Microsoft verteilt Lumia-Update Cyan

Microsoft hat mit der Verteilung des Cyan genanntes Updates für seine Lumia-Smartphones begonnen. Es ist eine Mischung aus Windows Phone 8.1 und Upgrades, die exklusiv für die Lumia-Produktreihe zur Verfügung stehen. Dazu gehören neue Kamerafunktionen und Einstellmöglichkeiten für das Display.

Microsoft hat die Oberfläche der Kamera-App überarbeitet und den Zugriff auf Bearbeitungs- und Social-Networking-Funktionen vereinfacht. Neu ist auch eine Zoomfunktion bei voller Auflösung.

Das Update beinhaltet zudem Änderungen für den Homebildschirm, darunter eine dritte Reihe mit Live-Kacheln. Sie soll Nutzern mehr Möglichkeiten bieten, den Startbildschirm an ihre Bedürfnisse anzupassen.

Cyan enthält auch verschiedenen Neuerungen von Windows Phone 8.1 wie die Word-Flow-Tastatur, die Eingaben durch Wischbewegungen erlaubt. Darüber hinaus steht Besitzern von Lumia-Smartphones nach der Installation von Cyan auch der Sprachassistent Cortana zur Verfügung – vorausgesetzt, er ist bereits in ihrer Landessprache erhältlich.

Microsoft liefert Cyan seit gestern aus. In den kommenden Wochen sollen alle Lumia-Geräte mit Windows Phone 8 die neue Version erhalten.

Microsoft hatte im April die Übernahme von Nokias Handysparte, zu der auch die Lumia-Smartphones gehören, abgeschlossen. Gerüchten zufolge wird das Unternehmen noch in diesem Monat einen massiven Stellenabbau bekannt geben. Er soll vor allem die 25.000 Mitarbeiter treffen, die Microsoft von Nokia übernommen hat. Auf die Auslieferung des Cyan-Updates haben die erwarteten Sparmaßnahmen offenbar keinen Einfluss.

[mit Material von Ben Fox Rubin, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

7 Stunden ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

7 Stunden ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

8 Stunden ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

8 Stunden ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

12 Stunden ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

13 Stunden ago