Categories: MobileTablet

Microsoft plant großen Hardware-Launch im Oktober

Microsoft plant offenbar einen großen Hardware-Launch-Event im Oktober. ZDNet.com hat Gerüchte und Quelleninformationen gesammelt, denen zufolge zu diesem Termin ein neues Tablet Surface Pro 4, zwei Premium-Lumia-Smartphones, ein aktualisiertes Fitnessband und möglicherweise weitere Geräte vorgestellt werden sollen.

Der Termin Oktober für eine Hardware-Launch-Veranstaltung findet sich etwa in einem Bericht von WPDang. Nicht unbedingt zufällig steht für Oktober auch die Veröffentlichung des nächsten größeren Windows-10-Updates „Threshold 2“ an. ZDNet.com hat zudem von Quellen gehört, Oktober sei der wahrscheinliche Termin und New York City der wahrscheinliche Veranstaltungsort. In New York entsteht auch gerade ein „Flagship Store“ an der Fifth Avenue, der diesen Herbst eröffnet werden soll.

Die vorgesehenen Windows-Phones werden angeblich die intern als Cityman und Talkman bezeichneten Modelle sein und unter Windows 10 Mobile laufen. Das Tablet Surface Pro 4 ist natürlich als Nachfolger des aktuellen Surface Pro 3 gedacht und wird wie dieses eine Intel-CPU nutzen sowie unter Windows 10 (der Tablet-und-Desktop-Standardversion) laufen. Wahrscheinlich scheint, dass es zum Zubehör des Surface Pro 3 kompatibel sein wird.

Quellen zufolge wird hingegen auch die zweite Version von Microsofts Fitnessband nicht unter Windows 10 laufen, sondern einen Firmware-Core verwenden, der mit Windows nichts zu tun hat. Dass es ebenfalls im Oktober vorgestellt werden soll, übermitteln WPDang und Quellen von ZDNet.com.

WPDang erwartet überdies noch ein ganz anders geartetes Gerät auf dem Event – etwa eine Mini-Konsole als Ableger der Xbox One. Und The Verge denkt laut über weitere Hardware unter dem Namen Surface nach. Nicht zu erwarten ist hingegen ein immer wieder in Gerüchten auftauchendes Surface Phone, das kaum zusammen mit neuen Lumia-Modellen vorgestellt werden würde. Wahrscheinlicher ist eine Neuheit aus dem Umfeld der Augmented-Reality-Brille HoloLens, die Microsoft 2016 einführen wird.

Zuvor wird Microsoft aber ab 4. September auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin PCs, Tablets und andere Windows-Geräte seiner OEM-Partner vorstellen. Zu bedenken gilt im Vorfeld eines möglichen Hardware-Events auch, dass Microsofts Führung um CEO Satya Nadella Hardware vor allem als Möglichkeit sieht, die für Microsoft zentralen Angebote – Software und Services – vorzuführen.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Loading ...
Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Sicherheitsrisiko Schatten-IoT

Schatten-IT im Internet der Dinge (IoT) verbirgt zahlreiche Risiken. Mirko Bülles, Director TAM bei Armis,…

18 Stunden ago

Das Lizenzmodell Microsoft New Commerce Experience

Microsofts New Commerce Experience ist umstritten. Ob es Chancen für Cloud Service Provider gibt oder…

18 Stunden ago

Digitale Gesundheitsakte revolutioniert die Pferdezucht

Der Oldenburger Pferdezuchtverband zählt zu den führenden Zuchtverbänden Deutschlands. Mit der digitalen Pferdeakte sorgt er…

18 Stunden ago

Die Hummel sticht

Laut Cybersecurity-Forschern wird der Bumblebee (Hummel) Loader schnell zu einem Favoriten von Ransomware-Banden. Er steht…

19 Stunden ago

Linux: Rust wird bald integriert

Linus Torvalds ist vorsichtig optimistisch, Rust in die nächste Version des Linux-Kernels zu integrieren, wahrscheinlich…

2 Tagen ago

Google öffnet Earth Engine für alle

In den letzten zehn Jahren hatten Forscher in der akademischen und gemeinnützigen Welt über die…

2 Tagen ago