Startmenü für Windows kehrt voraussichtlich nicht vor 2015 zurück

Anders als erwartet wird das kommende Update 2 für Windows 8.1 doch nicht das von vielen Nutzern vermisste Startmenü zurückbringen. Von der Änderung in Microsofts Plänen berichten bisher zuverlässige Quellen der ZDNet.com-Autorin und Microsoft-Expertin Mary Jo Foley. Bis vor Kurzem hatte es noch geheißen, Microsoft wolle das neue „Mini“-Startmenü mit dem zweiten Update für Windows 8.1 im August ausliefern.

Nun hat sich Microsofts Operating Systems Group offenbar dazu entschieden, das selbstentwickelte Startmenü erst mit dem nächsten Major Release von Windows (Codename Threshold) verfügbar zu machen. Threshold, das wahrscheinlich als Windows 9 in den Handel kommt, wird für April 2015 erwartet. Unklar ist Foley zufolge, ob die Verschiebung damit zusammenhängt, dass das Feature nicht rechtzeitig eingebaut werden kann oder es einen anderen Grund für die Planänderung gibt.

Erster Entwurf des kommenden Startmenüs für Windows (Bild: Microsoft)

Microsoft arbeitet weiter mit Hochdruck daran, Windows 8.x einfacher mit Maus und Tastatur bedienbar zu machen sowie Anwendern eine ähnliche Desktop-Nutzererfahrung zu liefern wie mit den Vorgängerversionen. Diese Strategie hat sich laut Foley nicht geändert.

Das von Microsoft neu entwickelte Startmenü wird nicht mit den von Windows XP, Vista oder 7 bekannten identisch sein. Es soll zwar Ähnlichkeiten aufweisen, aber auch das Startbildschirm-Konzept im Metro/Modern-UI-Stil von Windows 8 aufgreifen. Wer das klassische Windows-Startmenü bevorzugt, kann schon jetzt zu einigen Drittanbieter-Lösungen wie Start8 von Stardock, Pokki für Windows 8 oder Classic Shell greifen.

Einen ersten Entwurf des neuen Startmenüs hatte Microsoft Anfang April auf seiner Entwicklerkonferenz Build 2014 gezeigt. In der linken Spalte finden sich demnach weiterhin die zuletzt genutzten Programme, während die rechte Spalte die Möglichkeit bietet, Kacheln beziehungsweise Windows-Store-Apps anzuheften.

Terry Myerson, Executive Vice President der Operating Systems Group, machte damals keine konkreten Angaben zur Verfügbarkeit. Er sprach lediglich von einer „künftigen Windows-Version“. Ende April folgende Leaks deuteten jedoch darauf hin, dass die internen Pläne das Startmenü für das Update 2 von Windows 8.1 vorsahen.

Myerson hatte auf der Build auch eine neue Option vorgestellt, Metro- oder Windows-Store-Apps in Fenstern auf dem Desktop auszuführen. Laut Foley wird dieses Feature ebenfalls erst mit Threshold eingeführt und nicht schon mit Windows 8.1 Update 2.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Björn Greif

Björn kam nach seinem Magisterstudium und Ausflügen in den Sportjournalismus 2006 als Volontär zu ZDNet. Im Anschluss wurde er Redakteur und hat mehr als 12.600 Nachrichten zu tagesaktuellen Themen verfasst, mit Schwerpunkt auf Business, Hardware und Mobile.

Recent Posts

Zero Trust für OT in kritischen Infrastrukturen

Zero Trust in kritischen Infrastrukturen unter Operations Technologie (OT) umzusetzen, ist dringend notwendig, aber eine…

3 Stunden ago

Netzwerksicherheit erfordert professionelle Partner

Netzwerkmanagement in hybriden und Multi-Cloud-Umgebungen muss in eine Gesamtstrategie für Cybersicherheit einbezogen werden. Dafür sind…

4 Stunden ago

AWS bietet Graviton2-basierte EC2-Instanzen für GPU-basierte Workloads

Ein mögliches Einsatzgebiet ist das Streaming von Android-Spielen. Vorteile ergeben sich auch bei der Nutzung…

1 Tag ago

Phishing-Attacken auf Sparkassen und Volksbanken

Cyberkriminelle versuchen derzeit gezielt, mit Phishing-Mails den Kunden der deutschen Sparkassen und Volks-/Raiffeisenbanken die Zugangsdaten…

1 Tag ago

Volles Risiko: Wertschöpfung im digitalen Zeitalter sichern

Experten von Deloitte, HORNBACH, dem LKA und Link11 haben sich mit den Bedrohungen digitaler Unternehmenswerte…

2 Tagen ago

Versicherungen: Online-Kunden verzichten auf persönliche Beratung

Weil Kunden beim Erwerb von Online-Versicherungen fast immer persönliche Beratung dankend ablehnen, müssen die Anbieter…

2 Tagen ago