US-Patentamt verweigert Apple Markenrechte für Touch ID

Apple erhält keinen Markenschutz für das zusammen mit dem iPhone 5S vorgestellte Authentifizierungssystem Touch ID. Das berichtet AppleInsider unter Berufung auf eine Entscheidung des US-Patent and Trademark Office. Als Grund nennt die Behörde eine Verwechslungsgefahr mit der Marke „Kronos Touch ID“ des auf Zeiterfassungssysteme spezialisierten US-Unternehmens Kronos.

Kronos hatte die Marke schon 2003 beantragt und 2005 das biometrische Zeiterfassungssystem Kronos Touch ID auf den Markt gebracht. Laut AppleInsider ist es vor allem bei großen Handelsketten weit verbreitet und daher deren Mitarbeitern gut bekannt.

Das Patentamt stellt in seiner im Mai ergangenen und erst jetzt veröffentlichen Entscheidung fest, dass der Wortteil einer Marke, also Touch ID, einen höheren Wiedererkennungswert hat als der Designteil einer Marke. Das USPTO stellt also an Wortmarken wie Touch ID höhere Anforderungen als beispielsweise an ein Logo.

„Die Marke des Antragstellers enthält dieselben Wörter wie die registrierte Marke, und es gibt keine Wörter, um sie von der registrierten Marke zu unterscheiden“, zitiert AppleInsider aus der Entscheidung des USPTO. Apples Marke Touch ID unterscheide sich von der von Kronos angemeldeten Marke lediglich durch die Streichung des Worts „Kronos“. Das sei aber nicht ausreichend, um sich von einer registrierten Marken abzusetzen.

Apple hat nun sechs Monate Zeit, um die Ablehnung des Patentamts anzufechten oder sie zu akzeptieren. Die Einspruchsfrist läuft am 7. November ab.

AppleInsider vermutet, dass Apple eine Lizenzvereinbarung mit Kronos anstreben wird. Eine ähnliche Abmachung hatte das Unternehmen aus Cupertino in Bezug auf die Marken iPhone und iOS auch mit Cisco getroffen.

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Covid-Hacker attackieren E-Mail-Konten

Mit getürkten Informationen über die Covid-Variante Omikron verstärken Hacker ihre Angriffe auf E-Mail-Konten, erklärt Dr.…

14 Minuten ago

Bedrohung durch Cybercrime-as-a-Service

Drei Tipps zur Abwehr von Ransomware-Attacken, die als Cybercrime-as-a-Service (CaaS) gestartet werden, geben die Experten…

45 Minuten ago

Edge Computing für smarte Städte

Kommunen sind gefordert, die Lebensqualität ihrer Bürger zu erhöhen. Edge Computing ist dabei der Schlüssel…

7 Stunden ago

Trendthema Network as a Service

Network as a Service (NaaS) hat das Zeug, traditionelle Netzwerkinfrastrukturen zu revolutionieren. Die digitale Transformation…

7 Stunden ago

Backup verteidigt gegen Ransomware

Erpressern wird es früher oder später gelingen, in ein Unternehmensnetzwerk einzudringen. Deswegen hat Backup als…

7 Stunden ago

Angreifen erlaubt! Ethisches Hacking stellt Netzwerksicherheit auf die Probe

Die Mehrzahl der Unternehmen in Deutschland verfügt heute über eine IT-Abteilung und ein unternehmenseigenes Netzwerk…

8 Stunden ago