Categories: Unternehmen

Gmail 5.0 für Android unterstützt Exchange- und IMAP/POP-Konten

Gmail für Android unterstützt ab sofort Mail-Konten alternativer Anbieter wie Yahoo und Microsoft Outlook. Konkret bietet Version 5.0 zusätzlich zu Googles eigenem E-Mail-Dienst Support für IMAP/POP- und Exchange-Konten. Für die Unterstützung von Exchange muss neben der neuen Gmail-App auch Exchange-Dienste 6.5 auf dem Android-Gerät installiert werden. Derzeit sind die Varianten über Google Play noch nicht erhältlich. Dafür stehen sie als APKs zur Verfügung.

Vor wenigen Tagen tauchte bereits ein Video auf, das offenbar von Google selbst zu stammen scheint und einen kurzen, aber aufschlussreichen Einblick in Gmail 5.0 bot. So können Interessierte zum einen das neue Design der App bestaunen, welches der Clip mit den Worten „Alle ihre liebgewonnenen Features in einem frischen, neuen Look“ ankündigt.

Den interessanteren Aspekt der kommenden Gmail-Version bot allerdings der letzte Teil des Videos: Dort verkündet Google, der Nutzer habe mit der Smartphone-App künftig auch „Zugriff auf alternative E-Mail-Konten von Yahoo Mail, Outlook und anderen“. Anschließend zeigt das Video dem Anwender, wie er mit einem einfachen Fingerwisch von links nach rechts zwischen den verschiedenen Postfächern wechseln kann.

Die bisherige Version der Gmail-App unterstützt demgegenüber ausschließlich die Konten des Google-Dienstes. Um zwischen verschiedenen Konten respektive Postfächern wechseln zu können, müssen Nutzer daher mehrere E-Mail-Anwendungen gleichzeitig einsetzen. Die durch die Integration weiterer Accounts erzielte Effektivitätssteigerung der App dürfte deshalb auch zu einer erhöhten Popularität von Gmail führen.

Ferner weist die neue Gmail-App bereits das sogenannte Material Design auf. Dabei handelt es sich um Googles neue einheitliche Oberfläche für Webapps und Android, die der Internetkonzern auf der hauseigenen Entwicklermesse Google I/O im Juni vorgestellt hatte.

Sie wurde eigens für das kommende Android 5.0 Lollipop und die Google-Apps konzipiert. Das neue Layout bietet beispielsweise Elemente, deren Größe sich dynamisch anpassen lässt. Überdies bestehen nun größere weiße Zwischenräume zwischen ihnen. Zusätzliche Animationen, etwa beim Wechseln zwischen Anzeigen oder als Touch-Feedback, wurden zudem ebenso integriert wie Schatten und Lichteffekte zur räumlichen Hervorhebung der einzelnen Oberflächenelemente.

Download: Gmail 5.0 für Android und Exchange-Dienste 6.5

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Gmail 5.0 für Android unterstützt auch IMAP/POP und Exchange-Konten (Bild: ZDNet.de)
Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

MacOS und Ransomware

Apple-Rechner gelten als besonders sicher. Angesichts der Bedrohung durch Ransomware bröckelt dieser Ruf, denn MacOS…

17 Stunden ago

Vier Jahre DSGVO

Zum vierten Jahrestag der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erklärt Herbert Abben, Director DACH beim SANS Institute, dass…

18 Stunden ago

Microsoft: Virtuelle Entwickler-Workstation Dev Box

Microsoft bereitet einen maßgeschneiderten Virtualisierungs-Service in der Cloud für Entwickler vor namens Microsoft Dev Box,…

18 Stunden ago

Windows 11 bereit für Unternehmenseinsatz

Microsoft sagt, dass Windows 11 einen wichtigen Meilenstein erreicht hat und bereit für den Einsatz…

3 Tagen ago

Nachhaltigkeit verbessert Geschäftsergebnis

Der Einsatz für Umweltschutz lohnt sich finanziell. Gesteigerte Effizienz, Innovation und Umsatzwachstum gehören zu den…

3 Tagen ago

Der Linux-Kernel 5.18 ist da

Der Linux-Kernel 5.18 enthält einen Intel-Treiber, der es dem Chip-Hersteller ermöglichen könnte, neue Silizium-Funktionen zu…

3 Tagen ago