nach Hause oder zur Arbeit kommst“, heißt es in den Versionshinweisen des Updates im App Store. 9to5Mac weist darauf hin, dass Apples eigene Kartenanwendung per 3D Touch zusätzlich eine standortbezogene Suche und auch das Teilen des eigenen Standorts erlaubt.

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Android-Nutzern steht die Zwischenstopp-Funktion schon seit Oktober vergangenen Jahres zur Verfügung. Sie zeigt auch an, um wie viele Minuten sich die Fahrzeit durch den Umweg zu einem zusätzlichen Halt verlängert.

Die jüngste Version von Google Maps für iOS ist ab sofort im App Store erhältlich. Nutzer, die die App schon installiert haben, erhalten das Update automatisch.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

GandCrab ist häufigste Ransomware

Die GandCrab Ransomware war 2020 die am häufigsten eingesetzte Erpresser-Software, während sich 2021 eher Babuk…

2 Tagen ago

Geld weg statt Liebe: iPhone-Krypto-Betrug eskaliert auch in Europa

1,2 Millionen Euro-Beute in nur einem Wallet entdeckt. Cyberganster nehmen vermehrt europäische und amerikanische Nutzer…

3 Tagen ago

Check Point verhindert Diebstahl von Krypto-Wallets

Die Sicherheitsforscher von Check Point Research entdeckten eine Schwachstelle im größten NFT-Online-Marktplatz Open Sea und…

3 Tagen ago

Trickbot gefährlichste Malware

Laut dem Check Point Research (CPR) Global Threat Index für September 2021 übernimmt Trickbot die…

4 Tagen ago

5G-Transformation – Chancen und Herausforderungen

Wie Unternehmen von der 5G Technologie profitieren und warum eine Multi-Cloud-Strategie sinnvoll ist, schildert David…

5 Tagen ago

ONLYOFFICE: Projektmanagement von unterwegs mit neuer Projects-App für Android, neue Features für bessere mobile Dokumentenbearbeitung auf iOS & Android

Spannende Neuigkeiten an der Mobile-Front von ONLYOFFICE! Die Open-Source-Plattform hat ihre mobile Projektmanagement-App “ONLYOFFICE Projects”-App…

5 Tagen ago