Google stellt 100-Dollar-Smartphone-Plattform Android One vor

Google hat auf seiner Entwicklermesse Google I/O eine Smartphone-Plattform vorgestellt, die Android-Geräte für unter 100 Dollar ermöglichen soll. Das Referenzdesign Android One sieht ein 4,5 Zoll großes Display, einen SD-Card-Slot, Dual-SIM-Unterstützung und ein Radio vor.

One-Smartphones erhalten eine vollständige Google-Play-Unterstützung und wie die Nexus- und Play-Edition-Modelle eine zeitnahe Aktualisierung auf Android-Updates. Anfangs sollen die Geräte in Indien, später aber auch in anderen Ländern erhältlich sein. Laut Android-Chef Sundar Pichai will Google mit Android One eine Milliarde Menschen erreichen.

Herstellern steht die Möglichkeit offen, eigene Apps auf die Geräte zu installieren. Allerdings dürften sich die Modifikationen nicht mit denen heutiger Hersteller-Smartphones vergleichen lassen. Deren Anpassungen sind of die Ursache für lange Wartezeiten bei Android-Updates. Außerdem sollen Nutzer das Recht erhalten, vorinstallierte Apps löschen zu können.

Googles Geschäftsmodell basiert darauf, dass so viele Menschen wie möglich Zugriff auf das Internet erhalten, sodass sie Dienste des Internet-Konzerns nutzen können. Laut den letzten Quartalsergebnissen liegt der Anteil von Werbeeinnahmen am Gesamtumsatz in Höhe von 15,42 Milliarden Dollar bei über 91 Prozent. Die jetzt angekündigte Referenzplattform Android One ist auch eine Reaktion auf Anbieter wie Mozilla, deren Mobilbetriebssystem Firefox OS bereits heute in Geräten für unter 100 Dollar zum Einsatz kommt.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Weitere Berichte zur Google I/O:

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Yippie-Ya-Yay, Schweinebacke!

Bruce Willis per Deepfake: Der Die Hard Star hat seine Persönlichkeitsrechte für einen digitalen Zwilling…

1 Tag ago

Quantum Builder verbreitet Trojaner

Der Remote Access Trojaner (RAT) Agent Tesla wird mittels Spear Phishing über einen im Dark…

2 Tagen ago

Red Hat kündigt OpenStack Platform 17 an

Die neue Version der OpenStack Platform 17 unterstützt Service-Provider beim Aufbau umfangreicher, sicherer und moderner…

2 Tagen ago

Digitale Souveränität gefordert

Auf dem IONOS Summit in der Messe Karlsruhe ging es um den Cloud-Markt und neue…

2 Tagen ago

Google stellt Stadia ein

Google wird seinen Spieledienst Stadia am 18. Januar 2023 abschalten. Die Spieler erhalten ihr Geld…

2 Tagen ago

Der Wandel ist die neue Konstante

Mitarbeiter verlassen sich heute auf digitale Tools am Arbeitsplatz, um entspannter zusammenzuarbeiten, aber gleichzeitig sind…

2 Tagen ago