Categories: MobileMobile Apps

Yahoo Mail unterstützt Gmail

Yahoo hat Unterstützung für Gmail und Google Apps in seine Yahoo-Mail-App für Android, iOS und Web eingebaut. Anwender können damit nicht nur auf ihr Gmail-Konto zugreifen, sondern auch alle Konten einschließende Suchvorgänge starten. Dabei werden sämtliche Mails auf dem Server durchsucht – und nicht etwa nur die letzten. Vor Gmail hatte Yahoo Mail schon AOL Mail, Hotmail und Outlook.com integriert.

Alle Bearbeitungsvorgänge wie löschen, als gelesen markieren oder auch in Ordner verschieben würden alle Mailboxen übergreifend gespeichert, sagt Yahoo. Und der Versand könne von jedem beliebigen Konto aus erfolgen – nicht nur über seinen eigenen Dienst.

Als Vorteile nennt Yahoo, dass Gmail-Nutzer so von seinem Account Key profitieren und auf Passworteingabe verzichten können. Dabei wird das Postfach fest mit dem jeweiligen Gerät verbunden. Auch sei es in Yahoo Mail besonders einfach, Bilder, Videos und sonstige Dateien in eine Mail einzufügen. Vor allem aber steht Yahoos intelligenter Kontaktmanager Xobni damit auch für Gmail-Kontakte zur Verfügung. Er erkennt Verbindungen zwischen Kontakten und macht Vorschläge für weitere Adressaten, sobald der erste eingegeben wurde.

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

Die Gmail-Einbindung ist ab sofort weltweit verfügbar. Sie findet sich unter Einstellungen – Accounts – Postfach hinzufügen. Yahoo Mail schlägt eine solche Verbindung derzeit sogar selbsttätig vor, wenn sich Anwender einloggen.

Parallel hat Yahoo seine Mail-App für iOS nun zum Splitscreen-Modus auf iPad Air 2, iPad Mini 4 und iPad Pro kompatibel gemacht. Voraussetzung ist dafür iOS 9 oder höher. Zudem erschienen Nachrichten schneller und zuverlässiger, wenn der Nutzer mit einer Push-Benachrichtigung interagiere, heißt es. Und ein Archiv-Button wird jetzt für jede Mailbox angezeigt, die ein Archiv anbietet.

Unter Android bringt das heutige Update von Yahoo Mail (auf Version 5.1) die Option „Alle Auswählen“ zurück, die alle Nachrichten in einem Ordner erfasst. Außerdem können Android-Nutzer nun mit einem Antippen von einem Mailbox-Eingang zum anderen wechseln. Daneben gibt es optische Korrekturen, etwa deutlichere Hervorhebung ungelesener Mails durch eine blaue Markierung und Zusammenführung aller Einstellungen auf einer Seite. Auch hat Yahoo nach eigenen Angaben den Datenverkehr bei Nutzung eines Mobilfunknetzes reduziert.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

MacOS und Ransomware

Apple-Rechner gelten als besonders sicher. Angesichts der Bedrohung durch Ransomware bröckelt dieser Ruf, denn MacOS…

17 Stunden ago

Vier Jahre DSGVO

Zum vierten Jahrestag der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erklärt Herbert Abben, Director DACH beim SANS Institute, dass…

17 Stunden ago

Microsoft: Virtuelle Entwickler-Workstation Dev Box

Microsoft bereitet einen maßgeschneiderten Virtualisierungs-Service in der Cloud für Entwickler vor namens Microsoft Dev Box,…

18 Stunden ago

Windows 11 bereit für Unternehmenseinsatz

Microsoft sagt, dass Windows 11 einen wichtigen Meilenstein erreicht hat und bereit für den Einsatz…

3 Tagen ago

Nachhaltigkeit verbessert Geschäftsergebnis

Der Einsatz für Umweltschutz lohnt sich finanziell. Gesteigerte Effizienz, Innovation und Umsatzwachstum gehören zu den…

3 Tagen ago

Der Linux-Kernel 5.18 ist da

Der Linux-Kernel 5.18 enthält einen Intel-Treiber, der es dem Chip-Hersteller ermöglichen könnte, neue Silizium-Funktionen zu…

3 Tagen ago