Categories: MobileMobile OS

Bericht: Google entwickelt Android-Version für Virtual Reality

Google hat einem Bericht des Wall Street Journal zufolge nach der Übernahme von Oculus VR durch Facebook ein Entwicklerteam zusammengestellt, das eine Android-Version für Virtual-Reality-Applikationen entwickeln soll. Demnach arbeiten eine zweistellige Zahl von Ingenieuren sowie weitere Mitarbeiter an dem Projekt. Hersteller von Virtual-Reality-Geräten sollen die Android-Version kostenlos erhalten.

Das Team wird laut WSJ von Clay Bavor und Jeremy Doig geleitet. Ihren LinkedIn-Profilen zufolge bekleide Bavor die Position eines Vizepräsidenten für Produktentwicklung und Doig sei Direktor des Bereichs Engineering. Bavor habe zudem Googles Papp-VR-Brille Google Cardboard mit entwickelt.

Das Projekt an sich bezeichnet die Zeitung als spekulativ, da Virtual-Reality-Geräte bisher erst in kleinen Stückzahlen ausgeliefert würden. Spieleentwickler, Filmstudios und andere stuften Virtual Reality aber als ein vielversprechendes neues Produkt ein.

Die Technik habe unter anderem Anfang des Monats im Mittelpunkt der Game Developers Conference in San Francisco gestanden, heißt es weiter in dem Bericht. Besucher hätten dort beispielsweise für eine Demonstration der Oculus-Produkte Wartezeiten von zwei Stunden in Kauf genommen. Auf ähnlich großes Interesse sei auch die Virtual-Reality-Technologie des Chipherstellers Nvidia gestoßen.

Den Virtual-Reality-Boom hatte Facebook durch den Kauf von Oculus für zwei Milliarden Dollar ausgelöst. CEO Mark Zuckerberg hatte in dem Zusammenhang Virtual Reality als die kommende „Computing Plattform“ und den Nachfolger von Mobile bezeichnet. Seitdem haben auch Samsung und Sony eigene Produkte vorgestellt. Microsoft wiederum arbeitet an einem HoloLens genannten Gerät, das virtuelle Gegenstände mit der realen Welt kombiniert.

Google hatte laut WSJ im vergangenen Jahr eine Finanzierungsrunde über 542 Millionen Dollar für das Start-up Magic Leap angeführt. Das in Florida ansässige Unternehmen entwickelt eine eigene Virtual-Reality-Brille. Zudem arbeite ein anderes Google-Team an einem Tablet, das mehrere Kameras verwende, um ähnlich wie Microsofts HoloLens virtuelle Gegenstände in der realen Welt anzuzeigen.

Das Smartphone-Segment dominiert Googles Mobilbetriebssystem Android mit einem Marktanteil von rund 80 Prozent. Zudem bietet der Internetkonzern spezielle Android-Versionen für Fahrzeuge, Wearables und Fernseher an.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Ohne Passwort-Management keine IT-Sicherheit

Neben hochentwickelten Firewalls und Authentifizierungsverfahren spielt eine möglichst hohe Passwortsicherheit eine entscheidende Rolle für die…

3 Tagen ago

Starke Leistung im kompakten Desktop-PC | MSI Business & Productivity Desktop-PCs für vielseitige Anwendungen

Ein klassischer Desktop-PC im Tower-Format ist nicht für jeden geeignet, besonders bei begrenztem Arbeitsraum. MSI…

3 Tagen ago

Silicon Security Day Europe

Wie kann Künstliche Intelligenz helfen, den Krieg gegen Ransomware und "Nukleare" Ransomware 3.0 zu gewinnen?

3 Tagen ago

Silicon Security Day Austria

Beim Silicon Security Day in Österreich am 2. Juni 2022 ab 9:45 Uhr dreht sich…

3 Tagen ago

ONLYOFFICE kündigt umfangreiches Update für Kollaborationsplattform und Dokumenten-Editoren an

Die quelloffene Online-Office-Lösung ONLYOFFICE kündigt ein umfangreiches Update für ihre Kollaborationsplattform (ONLYOFFICE Workspace 12.0) und…

3 Tagen ago

VeeamON: Veeam wird Marktführer bei Data Protection

Auf der Konferenz VeeamON zeigt sich Veeam sehr optimistisch. Die Zahlen unabhängiger Marktforscher bestätigen den…

3 Tagen ago