Categories: MobileSoftwareTablet

Adobe veröffentlicht Lightroom Mobile für iPad

Adobe hat wie erwartet eine Mobilversion seiner Bildbearbeitung und -verwaltung Lightroom für Apples iPad veröffentlicht. Damit können iPad-Besitzer die von der Desktop-Ausgabe bekannten Werkzeuge auch auf ihrem Tablet nutzen. Allerdings funktioniert Lightroom Mobile nicht eigenständig, sondern setzt Lightroom 5 sowie ein Creative-Cloud-Abonnement voraus.

Die Companion App bietet viele, aber längst nicht alle Tools der aktuellen Desktop-Version Lightroom 5. An Bord sind Bearbeitungsfunktionen wie Scharfzeichnen, Kontrast, Rauschreduzierung, Farbtemperatur, Weißabgleich und mehr. Dafür fehlen einige Werkzeuge zur Bildverwaltung und die Vorschau in voller Auflösung, die in Konkurrenzlösungen wie Photosmith enthalten sind.

Lightroom Mobile ist ab sofort für Apples iPad verfügbar (Bild: Lori Grunin/CNET).

Stattdessen integriert Adobe in seine mobile App die mit Lightroom 5 eingeführten Smart-Vorschauen, die auch ohne Zugriff auf die originalen RAW-Dateien bei der schnellen Bildbearbeitung helfen sollen. Dazu kommt ein Proxy-Verfahren zum Einsatz, bei dem kleinere Versionen der Originaldateien im DNG-Format angelegt werden. Daran vorgenommene Änderungen werden automatisch auf die Originaldateien übertragen, sobald diese wieder verfügbar sind. Jedoch ist so die Auflösung für eine detaillierte Bearbeitung teilweise zu gering.

Korrekturen, Metadaten und Änderungen an Bildersammlungen werden zwischen Lightroom Mobile und dem Lightroom-Katalog auf dem Mac oder Windows-Rechner synchronisiert. Anders herum werden mit dem iPad aufgenommene Bilder automatisch mit dem Lightroom-Katalog auf dem Desktop abgeglichen. Synchronisierte Fotos lassen sich mit jedem Webbrowser betrachten.

„Mit Lightroom Mobile sind die professionellen Workflows jetzt auch mobil verfügbar“, kommentiert Winston Hendrickson, Vice President Creative Media Solution bei Adobe, den Start der Companion App. „Jetzt können Fotografen ihre Bilder bearbeiten, unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden, und über die Creative Cloud nahtlos mit ihrem Desktop-Katalog synchronisieren.“

Die 41,6 MByte große Anwendung kann ab sofort kostenlos aus Apples App Store heruntergeladen werden. Voraussetzung für die Nutzung ist jedoch Lightroom 5.4 für Windows oder Mac sowie ein Creative-Cloud-Abo (Fotografieprogramm Photoshop, Creative Cloud für Einzelanwender, Creative Cloud für Schüler, Studierende, Lehrkräfte und Dozenten, Creative Cloud für Teams). Für letzteres fallen monatlich mindestens 12,99 Euro an. Eine Möglichkeit, Lightroom Mobile einzeln zu erwerben, gibt es nicht.

Die aktuelle App funktioniert auf dem iPad 2 oder neuer mit iOS 7 oder höher. Eine Version für iPhone soll in Kürze folgen. Auch eine Portierung für Android ist geplant.

[mit Material von Lori Grunin, CNET.com]

Björn Greif

Björn kam nach seinem Magisterstudium und Ausflügen in den Sportjournalismus 2006 als Volontär zu ZDNet. Im Anschluss wurde er Redakteur und hat mehr als 12.600 Nachrichten zu tagesaktuellen Themen verfasst, mit Schwerpunkt auf Business, Hardware und Mobile.

Recent Posts

Intel übertrifft die Erwartungen im vierten Quartal

Der Umsatz steigt auf 19,5 Milliarden Dollar. Es ist der höchste Quartalsumsatz in der Geschichte…

16 Stunden ago

Android-Apps unter Windows 11: Microsoft kündigt Betatest für Februar an

Microsoft realisiert die Funktion in Zusammenarbeit mit Intel und Amazon. Eigentlich sollte Windows 11 schon…

16 Stunden ago

Gartner: CO2-Emissionen von Hyperscalern beeinflussen Cloud-Einkauf

Nachhaltigkeitsinvestitionen werden zunehmen, da Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) die Berichterstattung der Unternehmen verändern.

1 Tag ago

US-Handelsministerium: Chipkrise zieht sich bis ins zweite Halbjahr 2022

Ein Grund für die anhaltende Knappheit ist die weiterhin hohe Nachfrage. Ereignisse wie die Corona-Pandemie…

2 Tagen ago

Android-Malware stiehlt Geld und löscht Daten

Der Trojaner BRATA nimmt inzwischen auch Nutzer in den USA und Spanien ins Visier. Er…

2 Tagen ago

Microsoft: Teams überschreitet Marke von 270 Millionen monatlich aktiven Nutzern

Das ist ein Plus von 20 Millionen Nutzern im Vergleich zum Juli 2022. Auch die…

2 Tagen ago