Categories: Unternehmen

Steve Ballmer motiviert jetzt Studenten

Der frühere Microsoft-CEO Steve Ballmer hat sich als Redner für eine Abschlussfeier an der Universität Washington einspannen lassen. Während seines 15-minütigen Auftritts kritisierte er, die Stimmung sei „für meinen Geschmack etwas zu gedämpft“. Folglich versuchte Ballmer, sie zu beleben, und rief den Studienabgängern zu: „Chancen! Chancen! Chancen! Sie erwarten euch!“

Drei Elemente seien für berufliche Erfolge wichtig, erklärte der Manager: Nutze den Tag, vertritt deine Meinung und „sei Hardcore“. Dies erläuterte er an der eigenen Karriere: „Meine Eltern hielten mich für verrückt. Sie haben beide nicht studiert, und sie hielten Microsoft für eine wilde Fantasie. Ich hatte Glück, ich habe den Tag genutzt.“

Als weiteres Beispiel nannte Ballmer Jack Dorsey, einen der Twitter-Gründer, der später auch noch Square erfand. Dorsey sei der Beweis, dass eine entschiedene Meinung zu Chancen führe.

Mit „Hardcore sein“ umschrieb Ballmer eine gewisse Starrköpfigkeit. Beispielsweise habe man Microsoft eingangs gesagt, es könne keine Software verkaufen. Aber es sei nicht von seiner Linie abgewichen. Ein anderes Beispiel sei Nelson Mandela.

„Denken Sie an Nelson Mandela … den konstanten, unermüdlichen, langfristigen Kampf gegen die Apartheid, der sich letztlich gelohnt hat. Chance heißt, dass man ergreift, was da ist. Man braucht eine Meinung, aber auch Geduld und Entschlossenheit.“

Gleichzeitig sprach Ballmer denjenigen Studienabgängern Mut zu, die noch keine beruflichen Pläne gefasst hatten. „Ich bin jetzt 58 Jahre alt, und ich weiß auch noch nicht, was ich als Nächstes tun werde.“

[mit Material von Nick Farrell, TechEye.net]

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

2 Tagen ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

2 Tagen ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

2 Tagen ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

2 Tagen ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

2 Tagen ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

2 Tagen ago